Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Motivation

  1. #1
    Men`s Health Abonnent Avatar von millencolin
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Motivation

    Hallo zusammen

    Ich trainiere nun schon recht lange, aber in den letzten 2-3 Jahren hat sich nicht mehr viel getan. Hab irgendwie keinen Bock mehr, trainier Jahr ein Jahr aus bei ca.85kg rum, ist nix halbes und nix ganzes!

    Meine Frage: Wie schafft ihr es, euch in so einer Situation zu motivieren? Hat jemand eine ähnliche Situation erfolgreich überwunden (ohne zu stoffen, hab ich noch nie, werd ich jetzt trotz allem auch nicht anfangen)?

  2. #2
    Flex Leser Avatar von Steffen L.
    Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    4.469
    TP und EP!

    wahrscheinlich trainierst du immer ohne variation.
    ...hat das System verstanden.

  3. #3
    Sportstudent/in Avatar von lupus
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    1.406
    ...ist mir in über 12 Jahren Training auch zwei mal passiert.

    Dies ist zumeist ein Anzeichen dafür, dass der Wille schwach wird. Dann ist es an der Zeit sich wieder aufzurappel und sich vor die eigenen Augen zu führen, welch enorme Vorteile ein Training der eigenen Kraft und Muskulatur für die Lebensqualität eines Menschen mit sich bringen.

    Es sind unzählige Vorteile aus allen nur erdenkbaren Sparten. Das reicht von der ästhetischen Entwicklung und der Erhöhung der eigenen Leistungskapazität bis hin zur charakterlichen Reifung. Vom gesundheitlichen Aspekt ganz zu schweigen.

    Als Alternative bleibt Dir natürlich auch noch ein schwächlicher, hässlicher und gebrechlicher Körper. Hättest Du da Lust zu?

    Motivation ist das A&O im Training, denn nur wenn der eigene Wille ein Ziel hat, kann der Körper auch einen festen Entwicklungskurs einschlagen. Wo kein Ziel, da auch kein Weg.

    Außerdem sollte man sich bewusst machen, welch wunderbares Erlebnis der Kampf gegen die eigenen Grenzen im Angesicht der momentanen Hantellast ist. Eine derartig radikale Form der Selbstüberwindung findet man ansonsten in unserem Leben so gut wie überhaupt nicht.

    Außerdem gibt es unzählige Variationen und Möglichkeiten, die dafür sorgen, dass einem das Training nie langweilig wird. Eigentlich hat man hier überhaupt gar keine Zeit, auch nur einen einzigen Tag zu verschwenden. Es gibt so viele tolle Systeme, die nur darauf warten, von Dir auf ihre Erfolgsträchtigkeit überprüft zu werden. Es gibt unzählige Kilos, die darauf warten, von Dir gestemmt zu werden und unzählige Massen von Protein, die darauf warten in die Form Deiner Muskeln gegossen zu werden.

    Mit Gewichten trainieren und Protein assimilieren. Gibt es einen alternativen Lebensstil? No way!

    Nutze jeden einzelnen Tag, jede einzelne Stunde, Minute und Sekunde. Sei dankbar, dass Du diese Chance und dieses Potential hast. Mach was daraus.

    Alles andere ist Ponyhof, Sonntagspumpen und Kindergarten zusammen. Aber dafür hast Du keine Zeit. Du musst wachsen!



    PS.: Ich verschieb das mal ins richtige Unterforum.

  4. #4
    Eisenbeißer/in Avatar von Christian3
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von lupus
    ...ist mir in über 12 Jahren Training auch zwei mal passiert.

    Dies ist zumeist ein Anzeichen dafür, dass der Wille schwach wird. Dann ist es an der Zeit sich wieder aufzurappel und sich vor die eigenen Augen zu führen, welch enorme Vorteile ein Training der eigenen Kraft und Muskulatur für die Lebensqualität eines Menschen mit sich bringen.

    Es sind unzählige Vorteile aus allen nur erdenkbaren Sparten. Das reicht von der ästhetischen Entwicklung und der Erhöhung der eigenen Leistungskapazität bis hin zur charakterlichen Reifung. Vom gesundheitlichen Aspekt ganz zu schweigen.

    Als Alternative bleibt Dir natürlich auch noch ein schwächlicher, hässlicher und gebrechlicher Körper. Hättest Du da Lust zu?

    Motivation ist das A&O im Training, denn nur wenn der eigene Wille ein Ziel hat, kann der Körper auch einen festen Entwicklungskurs einschlagen. Wo kein Ziel, da auch kein Weg.

    Außerdem sollte man sich bewusst machen, welch wunderbares Erlebnis der Kampf gegen die eigenen Grenzen im Angesicht der momentanen Hantellast ist. Eine derartig radikale Form der Selbstüberwindung findet man ansonsten in unserem Leben so gut wie überhaupt nicht.

    Außerdem gibt es unzählige Variationen und Möglichkeiten, die dafür sorgen, dass einem das Training nie langweilig wird. Eigentlich hat man hier überhaupt gar keine Zeit, auch nur einen einzigen Tag zu verschwenden. Es gibt so viele tolle Systeme, die nur darauf warten, von Dir auf ihre Erfolgsträchtigkeit überprüft zu werden. Es gibt unzählige Kilos, die darauf warten, von Dir gestemmt zu werden und unzählige Massen von Protein, die darauf warten in die Form Deiner Muskeln gegossen zu werden.

    Mit Gewichten trainieren und Protein assimilieren. Gibt es einen alternativen Lebensstil? No way!

    Nutze jeden einzelnen Tag, jede einzelne Stunde, Minute und Sekunde. Sei dankbar, dass Du diese Chance und dieses Potential hast. Mach was daraus.

    Alles andere ist Ponyhof, Sonntagspumpen und Kindergarten zusammen. Aber dafür hast Du keine Zeit. Du musst wachsen!



    PS.: Ich verschieb das mal ins richtige Unterforum.

    Geiler Beitrag

  5. #5
    Men`s Health Abonnent Avatar von Dale123
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    2.178
    Ich mache ab und zu mal einen Schummel-Trainingstag. Da trainier ich einfach so drauflos und mach zb auch so Sachen wie Curls in allen möglichen Varianten und sowas.

    Ist besser als kein Training und danach bin ich immer wieder frisch motiviert!

  6. #6
    75-kg-Experte/in Avatar von Mike123
    Registriert seit
    21.02.2005
    Beiträge
    402
    Zitat Zitat von Dale123
    Ich mache ab und zu mal einen Schummel-Trainingstag. Da trainier ich einfach so drauflos und mach zb auch so Sachen wie Curls in allen möglichen Varianten und sowas.

    Ist besser als kein Training und danach bin ich immer wieder frisch motiviert!
    Ich machs ähnlich.
    Wenn gar nichts mehr geht, fahr ich ins Gym, mach Übungen die cih schon länger nicht mehr im Plan habe mit wenig gewicht und vielen Wiederholungen.
    Ist eine nette Abwechslung und der garantierte Muskelkater am nächsten Tag motiviert zusätzlich.

  7. #7
    Men`s Health Abonnent Avatar von millencolin
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    2.125
    Zitat Zitat von lupus

    Mit Gewichten trainieren und Protein assimilieren. Gibt es einen alternativen Lebensstil? No way!

    Nutze jeden einzelnen Tag, jede einzelne Stunde, Minute und Sekunde. Sei dankbar, dass Du diese Chance und dieses Potential hast. Mach was daraus.

    Alles andere ist Ponyhof, Sonntagspumpen und Kindergarten zusammen. Aber dafür hast Du keine Zeit. Du musst wachsen!


    Hast recht, was wäre schon die Alternative? Ich bin jedesmal im Schwimmbad geschockt, wenn ich Kerle in meinem Alter seh (werd dieses Jahr 30)...die allermeisten haben ne Figur wie n Schlumpf!

    Schummel-Trainingstage hab ich in letzter Zeit viel zu viele eingelegt, neuer Job, abends schon recht platt vor dem Training...werde versuchen 1-2 Einheiten aufs Wochenende zu verlegen und da mal wieder richtig Gas zu geben.

  8. #8
    Men`s Health Abonnent Avatar von Supernatural
    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    2.046
    hab auch die letzten paar Jahre nur so vor mich hintrainiert, ich denke, das ist gar nicht mal so schlecht.
    Zu der Zeit hatte ich sehr viel mit Arbeit Job und Weiterbildung um die Ohren.
    Vor etwas mehr als nem halben Jahr hab ich dann wieder richtig angefangen.
    Bin wiede richtig motiviert, denke mal dieser Wille wieder was zu bewegen muss auch irgendwie von innen und von einem selbst kommen.

  9. #9
    Sportstudent/in Avatar von lupus
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von millencolin
    Hast recht, was wäre schon die Alternative? Ich bin jedesmal im Schwimmbad geschockt, wenn ich Kerle in meinem Alter seh (werd dieses Jahr 30)...die allermeisten haben ne Figur wie n Schlumpf!
    Da ich heute mein Manuskript an den Verlag schicke und es gerade nochmal durchgehe, habe ich ein kleines Zitat daraus gefunden, welches wie die Faust aufs Auge auf Deine Situation passt:

    Wenn Du Dir jedoch nicht die notwendige Zeit nehmen willst, um stark zu
    werden und zu bleiben, dann wirst Du Dir die Zeit nehmen müssen, um
    schwach, gebrechlich und verkümmert zu sein und zu bleiben. Aber das liegt in
    Deiner Hand.

    Es ist die Chance Deines Lebens. Deine einzige. Verbock sie nicht.

  10. #10
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    53
    Ich denke um langzeitige Motivation zu besitzen muss man auch einfach selber Wissen für wen man es macht und warum..
    Ich zum Beispiel fing mit langsamen Geplänkel an, nichts halbes nichts ganzes, keine Ernährung.. nahm meine 4 kg im ersten Jahr zu. Hab es gesehen, hat mich noch bisschen mehr motiviert.. dann irgendwann zwischendurch auf Ernärhung geachtet..
    Dann kam die Trennung mit der Freundin, hat sich nen anderen geschnappt und ist mit dem jetzt glücklich. Seitdem denke ich jedes mal beim Training dran wie ich ihr zeigen will, dass der kleine Kerl niemals das ihr bieten kann was ich konnte. Weder innerlich noch äußerlich. Und durchs trainieren werde ich die Aggressionen los die ich auf ihn habe.. und ich glaube die werden noch lange lange anhalten & daraus kann ich noch sehr viel Motivation schöpfen. Zusätzlich hab ich noch die Quelle des Spargeltarzans der ich mal war. Ich sagte vor einem Jahr zu einem Freund, ich möchte so aussehen wie er. Heute tu ichs, hab ihn "überholt" in der Masse. Sowas motiviert..
    Kleinere Etappenziele stecken die flott erreichbar sind und sich daran immer wieder hochpushen. Und das Ziel sollte eh ein unerreichbares, übermenschliches sein.. denn nur so gehst du an deine Grenzen!
    Das ist meine Theorie.. Ich bin seit Anfang des Jahres hochmotiviert und Ernähre mich richtig. Seitdem schon über 8kg zugenommen (inkl fett). Und das freut mich! Ich hab nie zunehmen können.. weil ich nie über 3500kcal kam, die ich täglich ca brauche um überhaupt fett anzusetzen!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motivation...
    Von Arnold-J. im Forum Anfängerforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 15:42
  2. Motivation
    Von millencolin im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 11:07
  3. Motivation
    Von hungriger-hugo im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 19:48
  4. Motivation
    Von Kahadir im Forum Anfängerforum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 10:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele