Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 109
  1. #51
    Sportbild Leser/in Avatar von GO-ON
    Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    94
    @DolbyMac: ich hoffe Du überlebst es

    GO-ON

  2. #52
    Discopumper/in
    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    181
    Sicher, dieser Sport ist wie gemacht für Leute mit chronisch schlechtem Gewissen

  3. #53
    Discopumper/in
    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    181
    ...wie bekämen die bei Kiesertraining PITT eigentlich unter einen Hut mit ihrer allgegenwärtigen Behauptung, Trainingsreize würden sich nicht addieren (bei ihrer Argumentation vs. Mehr-Satz-Training)?!

    Ich bin jedenfalls mitlerweile 2 Kilo schwerer, ohne Ernährungsumstellung Für 3 Monate inkl. Lern-Phase bisje stramm oder wie, ausschließlich Qualität wird's also wohl nicht sein! Aber dafür daß ich vor PITT einfach nicht zugenommen hab (ohne Müll-Essen), macht's schon Mut! Vielleicht komm ich auch langsam einfach mal aus'm Übertraining raus! Bin besser drauf und hab mehr Energie für alles, Ellbogengelenke fühlen sich auch nicht mehr belastet an.

    Wenn ich weiter aufbaue, kotze ich vor Wut und weine vor Freude! The development goes on!

  4. #54
    Discopumper/in
    Registriert seit
    18.07.2009
    Beiträge
    181
    Hallo, kurze Exhumierung! Kommt man etwa ganz offiziell langsam auf den Schlauder?! Meine Empfehlung: Artikel

    "Neues aus der Wissenschaft – Muskeltraining mit Köpfchen"
    "Die letzten Wiederholungen sind die schlimmsten – das wissen wir alle aus (Krafttrainings-)Erfahrung. Haben unsere Muskeln an einer Maschine schon etliche Wiederholungen ganz locker gemeistert, melden sie sich in den letzten Sekunden mit einem fiesen Brennen. Die Bewegung wird langsamer, das Gewicht fühlt sich schwerer an, das Training wird richtig anstrengend. Verflixte Muskeln, warum macht ihr eigentlich schlapp?

    Eine Frage, die sich auch Wissenschaftler der Universität Zürich und der ETH Zürich gestellt haben. Bislang galt der Muskel selbst als Verursacher der schwindenden Leistungsfähigkeit beim Training. Ein interdisziplinäres Team aus Neuropsychologen und Sportwissenschaftlern konnte nun aber erstmals zeigen, dass unsere Muskulatur mit Köpfchen trainiert, denn die Muskelermüdung entsteht auch in unserem Gehirn. Die neue Erkenntnis: Neuronale Prozesse reduzieren die Muskelaktivität im Laufe einer ermüdenden Aufgabe. Das ergibt sogar Sinn: Die eingebaute «Bremse» schützt uns vor Überlastung und hält eine Kraft-Reserve für Notfälle bereit. Die Muskel-Hirn-Kooperation wiesen die Forscher in mehreren Studien nach. Zuerst testeten die Forscher am Muskel selbst: Probanden sollten ihre Oberschenkelmuskulatur so lange immer wieder anspannen, bis die Kraft nachließ. Dies gelang ihnen mit narkotisiertem Rückenmark deutlich besser als ohne Narkotisierung. Der Grund: Nervenimpulse aus dem Muskel, die ähnlich wie Schmerzinformationen an das Gehirn übermittelt werden, wurden dank der Narkose unterbrochen – die ermüdungsbedingten Hemmprozesse aus dem Gehirn fielen schwächer aus.

    In einer zweiten Studie konnten die Zürcher Forscher per Magnetresonanztomografie nachweisen, dass jene Gehirnregionen die Muskelaktivität hemmen, die uns ansonsten auf Bedrohungen wie z. B. Schmerz oder Hunger aufmerksam machen – der Thalamus und der insuläre Kortex.

    Im dritten Schritt untermauerten die Wissenschaftler per Fahrradergometer- Test ihre These, dass Signale aus dem insulären Kortex mitverantwortlich für das Nachlassen der Muskelaktivität sind. «Die Erkenntnisse sind ein wichtiger Schritt bei der Aufdeckung der Rolle, die das Gehirn bei der Muskelermüdung spielt», resümiert Dr. Kai Lutz von der Zürcher Uni. Von diesen neuen Erkenntnissen sollen sowohl Sportler als auch Erkrankte profitieren, deren muskuläre Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist. Aber die letzten Wiederholungen werden wohl immer anstrengend bleiben ..."
    erschienen in der letzten Kieser-Kundenzeitschrift.

    Musste sie direkt wieder nerven a la "Herr Pfützenreuter berücksichtigt diesen Umstand bereits seit etwa 1000 Jahren" etc.

    Irgendwann gibt's ne einstweilige Verfügung für mich, dann darf ich keine e-mail mehr schicken die die Buchstaben P., I. und T. enthalten...

  5. #55
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    218
    Herr Werner Kieser hat mit folgender Aussage auf das Umsetzen von PITT Prinzipien geantwortet (siehe URL), ich kopiere beides hier rein. Das kann man dann übrigens Instruktoren unter die Nase reiben, wenn die einen nicht PITTen lassen wollen.

    "Vor etwa zwei Jahren erhielt ich mehrere Kundenanfragen, ob sie nach dem P.I.T.T. –System trainieren dürfen, da sich unsere Maschinen dafür vorzüglich eignen. (Was richtig ist.)

    Um die Sache zu klären, haben Frau Anika Stephan aus unserer Forschungsabteilung und ich die „Erfinder“ des Systems, Karsten Pfützenreuter und seine Frau, aufgesucht. Ich habe danach selber nach dem P.I.T.T. System trainiert und einen Kraftzuwachs erzielt, was ich in meinem Fall gar nicht erwartete.

    Ich halte das System einerseits für Hochleistungstraining geeignet, anderseits aber auch für Rehabilitationszwecke geeignet. In letzterem Fall natürlich nicht mit der Intensität für Spitzenathleten und auch mit anderen Absichten, nämlich dann, wenn eine Azidose vermieden werden soll. Intensivierungsmethoden sind in unserem System seit Anfang an integriert. Sie sind in meinen Büchern beschrieben und werden den Mitarbeitern in der Ausbildung vermittelt.

    Ob sich das P.I.T.T. mit Kieser Training verträgt? Warum nicht? Wer sein genetisches Potenzial ausschöpfen möchte, tut ja nichts Unrechtes. Die Frage erinnert mich an eine Aussage, mit der ich vor über 40 Jahren häufig konfrontiert wurde: „Krafttraining ist doch nur etwas für Hochleistungssportler. Für Normalverbraucher hat das doch keinen Sinn.“ Damals wusste man eben noch nicht, welches präventive und therapeutische Potenzial Krafttraining enthält. So wissen wir heute auch nicht, was außer „Hypertrophie“ sonst noch im P.I.T.T. steckt.

    Ihr Werner Kieser"

    Quelle: http://www.kieser-training.de/de/blo...rt-pitt-force/

  6. #56
    Zitat Zitat von DolbyMac

    Irgendwann gibt's ne einstweilige Verfügung für mich, dann darf ich keine e-mail mehr schicken die die Buchstaben P., I. und T. enthalten...
    verstehe den kontext nicht
    sorry

  7. #57
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    218
    Ich nehme an, "Dolby Mac" nervt Kieser Training tot mit Emails / Anfragen,

  8. #58
    verstehe ich trotzdem nicht
    bzw
    was hat das eine mit dem anderen eigentlich zu tun?

    kieser hat eine schöne und zweckmässige einrichtung für genau sein klientel.
    nur weil ich das eine gute sache finde und das konzept ua den punkt beinhaltet, dass man halt nicht stundenlang usw udn für das klientel und dessen zielsetzung ein ordentlicher satz reicht usw und ich eh der meinung bin, dass gerade die abtlg "ich will nur ein bischen und das reicht auch und ist eben gut für die breite masse usw" und gesund udn fit udn co eher dahin gehen soltle als in eine "fitnessballerbude" usw
    muss es nicht ständig diskussionen geben.

    falls das noch keiner bemerkt hat
    aber hier gehts um leistungstraining, leistungssport,bodybuilding, sichtbare gravierende muskuläre körperliche entwicklung, möglichst viel muskelmasse ( hypertrophie) im individuellen genetischen rahmen, progression, schwere gewichte, freie hantel übugnen mit lang udn kurzhanteln ( auch maschinen, logo, aber eben nicht only) , bächen von schweiss usw usw usw usw
    oder steht was anderes bei mir an der eingangstür?!

    also hab ich das alles bis dato hier noch nicht recht verstanden
    na ja

  9. #59
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    218
    Gibt doch nicht so viel zu verstehen - PITT Jünger (zu denen ja lt. o.g. Erfahrungsbericht auch Werner Kieser gehört, wenn er dank dem Prinzip und in seinem Alter noch mal Fortschritte machen konnte) haben nicht einheitliche Erfahrungen gemacht bzgl. der Akzeptanz dieses Systems im jeweiligen Kieser Betrieb.

    DolbyMac ist wohl PITT Propagandist und trommelt dafür die Trommeln in der Kieser Zentrale.

    Ich denke jedoch, Herr Kieser's Aussage reicht aus, um jedem ignoranten Instruktor die Leviten zu lesen.

  10. #60
    ah, ok,
    verstehe endlich
    groschen gefallen

    zumal man an den maschinen das doch toll machen kann
    es halt vorteile bringt ( vor allem eben für jene, die da schon länger trainieren und eben vielleicht etwas mehr wollen usw)
    und es ja im grunde niemanden stören kann

    also ist alles gut und jeder hat was davon

    ok,
    danke fürs "aufklären"

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PITT-Fragen bzw. PITT-Pausen
    Von pm0803 im Forum PITT Force® Training
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 19:52
  2. 2er PITT-Plan aus dem PITT-Buch
    Von kuemmel im Forum PITT Force® Training
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 20:21
  3. Grundübungen bei Kieser
    Von lumbal im Forum Anfängerforum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 09:28
  4. Kieser MKT
    Von Barbaren Dave im Forum Medizinisches Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2005, 09:58
  5. Kieser
    Von pasoa83 im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 04:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele