Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: PITT und HST

  1. #1
    Discopumper/in
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    133

    PITT und HST

    Fuck ich weiß, dass ich mich wahrscheinlich alleine mit dem verhassten Wort HST hier unbeliebt mache und jetzt sofort die ganzen PITT Jünger angerannt kommen. Aber bitte, bitte, bitte: Ich will sachlich diskutieren und keine dogmatische Diskussion. Ich will hier auch nicht Pitt in Frage stellen, denn PITT funzt prima. Trainiere selber oft danach. So das erst mal vorweg.

    So:
    "Ein schweres Gewicht so oft wie möglich zu heben."

    Dieser Satz steht so bei PITT, aber genau der gleiche Satz steht so auch bei HST. War dann ein bisschen verwirrt, weil es doch eigentlich sehr unterschiedliche Systeme sind, also wollte ich sie mal direkt miteinander Vergleichen:
    Nehmen wir mal an ein Athlet schafft 100kg Bankdrücken ca. 6-8 mal.
    PITT setzt da an und sagt: Mach Einzelwiederholungen und bewege das Gewicht (die 100kg) möglichst 20 mal.
    HST setzt auch da an und sagt: Mach Einzelwiederholungen (bei HST Cluster genannt) und bewege das Gewicht 50 mal, was ja laut obigem Grundsatz noch besser wäre. HST nimmt sogar das 5 RM als Grundlage, was ja sogar ein noch höheres Gewicht liefert getreu dem Motto: "Ein möglichst schweres Gewicht......."
    Der Unterschied: Wie schaffe ich überhaupt 50 Reps, wenn bei PITT schon bei 20 Schluss ist. Naja indem ich die Pausen verlängere. PITT macht 20 Reps mit 3-5 Sekunden Pause. HST macht 50 Reps mit 30-60 Sekunden Pause. Also HST bewegt mehr Gewicht (5RM statt 8RM) noch öfter als bei PITT (statt 20 Reps sind es 50 Cluster), was ja genau der Grundgedanke davon ist: "ein möglichst schweres Gewicht so oft wie möglich zu heben"

    Naja wollte mal über diesen gemeinsamen Grundgedanken von PITT und HST diskutieren, weil ja immer gesagt wird, dass die Systeme soooo unterschiedlich seien. Aber im Prinzip ähneln sie sich von der Pausenlänge mal abgesehen.

    Und bitte nicht dogmatisch und beleidigend werden. Will wirklich nur vernünftig diskutieren und eure Meinung wissen und hier keinen Religionskrieg entfachen.

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    17.618
    Und?
    Mach doch HST, kanst ja in deinen Pausen immer ein Wasser trinken gehen.

  3. #3
    Eisenbeißer/in Avatar von dj77
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    791
    Zitat Zitat von ArcturusMengsk
    Dieser Satz steht so bei PITT, aber genau der gleiche Satz steht so auch bei HST. War dann ein bisschen verwirrt, weil es doch eigentlich sehr unterschiedliche Systeme sind, also wollte ich sie mal direkt miteinander Vergleichen:
    Nehmen wir mal an ein Athlet schafft 100kg Bankdrücken ca. 6-8 mal.
    PITT setzt da an und sagt: Mach Einzelwiederholungen und bewege das Gewicht (die 100kg) möglichst 20 mal.
    HST setzt auch da an und sagt: Mach Einzelwiederholungen (bei HST Cluster genannt) und bewege das Gewicht 50 mal, was ja laut obigem Grundsatz noch besser wäre.
    ganz einfach und ist ja nicht schwer zu verstehen
    bei pitt geht es um lohnende wh, dass heißt man macht die pause nur so kurz wie
    möglich damit auch wirklich alle muskelfasern ermüdet werden

    wenn die pausen zu lange sind (hst) kann es sein das immer wieder nur die gleichen
    muskelfasern rekrutiert werden (man könnte ja jetzt zig sachen schreiben warum pitt
    für hyperthrophie besser geeignet ist auch gesundheitliche gründe aber das ist ja
    eigendlich alles selbsterklärend wenn man mal nüchtern drüber nachdenkt)

    und wer nach hst fragt zeigt einfach das er das buch noch nicht gelesen bzw verstanden hat, darum ist das hier nicht gerne gesehen

    wenn das buch gelesen wurde, erklärt sich alles von selbst (und wenn nicht, dann einfach nochmal lesen )

    zumal man pitt in jedem studio beobachten kann (jeder der nach was aussieht presst
    am schluss durch kurzes durchatmen o.ä. kurzen pausen noch ein paar wh raus aber
    hst gibt es in der praxis einfach nicht und wird es auch nie geben ganz einfach)

    ...man könnte auch sagen, die pausenzeit entscheidet über erfolg und erbsenzähler
    (nicht böse gemeint, ok )

  4. #4
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    98
    Also wenn ich einen stumpfen Kommentar einstreuen darf, HST und Doggcrapp sind Methoden, die sehr in Richtung Selbzerfleischung gehen und eine sehr hohe Resistenz gegen Übertraining und Verletzungen erfordern. Leute, die volles Rohr stoffen, können damit eventuell in den Stoff Phasen noch mehr rausholen als mit mit jedem anderen Programm.
    Jeder, der halbwegs gesund bleiben will oder schon Erfahrungen mit langwierigen Verletzungen gesammelt hat, sollte die erforderliche Geduld aufbringen, um mit "normalen" Mittelen seine Ziele zu erreichen. Oder anders gesagt, mir stellt sich die Frage nicht, HST oder DC auszuprobieren, weil ich genau weiss, dass es bei mir gegen den Baum gehen würde.


  5. #5
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    58
    Gibt sicherlich keine festen Grenzen wie lang die Pausen sein sollen, aber ab dem Bereich wo man praktisch mehrere Maximalversuche über den Tag verteilt macht isses wohl etwas lang.

    HST hat einige plausible Prinzipien, aber wenn ich so sehe dass da ca. ein Beitrag pro Monat geschrieben wird, scheints nicht viele zu geben, die das tatsächlich machen.

  6. #6
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    58
    Hi,

    also Cluster HST war das erfolgreichste Trainingsprogramm, nach dem ich jemals trainiert habe bzgl. Massegewinn/Zeitraum.
    Aber:
    Der Zeitaufwand ist einfach enorm!
    Damals war ich bei der Bundeswehr und mir war stinklangweilig.
    Bin dann 5 Tage die Woche 2 - 2,5 h trainieren gegangen.
    Mit Job, Studium, Freundin oder dem Bedürfnis auch andere Hobbies auszuführen ist das nicht vereinbar.
    Der nächste Knackpunkt ist, dass Cluster HST dauerhaft bei vielen zu Gelenkproblemem führt, einfach wegen dem hohen Volumen, bei hohem Gewicht.
    Blieb mir erspart, da ich nur 3 Zyklen gemacht habe (danach war Bundeswehr vorbei :-D)

    Mit PITT kann man sehr gute Fortschritte machen, mit einem Bruchteil der Zeit und ohne dir die Gelenke (mittel - bis langfristig) zu versauen.

    Die, wie du es nennst, "gemeinsame Grundlage", d.h. ein möglichst schweres Gewicht so oft wie möglich zu heben, war auch was mich dann überzeugt hat nach PITT zu trainieren. Gemeinsam ist auch die Konzentration auf Grundlagenübungen.
    Ein großer Unterschied liegt wohl darin, dass du bei Cluster HST versuchst, den Bereich des MV soweit wie möglich zu vermeiden, um das ZNS zu schonen und so die hohe Frequenz zu ermöglichen. Bei PITT ist die Belastung schon deutlich höher und die Frequenz zwangsweise niedriger.

    Das Beste an PITT ist meiner Meinung nach, dass man sehr gut progressiv trainieren kann und idR. regelmäßig das Gewicht gesteigert werden kann.
    --> höheres Gewicht für viele Wdh.

    "wenn die pausen zu lange sind (hst) kann es sein das immer wieder nur die gleichen muskelfasern rekrutiert werden"
    Hört sich für mich nach einem Mythos an.

    Wetten wir übrigens, dass der Thread bald geschlossen wird?

    Grüße,
    - Nemesis-

  7. #7
    Eisenbeißer/in Avatar von dj77
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    791
    Zitat Zitat von - Nemesis -
    Wetten wir übrigens, dass der Thread bald geschlossen wird?
    na ich hoffe doch das hier so schnell wie möglich dicht gemacht wird
    wie gesagt, der thread zeigt nur das pitt nicht verstanden worden ist
    (also das mit der lohnenden pause)

    wenn man einen marathon laufen will, fragt man auch nicht ob nun
    lauftraining oder nordern walking dafür besser ist
    haben ja beides was gemeinsam, man bewegt die füße und kommt vorwärts....

  8. #8
    Discopumper/in
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von dj77
    na ich hoffe doch das hier so schnell wie möglich dicht gemacht wird
    wie gesagt, der thread zeigt nur das pitt nicht verstanden worden ist
    (also das mit der lohnenden pause)

    wenn man einen marathon laufen will, fragt man auch nicht ob nun
    lauftraining oder nordern walking dafür besser ist
    haben ja beides was gemeinsam, man bewegt die füße und kommt vorwärts....
    Na und? Muss man als Anfänger immer gleich alles verstehen? Dafür ist doch ein Board da, um Fragen auszutauschen. Ja ich weiß, man muss das heillige Wort des Meisters hinnehmen, ohne es zu hinterfragen. Echt traurig was hier abläuft.
    Und sorry ja: Ich habe das Buch gelesen und auch das mit den lohnenden Pausen verstanden. Aber im Buch gibt es kein Literaturverzeichnis und keine Studien und nichts auf was sich der Autor bezieht. Es heißt: so ist es und fertig. GLAUBE! Entweder ich nehme das einfach hin, dass 2-3 Sekunden Pause "lohnend" sind oder ich muss mich nach anderer Literatur umschauen. Im Buch finde ich dazu nichts. Studien, Literatur auf die er sich bezieht... Fehlanzeige.
    Und dann gibt es nicht mal schöne Bodybuilding Bildchen dazu.

    @Nemesis: Danke für die ausführliche Antwort.

  9. #9
    Eisenbeißer/in Avatar von Christian3
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von ArcturusMengsk
    im Buch gibt es kein Literaturverzeichnis und keine Studien und nichts auf was sich der Autor bezieht.
    denk mal drüber nach ! und wenn du pitt nicht verstehst und verstehen willst oder es nicht verstehen kannst dann musst du es ja nicht machen zwingt einen ja keiner....
    dann kauf dir die bücher mit den gefälschten "eiweißstudien" und dann hast du ja deine "wissenschaftlichen" beweise nur breiter wirst du davon leider nicht werden ausser du hast die gene !
    und übrigens ist PITT kein system !!!!!!

  10. #10
    Discopumper/in
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Christian3
    denk mal drüber nach ! und wenn du pitt nicht verstehst und verstehen willst oder es nicht verstehen kannst dann musst du es ja nicht machen zwingt einen ja keiner....
    dann kauf dir ein buch mit den gefälschten "eiweißstudien" und dann hast du ja deine "wissenschaftlichen" beweise nur breiter wirst du davon leider nicht werden ausser du hast die gene !
    und übrigens ist PITT kein system !!!!!!
    Nichts gegen PITT oder gegen Herr Pfützenreuter, aber das Buch ist wirklich grottig geschrieben und sowas von unwissenschaftlich. Und wie ihr immer gleich mit gefälschten Eiweisstudien kommt und was weiß ich.
    Ich wollte nur eine sachliche Diskussion und ein paar Anregungen und habe bereits nach dem ersten Post das Gefühl ich bin in einer Sekte gelandet, wo gleich die ganzen Jünger angekrochen kommen, wenn man mal was hinterfragt.
    Man kann doch auch einfach vernünftig antworten oder nicht?
    Ich bin jahrelang geklettert und wenn jemand fragt warum man einen doppelten Bulin machen soll, dann sage ich nicht: "Mach was du willst, wenn dus nicht verstehen willst und breche dir von mir aus das Genick".
    Nein ich erkläre ihm, dass bei Ringbelastung der einfache Bulin aufgehen kann etc...
    Ist vielleicht für einen alteingesessenen Hasen alles selbstverständlich. Ihr vergesst aber, dass hier immer wieder auch Leute herkommen, die davor noch nie trainiert haben und für die ist so ein Konzept, wo plötzlich aus dem starren Hypertrophieschema von 8-12 Wiederholungen ausgebrochen wird, am Anfang ein bisschen verwirrend und da erwarte ich einfach eine vernünftige Antwort. Wenn man keinen Bock drauf hat Anfängern zu helfen, dann sollte man keine Forenarbeit leisten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PITT-Fragen bzw. PITT-Pausen
    Von pm0803 im Forum PITT Force® Training
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 19:52
  2. 3wochen pitt,1woche volumen,3wochen pitt,1woche pause
    Von 00RAMAN00 im Forum PITT Force® Training
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 07:41
  3. 2er PITT-Plan aus dem PITT-Buch
    Von kuemmel im Forum PITT Force® Training
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 20:21
  4. von HIT zu Pitt
    Von Saturnus im Forum PITT Force® Training
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 15:13
  5. Hit/pitt
    Von DerMitDerHantel im Forum HIT - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 20:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele