Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    75-kg-Experte/in Avatar von Trible B
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    360

    Erfahrung mit Knieproblemen? Was kommt auf mich zu? und spinnen die Docs?

    Hey Leute.
    Hatte vor 3wochen Freitags nen Unfall. Falsch gefallen. Konnt danach nur noch Humpeln. Wurde gekühlt. Nächsten Tag waren die Schmerzen zu groß, dann doch ins Krankenhaus -> geröngt -> nichts erkannt. Bänder alle noch dran. Hiess: "vielleicht auch nur gezerrt. mal abwarten".
    Termin beim Orthopäden dann nach einigen Tagen gehabt, da abwarten nichts für mich ist. Bänder ok. Mimiskus wohl schaden bekommen. Spritze in den aussenmimuskus bekommen. Mal abwarten hiess es dann wieder -.-
    Paar Tage später wieder zum Orthopäden.. schmerztabletten bekommen, nächster termin in 2wochen. Da er in Urlaub geht. TOLL -.-
    Montags auf die Arbeit, nach 2stundne so schmerzen gehabt, dass ich heim bin zum Hausarzt. Der hat mich 2mal 1woche KRank geschrieben, meinte etwas von Erguss, wasser im knie, sollte facharzt rausziehen, gab Verband und Salbe.
    Nun war ich gestern wieder beim Orthopäden, der meinte dass das mit dem ERguss schwachsinn sei. Also kein WAsser am Knie. Gab noch ne Spritze für den mimiskus und nen MRT termin für in 2wochen, danach schaut man weiter. Kein Krankenschein.

    Da ich aber nun nach 3wochen immer noch nicht mein Bein voll austrecken noch anziehen kann, immer noch schmerzen hab und immer noch humpel - frag ich mich - was soll der *******? Noch x Wochen auf MRT warten und dann nochmal X wochen auf weitere BEhandlung und bis dahin eben mit schmerzen und behinderung rumgehen? Was mit der ARbeit? Ich verreck dort fast mit schmerzen und sport kann ich auch nicht machen. Das muss schnell weg mit dem Knie.
    Nun meine Fragen:

    - Geht das nicht schneller? Besser den Doc wechseln? Oder geht einfach nicht mehr? Wer erfahrungen?
    - Was kommt auf mich zu? Hiess nun dass der Mimiskus wohl gequetscht ist oder angerissen, könnte man jetzt noch nicht so genau sagen. Was für Folgen hat das? OP? REHA? Wie lang dauert das alles so?
    - Knie bandagieren? Hilft das? Hab irgendwo gelesen dass das gut durchblutet sein sollte, aber ich hab gemerkt, wenn ich nen strammen Verband drum mache, das mit den schmerzen beim gehen nicht so schlimm ist. Was meint ihr?
    - Wie weit kann man so ein angeschlagenes Knie belasten? Ich mein der Facharzt gibt mir keinen Krankenschein. Ist der inkompetent? Oder kann ich wirklich durch die Industrie halle humpel und dort meine Arbeit machen, ohne angst vor noch mehr schäden zu haben? Ich hab die letzten paar wochen Krankenschein nichts gemacht, als mein bein hochgelegt, gekühlt und ab und an zum essen oder zum bad gehumpelt. War sehr ätzend, dachte aber das hilft. Nun soll ich wieder arbeiten gehen, muss ich Angst haben dass ich mir dadurch alles noch schlimmer mache? Oder kann man das Bein "normal" benutzen, nur dass ich es eben nicht ausstrecken kann?

    Hätte ja gern den ARzt alles gefragt, nur der war so schnell weg. Was meint ihr zu dem allen? Wer Erfahrungen? Wer vielleicht sogar etwas Ahnung vom Fach?

  2. #2
    Eisenbeißer/in Avatar von PUMPMASTER
    Registriert seit
    03.10.2000
    Beiträge
    650
    Du ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht und komme mir vor wie in einem schlechten Film.

    Im Dezember 09 hatte ich beim Abendspaziergang plötzliche eine Art Krampf in der rechten Wade. Kurz pausiert und es wurde besser. Am nächsten Morgen konnte ich mein Bein nicht mehr richtig strecken und anwinkeln. Ab zum Hausarzt(Erguss) -> Überweisung Unfallchirurg. Röntgenbild erstellt, nichts sichtbar -> MRT(Termin 3 Wochen später). Erneuter Termin beim Chirurgen, Anfang Februar. Bis dahin, Schmerzen, Humpeln und allerlei neue Probleme aufgrund der veränderten Haltung beim Gehen.

    Das MRT offenbarte Verschleisserscheinungen am Meniskus, OP nicht erforderlich, die Schmerzen sollten von alleine verschwinden. Auf meine Einwände, dass ich ein merkwürdiges Gefühl beim Strecken und Anwinkeln direkt im Kniegelenk habe, wurde nicht eingegangen. Darauf, dass ich den Vastus Medialis nicht mehr bewusst anspannen kann und dass mir diverse Bänder am Knie-/Fußgelenk + Achillessehne schmerzten wurde nicht eingegangen. Es kam null Feedback.

    Heute habe ich exakt die gleichen Probleme wie im Februar und starte einen erneuten Anlauf, diesmal beim Orthopäden(Termin im Dezember). Hierzu soll ich(?) die Befunde vom Röntgen und MRT mitbringen. Mein Chirurg möchte mich dazu gerne nächste Woche nochmal sehen, weil eben diese Befunde nicht einfach an Patienten(GKV) rausgegeben werden. Bin gespannt was wird.

  3. #3
    75-kg-Experte/in Avatar von Trible B
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    360
    Hab eben das Gefühl, dass der Orthopäde (und ist nun auch nicht der einzige bei dem ich bis jetzt war) einfach nur schnell schnell an sein Geld kommen will was er wohl bekommt für bestimmte Verschreibungen und dann den Patient abschiebt.



    Ich weiss weder was auf mich noch alles zu kommt, noch wie ich mich mit dem angeschlagenen Knie zu verhalten habe. NOch ob der Doc seine arbeit "sauber und richtig" macht, und es wirklich nicht mehr zu tun/sagen gibt, oder ob er einfach kein bock und nur schnell dne nächsten patient rannimmt da das wartezimmer eh überfüllt ist - da hat man als LAie einfach keinen Plan von der richtigen Vorgehensweise bei sowas und was noch kommt und was richtig wäre

  4. #4
    Eisenbeißer/in Avatar von Morgi87
    Registriert seit
    22.03.2008
    Beiträge
    641
    mehrere Meinungen einholen!

    alles was schmerzt nicht machen!!

    d.h. wenn arbeiten schmerzfrei geht, geh arbeiten;
    wenns aber schon beim gehen weh tut und du den ganzen tag evtl auch nocvh stehen musst, aufjedenfall krank schreiben lassen!!

  5. #5
    75-kg-Experte/in Avatar von Trible B
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    360
    Zitat Zitat von Morgi87
    mehrere Meinungen einholen!

    alles was schmerzt nicht machen!!

    d.h. wenn arbeiten schmerzfrei geht, geh arbeiten;
    wenns aber schon beim gehen weh tut und du den ganzen tag evtl auch nocvh stehen musst, aufjedenfall krank schreiben lassen!!

    das wären aber dann nochmal 2wochen krankenschein.. sprich 5insgesamt nur bis zum MRT. das ist übel.

  6. #6
    Flex Leser Avatar von Sasin
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    4.685
    reine meniskusverletzungen sind kein drama , wenn er zum ersten mal irgendwo reisst KANN genäht werden ( je nach rissverlauf und auch eher wenns frisch ist ) danach werden ( teil - ) entfernungen vorgenommen

    zum teil kann es dadurch auf dauer zu einer verfrühten arthrose kommen

    wies genau beim innenmensikus ist weiss ich jetz nicht aber sollte ähnlich wie beim außen sein

    nach op ca 1-2 wochen krücken , meist schon direkt krankengym nach der op , trainingsbeginn nach ~4-6 wochen langsam , wobei man da sogesehen kaum was wirklich "kaputt"machen kann , ausser das teil wurde genäht , dann heissts monatelange pause und länger krücken

  7. #7
    75-kg-Experte/in Avatar von Trible B
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    360
    Zitat Zitat von Sasin
    reine meniskusverletzungen sind kein drama , wenn er zum ersten mal irgendwo reisst KANN genäht werden ( je nach rissverlauf und auch eher wenns frisch ist ) danach werden ( teil - ) entfernungen vorgenommen

    zum teil kann es dadurch auf dauer zu einer verfrühten arthrose kommen

    wies genau beim innenmensikus ist weiss ich jetz nicht aber sollte ähnlich wie beim außen sein

    nach op ca 1-2 wochen krücken , meist schon direkt krankengym nach der op , trainingsbeginn nach ~4-6 wochen langsam , wobei man da sogesehen kaum was wirklich "kaputt"machen kann , ausser das teil wurde genäht , dann heissts monatelange pause und länger krücken

    das beruhigt irgendwie. Und wie schauts mit der Belastung zur zeit aus? Ich mein wenn ich nun arbeiten gehe und da rumhumpel - schlimm? Oder macht das knie das mit?
    Hab angst dass das nun total empfindlich ist und joar... oder ist das unbegründet meine angst?

  8. #8
    Discopumper/in Avatar von Janine87
    Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    193
    Falsche Krankenversicherung. Wenn ich morgens anrufe und einen MRT-Termin haben will, dann kann ich mir aussuchen, ob ich um 13 oder um 14 Uhr kommen will. Nur beim 3 Tesla-Gerät dauert es 1-2 Tage länger.

  9. #9
    75-kg-Experte/in Avatar von Trible B
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    360
    Zitat Zitat von Janine87
    Falsche Krankenversicherung. Wenn ich morgens anrufe und einen MRT-Termin haben will, dann kann ich mir aussuchen, ob ich um 13 oder um 14 Uhr kommen will. Nur beim 3 Tesla-Gerät dauert es 1-2 Tage länger.

    PRivat versichert? :-D
    WEnn du nen MRT Termin willst, rufst beim KRankenhaus oder Praxis an die MRT anbietet und dann wartest erstmal auf nen Termin. Die machen für dich nicht extra nen Termin frie nur weil du Krankenkasse xy bist. Wo lebst du denn? :-D

  10. #10
    Flex Leser Avatar von Sasin
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    4.685
    also als mein einer meniskus gerissen ist hab ich ungefähr n halbes jahr weiterhin schwer beine trainiert ^^ ( wusste es natürlich nicht )

    das problem ist eher dass das zerstörte gewebe den knorpel angreift aber besonders schlimm isses eben net

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3er Split, kommt er für mich in Frage?
    Von sSyXx im Forum Klassisches Training
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 00:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele