Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56
  1. #21
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    446
    Zitat Zitat von kakini
    nun ja die berechtigung für kritik ist ev. eine schlechte gastauftrittsform ,fiboform oder eben bilder einer vorbereitung und aktuellen form...
    damit muß jeder athlet leben der sich eben so zeigt... .
    das wird dir in der firma auch nicht anders gehen ..wenn du nicht topleistung bringst bekommste eine ansage.
    du wirst bei deinen boss auch kein lob bekommen für schlechte arbeit nur weil du ev. ein netter bist
    Das stimmt wohl! Aber garnix bringen und nicht ma nett sein wäre noch schlimmer!
    Trotzdem finde ich es oft vermessen solche Leute zu kritisieren! Ich sag immer,BESSER MACHEN!
    Kritik erlaubt ja aber die Art und Weise lässt oft zu wünschen übrig! Mir persönlich ist oftmals der Mensch der dahinter steckt wichtiger, wobei auch dort die Oberflächlichkeit sehr sehr häufig in diesem Sport arg überwiegt!Sehr schade aber man lernt ja bekanntlich Nie aus!

  2. #22
    Eisenbeißer/in Avatar von dat_huep
    Registriert seit
    28.01.2006
    Beiträge
    853
    Zitat Zitat von kakini
    nun ja die berechtigung für kritik ist ev. eine schlechte gastauftrittsform ,fiboform oder eben bilder einer vorbereitung und aktuellen form...
    damit muß jeder athlet leben der sich eben so zeigt... .
    das wird dir in der firma auch nicht anders gehen ..wenn du nicht topleistung bringst bekommste eine ansage.
    du wirst bei deinen boss auch kein lob bekommen für schlechte arbeit nur weil du ev. ein netter bist
    Schon gar nicht, wenn man vorher auf die Ka**e haut wie super man doch ist, und wenn es dann floppt massenhaft ausreden sucht, oder anderen die Schuld in die Schuhe schiebt.

    Das ehrliche Statement von Rühl&Trenz war ein hervorragendes Beispiel wie man mit solchen Flops umgeht. Es wurden nachvollziehbare Gründe genannt, es wurde ehrlich und selbstkritisch besprochen, die Gegner gelobt und allergrößter Respekt gezollt.

  3. #23
    Was war die Frage? Avatar von tintifax_2
    Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    5.580
    Zitat Zitat von dat_huep

    Das ehrliche Statement von Rühl&Trenz war ein hervorragendes Beispiel wie man mit solchen Flops umgeht. Es wurden nachvollziehbare Gründe genannt, es wurde ehrlich und selbstkritisch besprochen, die Gegner gelobt und allergrößter Respekt gezollt.
    Korrekt. Das war ein super Interview

  4. #24
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von alliZ
    Das stimmt wohl! Aber garnix bringen und nicht ma nett sein wäre noch schlimmer!
    Trotzdem finde ich es oft vermessen solche Leute zu kritisieren! Ich sag immer,BESSER MACHEN!
    Kritik erlaubt ja aber die Art und Weise lässt oft zu wünschen übrig! Mir persönlich ist oftmals der Mensch der dahinter steckt wichtiger, wobei auch dort die Oberflächlichkeit sehr sehr häufig in diesem Sport arg überwiegt!Sehr schade aber man lernt ja bekanntlich Nie aus!
    von der form her will ich jetzt mal keine amature mit einigen profis vergleichen...sag nur adam smoll ,jens schneider,und einige athleten der bx im letzten jahr...
    das ist wohl eben das problem ...einige freizeitsportler bringen eben eine bessere form...
    und was menschlich so abläuft zählt eben am tag x uff der bühne nicht .sidn ja nicht bei dsds oder so wo jeder erst mal seinen lebenslauf texten kann

  5. #25
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    900

    stimmt

    2
    Zitat Zitat von dat_huep
    Schon gar nicht, wenn man vorher auf die Ka**e haut wie super man doch ist, und wenn es dann floppt massenhaft ausreden sucht, oder anderen die Schuld in die Schuhe schiebt.

    Das ehrliche Statement von Rühl&Trenz war ein hervorragendes Beispiel wie man mit solchen Flops umgeht. Es wurden nachvollziehbare Gründe genannt, es wurde ehrlich und selbstkritisch besprochen, die Gegner gelobt und allergrößter Respekt gezollt.
    stimmt genau..

  6. #26
    Sportstudent/in Avatar von hr hoa
    Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    1.124
    ein forum hat aber nunmal seine eigenen gesetze, bzw das internet allgemein. und wenn eben jemand zb "kein netter" ist, wird er in der welt des www umso mehr kritik bzw hater auf sich ziehen, egal ob gerechtfertigt aufgrund seiner leistung oder nicht... das ist wie bei naturkatastrophen... sind auch nicht imemr fair aber manchmal überschwemmen sie einen eben. und manchmal hat der mensch durch sein verhalten dies mit beeinflusst.

    was da zwischen sponsor und athlet abgeht ist ja wieder ne ganz andere geschichte.

    im netz geht es um präsentation. da kann auch jemand, der seine form ständig verfehlt, trotzdem ne treue und freundliche fanbase haben. eben genau darum, weil er ein netter ist, und nicht vorlaut rumprollt und im nachhinein nix versprochenes halten kann. es geht meist doch einfach um identifikation, wenn du nen sportler anhimmelst. die bodybuildingfans die wirklich wissen was man in einer bb-diät durchmacht oder geschweige denn real neidisch auf den körper sind und gerne auch so aussehen möchten sind wahrscheinlich eher die minderheit.

    character, attitude... das zieht fans oder eben kritik. bei manchen kann eine privatfehde im netz sogar positiv sein und die bekanntheit stärken (siehe kamali vs titus 01-02)... bei anderen widerrum kann sie von sportlicher leistung oder nice-guy image unnötig ablenken. was wolf zb angeht ist halt die frage wo er imagemäßig hin will... ob nice guy der streicheleinheiten seiner fans braucht, oder eben big bad wolf, der auf alle *******t und einzelgängermäßig allen das maul stopft... zielgruppen von fans gibt es noch und nöcher... am besten man sucht sich eben die nische als pro, die sich am besten mit seinem wahren character deckt.

    grade bei einigen deutschen hier im forum hab ich oft das gefühl sie wären eigentlich gerne wieterhin unter sich", also nur unter leuten, die wirklich bb auf höchster ebene betreiben... gab ja auch mal die diskussion um wettkampffotos... da hatte ebenfalls das empfinden das einige größen des deutschen bb das eigentleben und die vorteile (was popularitätsvergrößerung angeht) des www nicht erkannt.
    Bodybuilding-Illustrationen und mehr:
    www.hoacore.de
    https://www.facebook.com/hoacore.hamburg
    https://www.facebook.com/klesse.fitness.illustration

    Gerne Teilen und Liken

  7. #27
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.04.2010
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von tintifax_2
    Korrekt. Das war ein super Interview
    genau da sehe ich den knackpunkt. der großteil würde behaupten super interview und großen respekt. keine frage ein markus rühl hat wirklich großen respekt verdient, über 10 jahre erfolgreicher profi, das ist top.

    aber sie haben verkackt den letzten wettkampf und das mit einer kombi aus erfahrenem profiathlet und einem angeblichem top erfahrenem betreuer, was eigentlich nicht passieren dürfte. aber sie haben sich in der öffentlichkeit gut aus der affäre gezogen.

    jetzt mal der andere part der beiden.

    es wird gejammert und gejammert das BB nie so richtig akzeptiert wird und man möchte doch gern das BB den leuten näher bringen und zugänglicher machen. wenn jetzt aber einen markus rühl betrachte, der in seinen dvd und clips rum bläht und sich darüber freut oder mit einer BBdame wirbt die sich German He-man Barbie nennt, dann muss ich mich doch sehr ernsthaft fragen wie man so in deutschland das BB vorran treiben möchte ??????

    das hat nichts mit meiner persönlichen meinung zu tun, sondern nur mal in anbetracht der vermarktung des deutschen BB.

    wir wissen als deutsche oder bessergesagt aus den deutschen medien, was zu tun ist, wenn man in der öffentlichkeit "gemocht" werden will.

    z.B. lena mayer landrut, ottmar hitzfeld, günter jauch, matthias steiner, mehrzad marashi. alles typen die von deutschland "gemocht" werden, weil sie seriös und natürlich rüber kommen, zum teil meiner meinung nach auch etwas nervig und langweilig

    dann haben wir z.B. die ganzen menowins, rocchigiani´s usw. die irgendwie unseriös und einfach zu " rau und unpassend" für deutschland sind, obwohl sie gleich gutes talent und können bewießen haben. ( vielleicht einfach zu oft die klappe aufreisen oder sich nicht anpassen können )

    also stelle ich mir die frage, wie will man es mit pforzenden pros oder pinken He-man Barbies positiv in die öffentlichkeit schaffen ? Wenn man unseriös wirkt oder den Part der "ungemochten" einnimmt, muss man halt mit der scharfen kritik umgehen oder untergehen.

    wie gesagt es dient nur als beispiel, ich denke in der BBwelt funktioniert es prima.

  8. #28
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von muh+mäh
    genau da sehe ich den knackpunkt. der großteil würde behaupten super interview und großen respekt. keine frage ein markus rühl hat wirklich großen respekt verdient, über 10 jahre erfolgreicher profi, das ist top.

    aber sie haben verkackt den letzten wettkampf und das mit einer kombi aus erfahrenem profiathlet und einem angeblichem top erfahrenem betreuer, was eigentlich nicht passieren dürfte. aber sie haben sich in der öffentlichkeit gut aus der affäre gezogen.

    jetzt mal der andere part der beiden.

    es wird gejammert und gejammert das BB nie so richtig akzeptiert wird und man möchte doch gern das BB den leuten näher bringen und zugänglicher machen. wenn jetzt aber einen markus rühl betrachte, der in seinen dvd und clips rum bläht und sich darüber freut oder mit einer BBdame wirbt die sich German He-man Barbie nennt, dann muss ich mich doch sehr ernsthaft fragen wie man so in deutschland das BB vorran treiben möchte ??????

    das hat nichts mit meiner persönlichen meinung zu tun, sondern nur mal in anbetracht der vermarktung des deutschen BB.

    wir wissen als deutsche oder bessergesagt aus den deutschen medien, was zu tun ist, wenn man in der öffentlichkeit "gemocht" werden will.

    z.B. lena mayer landrut, ottmar hitzfeld, günter jauch, matthias steiner, mehrzad marashi. alles typen die von deutschland "gemocht" werden, weil sie seriös und natürlich rüber kommen, zum teil meiner meinung nach auch etwas nervig und langweilig

    dann haben wir z.B. die ganzen menowins, rocchigiani´s usw. die irgendwie unseriös und einfach zu " rau und unpassend" für deutschland sind, obwohl sie gleich gutes talent und können bewießen haben. ( vielleicht einfach zu oft die klappe aufreisen oder sich nicht anpassen können )

    also stelle ich mir die frage, wie will man es mit pforzenden pros oder pinken He-man Barbies positiv in die öffentlichkeit schaffen ? Wenn man unseriös wirkt oder den Part der "ungemochten" einnimmt, muss man halt mit der scharfen kritik umgehen oder untergehen.

    wie gesagt es dient nur als beispiel, ich denke in der BBwelt funktioniert es prima.
    nun ja dann warte aber nicht bei der hessen und hast den peinlichen auftritt einer profifrau mitbekommen den es in der lobby gab?????dannach der von ihren mann auf der bühne...
    jetzt fehlt nur noch das wort vorzeige athleten... usw. kommt wohl immer drauf an wo und wer ihnen begegnet..
    und da man eben den ein oder anderen persönlich kennt hat man eben die ein oder andere meinung...

  9. #29
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.04.2010
    Beiträge
    109
    mit der persönlichen meinung stimmt schon, aber es geht ja wirklich nur um das was "präsentiert" wird in der öffentlichkeit.

    ich weiß schon wen du meinst, allerdings kommt dieser typ in der öffentlichkeit "gut" rüber und hat den bonus das er mit seinem körper auch "positive" reaktionen schafft.

    die persönliche meinung steht da bei mir erstmal im hindergrund, denn feunde suche ich mir selbst

  10. #30
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    446
    Schlimmer finde ich wenn Menschen und auch Profi BB menschlich enttäuschen!!!
    Find die ganze WK BB GEschicht um Profi und Amateure und dies und das eh verwirrend muss ich zugeben! Schön wenn BB nur ein Hobby ist man kann aber muss nicht! Und man hat Spass dabei!

    Profi verbinde ich mit mehr als einer permanet tollen Form! Ein Profi muss sich nach aussen präsentieren wie ein Profi in allem was er macht!

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie viel Kritik muss sich ein Profi Bodybuilder gefallen lassen
    Von Das Schwäbische Grauen im Forum IFBB Pro League
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 15:28
  2. Was verdient man als Profi Bodybuilder?
    Von Hardgainia im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 22:32
  3. Profi bodybuilder in talkshows
    Von And1! im Forum IFBB Pro League
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 15:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele