Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41
  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    1
    Sehr gut zu Rind passen auch in Rotwein reduzierte, karamellisierte Zwiebeln.

    Einfach die Zwiebeln mit etwas Butter oder Fett anbraten, bis sie glasig sind, anschließend kann man das Fett abgießen und bei niedriger Hitze etwas Zucker zu den Zwiebeln geben. Sobald sich dieser aufgelöst hat (Vorsicht kann bei zu hoher Hitze schnell anbrennen), das Ganze mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen.

    Gewürztechnisch kann man in viele Richtungen gehen. Standartmäßig mit Salz und Pfeffer etwas würzen und dann wie man es mag Rosmarin oder Thymian hinzufügen und mit einkochen lassen.

  2. #22
    75-kg-Experte/in Avatar von Bluesweetness123
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    442
    Hab heute ne neue Currysauce probiert.

    alsoo

    Kokosmilch (fettreduziert) in einen Topf machen, dazu pürierte Ananas (Dose) inklusive Saft, dann Curry draufgeben, Schwarzkümmel (wichtig, super lecker), bissl Salz und ein/zwie getrocknete Chilis.
    Weiterhin habe ich Rosinen hinzugefügt und Ketchup (ohne Zucker). Zum Abschluß noch der Saft einer halben Grapefruit. War superlecker, haben dazu angebratenen, kleingeschnittene Würstchen und Nudeln gegessen. Der Kontrast zwischen den herzhaften Würstchen und der fruchtigen Sauce passt sehr sehr gut.

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4
    1. Krabben-Tomaten-Soße
    Tiefkühl Krabben/Garnelen mit passierten Tomaten im Topf erhitzen, Pfeffer und ordentlich Knobi dazu und dann aufkochen lassen, weiter köcheln lassen bis die Krabben/Garnelen durch sind bzw. die Soße "gut" ist

    2. Schinken-Tomaten-Soße
    Schinkenwürfel in einer Pfanne ( bei Bedarf mit etw. Rapsöl) anbraten, bis ein angenehmer würzig-rauchiger Dampf aufzieht (sorry, weis nicht wie ich es besser beschreiben soll), dann die passierten Tomaten dazu, noch bissel Pfeffer, Deckel drauf und das ganze ca. 10-15min köcheln lassen (zwischen drin immer mal wieder abschmecken)

    Passt beides gut zu Nudeln, die Krabben schmecken mir auch zu Reis

  4. #24
    Discopumper/in Avatar von J-T
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    122
    Puten- oder Schweinegeschnetzeltes japanisch mariniert:

    2 Schnitzel klein schneiden
    ca. 3cm von Ingwer schälen und abreiben
    2 EL Mirin
    4 EL Sojasoße

    Fleisch darin mind. 20 Minuten ziehen lassen, in die Pfanne (nicht zu heiß), garen.
    Dazu Reis.


    Guten Apo.

  5. #25
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    12.09.2011
    Beiträge
    73
    Wenn ihr leckere Soßen schnell parat haben wollt könnt ihr so vorgehen:

    1) Fond herstellen:

    Der unterschied zwischen ner Brühe und nem Fond kann man sich so vorstellen, ein Fond is aus VIEL mehr Knochen hergestellt und schafft Geschmack durch kräftiges Anbräunen der Zutaten, eine Brühe ist eine Suppe, auch ok aber bei weitem nicht so Geschmackvoll für Soßen.

    Gute Allzweckfonds sind Rind/Kalb und Huhn oder auch Gemüse:

    Rind/Kalb:

    2kg Knochen (Bratenknochen beim Metzger besorgen)
    2-3 Zwiebeln
    1-2 Stangen Lauch
    3-4 Karotten
    1-2 Stangen Sellerie
    1-2 Tomaten
    Öl
    Wasser
    Wein (Weiss fürs Kalb/ Rot fürs Rind)
    2-3 Zweige Thymian
    2 Lorbeerblätter
    kl. Bund Petersilie
    ca 10 Pfefferkörner
    Salz

    Los gehts: Ihr Würfelt das Gemüse eher grob und hackt die Knochen auch etwa in die Größe (sagen wir mal 3-4cm große Stücke fürs Gemüse, Knochen dürfen auch etwas größer sein und Fleisch darf ruhig dranhängen). Dann haut ihr zuerst die Knochen in die größte Auflaufform (oder ein Bräter oder was auch immer Backofenfest ist und Platz für das alles hat) und übergießt das mit etwas Öl (Raps, Olive, was auch immer, für den Anfang vll. geschmacksneutraler). Die Form kommt nun in den auf 200° vorgeheizten Backofen. Lasst das Fleisch etwa 20 minuten im Ofen, gebt das Gemüse, die Lorbeerblätter und den Thymian dazu und vermischt das ganze ordentlich. Nun geht ihr mit der Hitze auf 170° runter und wendet und mischt das so alle 10-15 minuten. Wiederholt das wenden und mischen solange bis alles gleichmäßig braun ist. Lasst nichts anbrennen (das wird dann bitter) aber ohne Farbe kein Geschmack. Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, löscht ihr mit nem großzügigen Glas Wein ab und trinkt erstmal nen Schluck auf die Gesundheit. Kurz den Wein ausdampfen lassen und das Wasser aufgießen bis der Inhalt eures Bräters (das ding sollte vollgepackt sein) gerade so knapp unter Wasser steht. Salz und Pfeffer dazu (Salz erstmal nicht soooviel, abschmecken könnt ihr immer noch später). Ofen runter auf 120° und so 5-6 Stunden ziehen lassen (oder auch über Nacht). Wenn zuviel Wasser raus ist, solltet ihr zwischendurch ein wenig heisses Wasser nachfüllen (Wasserkocher). Am Ende Siebt ihr den Fond und lasst ihn solange einkochen bis er anfängt ganz leicht dicker zu werden bzw gelatineartig zu glänzen (die Knochengelatine wirds richten). Kalt werden lassen, portionieren (Eiswürfelbeutel sind dazu top). Und ihr habt euren Fond.

    Variationen: Hühnerfond -> 2kg Hühnerklein anstelle der Knochen, Weisswein statt Rotwein, ein Paar Salbeiblätter dazu.
    Gemüsefond -> Gemüsemenge verdoppeln sonst analog, ebenfalls Weisswein
    Lammfond ->Lammknochen und bei den Gewürzen 2-3 Knobizehen + ein paar Zweige Rosmarin
    Wildfond -> Wildknochen, Rotwein, Lorbeer, Wacholderbeeren, Thymian als Gewürze
    Tomatensoße: -> Gemüsefond mit VIEEEEL Tomaten, Oregano als zusatzgewürz
    2)

    Wie wird der Fond zur Soße? Er ist quasi schon ne Soße, nur meistens zu flüssig, also: Ihr habt eure 500g Rinderhüfte, also bratet ihr die schön säuberlich an . Dann Staubt ihr ein klein wenig Mehl über das Fleisch, rührt das Mehl ins fett (damits nicht klumpt), löscht mit etwas Wein ab und gießt mit dem Rinderfond auf, einkochen bis zur gewünschten dicke, nachwürzen, fertig. Einfache Variationen:

    Zigeunersoße: Zwiebeln, Knoblauch, Paprika kurz anbraten, Tomatenmark dazu, mit Mehl bestauben, Schuss Rotwein ablöschen, mit Fond Aufgießen, einkochen bis zur gewünschten Konsistenz, fertig.

    Pilzrahmsoße: Zwiebeln, Pilze anbraten, Mehl bestauben, Schuss Weisswein ablöschen, Fond aufgießen, etwas Sahne dazu

    Cognacrahmsoße: Pilzrahmsoße ohne Pilze und Cognac statt Wein zum ablöschen

    Leckeres Curry: Zwiebeln,Knoblauch, Chili, Ingwer anbraten, Mehl drüber, Heller Fond (Huhn,Kalb,Gemüse) drüber, Nachwürzen mit Kardamom/Muskat/Currypulver, Kokosmilch

    ThaiCurry: Currypaste in Öl anbraten, mit halb Kokosnussmilch und halb hellem Fond aufgießen, Fischsoße zum Salzen und Limettensaft zum Säuern, Basilikumblätter in Grünes Curry, Koriander in Rotes Curry

    Helle Grundsoße: Zwiebeln in Butter anschmelzen, Mehl drüber, mit hellem Fond aufgießen, Muskat zum würzen

    Kräutersoße: Paar Bund Frische Kräuter in den Mixer und ab in die Helle Grundsoße

    Zitronen-Kräutersoße: Spritzer Zitronensaft in die Kräutersoße

    Asia-Style Soßen: Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili, anbraten, Ablöschen mit Reiswein/Mirin, Fond aufgießen, mit Speisestärke binden, Würzen mit Fischsoße/Sojasoße anstatt Salz, Sahne für Currys durch Kokosnussmilch ersetzen, sonst einfach weglassen



    Generell: Fond zu der Fleischsorte wählen die später im Gericht steckt, den Variationen sind keine Grenzen gesetzt !!

    P.S. Geschmacklich holt man mit ner Prise Süße noch viel mehr aus den Soßen, ob Zucker oder Süßstoff/Stevia ist da egal, das muss man selber wissen.


    Faifer

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    27
    Für 2 Tage:

    500 g Hähnchenbrust (Gulaschgröße)
    1 Paprikaschote, rot
    4 Tomaten
    4 Zwiebeln
    Alles in große Würfel geschnitten in eine Schüssel und mit
    4 EL Sojasoße,
    Paprikapulver, scharf
    Chilli
    Pfeffer
    Curry vermengen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Dabei immer mal wieder umrühren. Dann in einem Topf anbraten und schmoren lassen. Kurz vor Ende der Garzeit
    Schafskäse, light dazugeben.

    Das schmeckt lecker und man hat auch gleich eine tolle, sämige Soße dabei.

    Würde mich freuen wenn ich hiermit auch mal eine Idee beisteuern könnte, denn ich konnte in diesem Forum schon viele tolle Tipps für mich erhalten.

  7. #27
    Eisenbeißer/in Avatar von Kuhl-Män
    Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    721
    Steak/Schnitzel oder was auch immer fertig braten, klein geschnittene Champignons und Zwiebel in die Pfanne geben und braunbraten, danach 1 EL Creme Fraiche und etwas Wasser zu den Pilzen und Zwiebeln geben. Salz und Pfeffer dran, fertig. Schmeckt gut, wie 'ne klassische Jägersoße.

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    30
    Tomaten-Curry Dip.

    1 Dose stückige Tomaten (440gr)
    etwas Süßstoff
    Salz
    Pfeffer
    Chilliwürzer
    Curry
    Kurkuma
    Paprika scharf
    Pizza Gewürz
    schuss Olivenöl

    Das ganze in einen Topf erhitzen und dann ca. ne halbe stunde mit Deckel leicht köcheln lassen, dass es dickflüssig wird.

    Das Olivenöl erst dazugeben, wenn der Topf vom Herd ist und verrühren. Fertig!

    schmeckt sau lecker zu hähnchen und diese Portion hält ca. 4-5 tage und hat gesamt nur 20 gr Carbs

  9. #29
    Neuer Benutzer Avatar von NaturallyDragon
    Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    29
    Also ich verwende meist diese Soße in der Defiphase, weil sie sogut wie keine Kalorien hat.
    Rezept ist für den Thermomix optimiert (falls das dem ein oder anderen etwas sagt)

    Sweet&Chilli Soße

    20-30 Gramm Knoblauch
    40 Gramm frischen Ingwer
    1 rote Paprika etwa 120 Gramm
    1 Tl. oder mehr Chiliflocken, oder eine entsprechende Menge frische Chilischoten nach Geschmack

    Alles in den Mixtopf geben (in groben Stücken)

    5-6 Sek. Stufe 5 zerkleinern und nach unten schieben.

    100 ml Branntwein-Essig
    1-2 Tl. Süßstoff flüssig
    2 geh. Tl. Salz

    Mit Wasser bis zur 1/2 Liter-Marke auffüllen.

    etwa 10 Min. 100 Grad Stufe 2, Linkslauf. Ist die Temperatur erreicht, noch 3-4 Min. kochen.

    200-250ml kaltes Wasser mit entweder 1-2 gestr. Tl. Guarkernmehl, oder einer entsprechenden Menge Speisestärke ( ca. 1 geh. Tl. ) klumpenfrei anrühren und in den Mixtopf geben.

    Wer die Soße in der Konsistenz etwas dicker haben möchte, der kann auch beide Bindemittel kombinieren. Auch das binden mit Sofort-Gelatine ist möglich. Die aber bitte erst nach dem Kochen zugeben.

    100 Grad Stufe 2-2,5 Linkslauf. Ist die Temperatur erreicht, noch 1-2 Min. kochen.

    Bitte nochmal auf Salz, Süße und Schärfe abschmecken und noch heiß in eine geeignete Flasche füllen.

    Nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren.

  10. #30
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    296
    Zitat Zitat von Bluesweetness123
    Bei Brühe nehme ich lieber Bio- Brühe, weil da kein Hefeextrakt drin ist (hat in Brühe nichts zu suchen).

    korregiert mich bitte wenn ich mich irren sollte aber meines Wissens ist in ALLEN Fertigsoßen/brühen, egal ob Bio oder nicht Hefeextrakt drin. In Bio Soßen/Brühen wird es bei den Zutaten auch als natürliches Aroma aufgeführt. Gemeint ist jedoch Hefeextrakt. Zumal, was bitte soll den an Hefeextrakt, vor allem noch in so geringen Mengen wie in Bio-Fertigsoßen/brühen, so schlimm sein? Hefeextrakt ist eine natürliche Zutat und kein geschmacksverstärkender Zusatzstoff. Siehe auch

    http://hefeextrakt.info/faq?gclid=CI...FUi_zAodkRAdzw

    wie gesagt, sollte ich falsch informiert sein, lasse ich mich gerne belehren. In diesem Fall wäre es dann aber auch nett wenn mir der Belehrende sagen kann, wo ich eine Fertigsoße/brühe ohne Hefeextrakt bekomme. Ich habe nämlich bis jetzt noch keine gefunden. Nicht mal im Bioladen.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leber vom Rind
    Von roniron im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 16:07
  2. fettes schwein !!!!!!!!!
    Von flo28 im Forum Supplements
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 12:02
  3. Rind
    Von bodybuilder mit masse^^ im Forum Ernährung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 13:33
  4. Rind oder Huhn?
    Von babyboy im Forum Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 19:15
  5. Entrecote (RIND)
    Von babyboy im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 19:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele