Prozis
Seite 3 von 285 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 2850
  1. #21
    Discopumper/in
    Registriert seit
    11.12.2003
    Beiträge
    157
    dann nimmst du es nach dem aufstehen auf nüchternen magen und nachmittag so ne stunde nach dem essen

  2. #22
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    22.10.2003
    Beiträge
    226
    hab jetzt irgentwo gelesen das durch Kreatin die nieren kaputt gehen können stimmt das? also da stand auch das wenn man 5-6 liter wasser trinkt nichts passieren kann stimmt das auch?
    thx

  3. #23
    Discopumper/in
    Registriert seit
    11.12.2003
    Beiträge
    157
    richtig.
    die nieren müssen bei der einnahme von creatin richtig viel arbeiten.
    um alles zu spülen und so weiter muss man viel trinken.
    eigentlich bewirkt creatin das man wasser in den muskeln speichert.
    demzufolge muss man viel trinken um viel zu speichern.
    so 4 liter mindestens!

  4. #24
    Eisenbeißer/in
    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    514
    ich hab die besten erfolge mit folgender kur:

    6 wochen kur creatin monohydrat 100% - PowerMan

    ich nehme creatin ohne aufladephase.einfach vor jedem training 200ml wasser/traubensaft und 10g creatin.sonst gar nicht mehr.an trainingsfreien tagen 5g creatin mit wasser oder saft vor dem schlafengehen.damit habe ich die beste erfolge !!!!

    nach 6 wochen dann 4 wochen pause und dasselbe....

  5. #25
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    28.03.2003
    Beiträge
    58
    nochmal was umfassendes zum thema creatin und der erkenntnis: 3g am tag das ganze jahr:

    Wer einigermaßen realistisch ist, wird kaum bestreiten, das Creatine das effektivste Supplement zur Verbesserung der Muskelenergie, sowie zum Kraft-, Schnellkraft- und Muskelaufbau ist.

    Creatine fördert die ATP-Synthese, d.h. die Hauptenergiequelle für Muskelkontraktionen, verhindert starke Säureansammlungen im Muskel und fördert die für die Energiebereitstellung bzw. Aktivität der Muskelfasern wichtigen Enzyme. Diese Effekte induzieren die drastischen Kraftsteigerungen von bis zu 30% genauso wie die Schnellkraftverbesserung und Muskelmassezunahme.

    Auf Grund neuer Studien und theoretischer Schlussfolgerungen wird derzeit Creatine die Eigenschaft, direkt die Muskelproteinsythese zu fördern abgesprochen. Genauer gesagt wird zwar diese Eigenschaft als indirekte Wirkung über die durch Creatine ermöglichten intensiveren Trainingsreize zugestanden, die direkte Förderung der Muskelproteinsynthese in Zweifel gestellt. Es wird sogar davon gesprochen, dass Creatine eventuell sogar negativ wirken könnte, weil die Muskelproteinsynthese u.a. ja auch durch die nach dem Training minimierten ATP-Speichervorräte stimuliert wird und Creatine gerade diese Entleerung verhindert.

    Aus den derzeit vorliegenden und unten im Anhang aufgeführten Studien kann man, wenn man die Informationen nicht im Zusammenhang auswertet eigentlich alles Gute und genauso gut alles Schlechte bezüglich Creatine vermuten.
    Das Ganze fügt sich erst zum richtigen Bild, wenn man die Studien mit gesundem Menschenverstand und Blick auf die tagtägliche sportliche Praxis auswertet. Spätestens dann muss jeder unweigerlich zum Creatine Fan werden und folgendes anerkennen:

    • Creatine steigert die Kraftleistungen und zwar dramatisch
    • Creatine steigert die Schnellkraftleistungen und zwar erheblich.
    • Creatine hilft auch Ausdauersportlern sich schneller zu regenerieren.
    • Creatine steigert die geistig-mentale Leistungsfähigkeit
    • Creatine steigert die Proteinsynthese
    • Creatine verbessert die Fettverbrennung
    • Creatine vitalisiert nahezu den gesamten Stoffwechsel und ist eine Anti-Aging-Substanz.


    Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach:
    Creatine fördert die ATP-Synthese wie kein anderes Supplement. ATP ist das grundlegende Energiemolekül für alle Körperzellen und verstärkt damit ALLE zellenergetischen Vorgänge.
    Diese Vorgänge sind nicht nur die Kontraktion von Muskelfasern (also Kraftleistungen), sondern genauso die Aktivität der Gehirnzellen, der Einbau von Substraten in die Zellen, die Umwandlung von Fettsäuren zu Bewegungsenergie und und und.

    Die Tatsache, dass für manche Reaktionen (also etwa Muskelproteinsynthese) ein vermindertes ATP zu ADP Verhältnis bzw. entleerte ATP-Speicher notwendig sind, ist natürlich vollkommen richtig. Man muß aber schon ein absoluter Theoretiker sein, um anzunehmen, dass nach einem hochintensiven Krafttraining eine Creatine-Supplementierung diese notwendige Entleerung verhindern würde.

    Also keine Angst, selbst eine dauerhafte Creatine-Supplementierung von 3 g pro Tag wird die notwendige kurzzeitige Entleerung der ATP-Speicher nicht verhindern – SOFERN ein echtes Training (und nicht, wie in der o.g. Negativstudie zwei ganze Monate auseinanderliegenden Trainingseinheiten mit 20 Sätze à 10 Wiederholungen einbeiniges Beinstrecken) durchgeführt wird.
    Das supplementierte Creatine wird jedoch die leeren ATP-Speicher schnell wieder aufladen (aber die Entleerung muss ja nur kurz und intensiv sein, damit die Proteinsynthese angeregt wird) und damit die zur Regeneration, zum Zellaufbau usw. notwendige ATP-Energie liefern.

    Jeder vernünftige Athlet muss sich doch fragen, was es bringen sollte, seine ATP-Speicher länger als (zur Stimmulation der Muskelproteinsynthese) notwendig zu entleeren und damit auf die Energie, die er für Kraft-, Schnellkraft, Regeneration, ja sogar für den verstärkten Muskelzellaufbau braucht, zu verzichten.
    Genauso gut könnte man dem Ausdauer-Athleten empfehlen, seine Kohlenhydrat-Speicher länger als notwendig leer zu lassen. Das Prinzip ist nämlich bei Kohlenhydraten und Creatine genau identisch, in beiden Fällen muss eine kurzzeitige intensive Entleerung stattfinden, damit die Reize zum verstärkten Aufbau gesetzt werden, aber dann sind die leeren Speicher möglichst schnell zu füllen, damit der Reiz auch positiv vom Organismus genutzt wird und wirklich Leistungszuwachs stattfinden kann.

    Die Auswertung der angehängten Studien in Verbindung mit der sportlichen Praxis hat auch zu folgenden neuen Erkenntnissen über die Verzehrsempfehlungen von Creatine, Protein, Kohlenhydraten und Co-Substraten geführt:

    • Das alte einwöchige Creatine-Laden mit 20 g Creatine pro Tag ist out!
    • Die sogenannte 4 – 6 wöchige „Erhaltungsphase“ von 2 – 5 g Creatine pro Tag ist out!
    • Die früher empfohlene Creatine-Einnahme-Pause von einigen Wochen
    • zwischen den sogenannten Creatine-Kuren ist out!
    • Die alte Dextrose-Taurin-Transport-Matrix ist überholt, mittlerweile gibt es
    • wesentlich effizientere Nährstoff-Synergismen um die Wirkung
    • von Creatine und Aminosäuren dramatisch zu erhöhen!

    Die neuen All-in-One-Supplements werden durchgehend verzehrt. Das hat den Vorteil, dass die ATP-Vorräte im Organismus dauerhaft und ohne Unterbrechung optimal sind und der gesamte synergistische Substratkomplex dieser neuen Supplements tagtäglich zur Regeneration, zum Aufbau von Muskelfasern und allen oben genannten positiven Eigenschaften voll verwertet wird. Dabei sind die Nährstoff-Substrate in den wirklich empfehlenswerten All-in-One-Produkten so genau aufeinander abgestimmt (z.B. auch nicht zu viel Creatine etc.), dass alle, aber auch wirklich alle förderlichen metabolischen Prozesse ideal stattfinden.

    Der Verbraucher muss bei diesen neuen Produkten jedoch folgendes beachten:

    • Der aus der alten Creatine-Schnell-Ladezeit bekannte schnelle Kraft- und Massezuwachs erfolgt
    • nicht mehr in wenigen Tagen (außer man nimmt zu den All-in-One's noch extra Creatine)
    • sondern über etwa einen Monat.
    • Der Kraft-, Muskelmasse- und Leistungszuwachs ist wesentlich konstanter als früher und führt auf
    • Dauer, also über Monate und Jahre gesehen zu deutlich besseren Ergebnissen.
    • Die Qualität des gewählten All-in-One-Supplements ist allentscheidend. Technologisch führende
    • Hersteller „verstecken“ ihr Know How meist unter dem Begriff „Aroma“ oder sogenannten
    • „aromatischen Pflanzenextrakten“ um sich u.a. vor Kopien der Mitbewerber zu schützen.
    • Dies kann dazu führen, dass identisch beschriebene und beworbene Produkte in der Effizienz
    • meilenweit voneinander liegen und der Verbraucher letztendlich nur durch den „Selbstversuch“
    • die wirklich hervorragenden Produkte herausfinden kann.

    Tipp:
    Die besten All-in-One's enthalten u.a. als Tagesverzehrsmengen:

    • 3 g Creatine
    • 40 g einer speziellen vom Hersteller meist nur ungenau beschriebenen Kohlenhydratmatrix
    • 30 g einer speziellen vom Hersteller meist ungenau beschriebenen Proteinmatrix
    • 300 % des täglichen Vitaminbedarfs
    • Mineralien und Spurenelementen in nicht die Hypotonie zerstörender Menge
    • Meist nur ungenau beschriebene Co-Substrate wie Ribose, Inosine, ALA, 4-Hydroxy-Isoleucine,
    • D-Pinitol, Beta-Ecdysterone, Polypeptid P, Spezialpetide, HCA und viele weiter insulogene
    • und hormonmodulierende Extrakte. Diese Extrakte sind für die Wirkung des Produktes von
    • großer Bedeutung, da sie sowohl die Assimilation Creatine als auch Aminosäuren optimieren
    • und den Ansatz von Körperfett unterbinden.

    Referenzen:
    Almada, A., Kreider, R., Ferreira, M., Wilson, M., Grindstaff, P., Plisk, S. et al. (1997). Effects of calcium-HMB supplementation with or without creatine during training on strength and sprint capacity. FASEB Journal, 11, A374. (Abstract)
    Almada, A., Mitchell, T., Earnest, C. (1996). Impact of chronic creatine supplementation on serum enzyme concentrations. FASEB Journal, 10, A4567. (Abstract)
    Balsom, P., Ekblom, B., Sjodin, B., Hultman, E. (1993a). Creatine supplementation and dynamic high-intensity intermittent exercise. Scandinavian Journal of Medicine and Science in Sports, 3, 143-149.
    Balsom, P., Harridge, S., Soderlund, K., Sjodin, B., Ekblom, B. (1993b) Creatine supplementation per se does not enhance endurance exercise performance. Acta Physiologica Scandinavica, 149, 521-523.
    Balsom, P., Soderlund, K., & Ekblom, B. (1994). Creatine in humans with special references to creatine supplementation. Sports Medicine, 18, 268-280.
    Balsom, P., Soderlund, K., Sjodin, B., Ekblom, B. (1995). Skeletal muscle metabolism during short duration high-intensity exercise: influence of creatine supplementation. Acta Physiologica Scandinavica, 1154, 303-310.
    Barnett, C., Hinds, M., Jenkins, D. (1996). Effects of oral creatine supplementation on multiple sprint cycle performance. Australian Journal of Science and Medicine in Sports, 28, 35-39.
    Becque, B., Lochmann, J., Melrose, D. (1997). Effect of creatine supplementation during strength training on 1 RM and body composition. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S146. (Abstract)
    Birch, R., Noble, D., Greenhaff, P. (1994). The influence of dietary creatine supplementation on performance during repeated bouts of maximal isokinetic cycling in man. European Journal of Applied Physiology, 69, 268-270.
    Bosco, C., Tihanyi, J., Pucspk, J., Kovacs, I., Gobossy, A., Colli, R. et al. (1997). Effect of oral creatine supplementation on jumping and running performance. International Journal of Sports Medicine, 18, 369-372.
    Brannon, T. (1997). Effects of creatine loading and training on running performance and biochemical properties of rat muscle. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, 489-495.
    Burke, L., Pyne, D., Telford, R. (1996). Effect of Oral creatine supplementation on single-effort sprint performance in elite swimmers. International Journal of Sport Nutrition, 6, 222-233.
    Casey, A., Constantin-Teodosiu, D., Howell, D., Hultman, E., Greenhaff, P. (1996). Creatine ingestion favorably affects performance and muscle metabolism during maximal exercise in humans. American Journal of Physiology, 271, E31-37.
    Chanutin, A. (1926). The fate of creatine when administered to man. Journal of Biological Chemistry, 67, 29-41.
    Cooke, W., Barnes. W. (1997). The influence of recovery duration on high-intensity exercise performance after oral creatine supplementation. Canadian Journal of Applied Physiology, 22, 454-467.
    Cooke, W., Grandjean, P., & Barnes, W. (1995). Effect of oral creatine supplementation on power output and fatigue during bicycle ergometry. Journal of Applied Physiology, 78, 670-673.
    Dawson, B., Cutler, M., Moody, A., Lawrence, S., Goodman, C., Randall, N. (1995). Effects of oral creatine loading on single and repeated maximal short sprints. Australian Journal of Science and Medicine in Sports, 27, 56-61.
    Earnest, C., Almada, A., Mitchell, T. (1997). Effects of creatine monohydrate ingestion on intermediate duration anaerobic treadmill running to exhaustion. Journal of Strength and Conditioning Research, 11, 234-238.
    Earnest, C., Almada, A., Mitchell, T. (1996). High-performance capillary electrophoresis-pure creatine monohydrate reduces blood lipids in men and women. Clinical Science, 91, 113-118.
    Earnest, C., Snell, P., Rodriguez, R., Almada, A., Mitchell, T. (1995). The effect of creatine monohydrate ingestion on anaerobic power indices, muscular strength and body composition. Acta Physiologica Scandinavica, 153, 207-209.
    Earnest, C., Stephens, D., Smith, J. (1997). Creatine ingestion effects time to exhaustion during estimation of the work rate-time relationship. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S285. (Abstract)
    Febbraio, M., Flanagan, T., Snow, R., Zhao, S., Carey, M. (1995). Effect of creatine supplementation on intramuscular TCr, metabolism and performance during intermittent, supramaximal exercise in humans. Acta Physiologica Scandinavica, 155, 387-395.
    Ferreira, M., Kreider, R., Wilson, M., Grindstaff, P., Plisk, S., Reinhardy, J. et al. (1997). Effects of ingesting a supplement designed to enhance creatine uptake on strength and sprint capacity. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S146. (Abstract)
    Godly, A., Yates, J. (1997). Effects of creatine supplementation on endurance cycling combined with short, high-intensity bouts. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S251. (Abstract)
    Goldberg, P., & Bechtel, P. (1997). Effects of low dose creatine supplementation on strength, speed and power by male athletes. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S251. (Abstract)
    Gordon, A., Hultman, E., Kaijser, L., Kristgansson, S., Rolf, C., Nyquist, O. et al. (1995). Creatine supplementation in chronic heart failure increases skeletal muscle creatine phosphate and muscle performance. Cardiovascular Research, 30, 413-418.
    Green, A., Sewell, D., Simpson, L., Hulman, E., Macdonald, I., Greenhaff, P. (1996a). Creatine ingestion augments muscle creatine uptake and glycogen synthesis during carbohydrate feeding in man. Journal of Physiology, 491, 63. (Abstract)
    Green, A., Simpson, E., Littlewood, J., Macdonald, I., Greenhaff, P. (1996b). Carbohydrate ingestion augments creatine retention during creatine feedings in humans. Acta Physiologica Scandinavica, 158, 195-202.
    Greenhaff, P., Bodin, K., Harris, R., Hultman, E., Jones, D., McIntyre, D. et al. (1993a). The influence of oral creatine supplementation on muscle phosphocreatine resynthesis following intense contraction in man. Journal of Physiology, 467, 75P. (Abstract)
    Greenhaff, P., Bodin, K., Soderlund, K., Hultman, E. (1994). Effect of oral creatinesupplementation on skeletal muscle phosphocreatine resynthesis. American Journal of Physiology, 266, E725-730.
    Greenhaff, P., Casey, A., Short, A., Harris, R., Soderlund, K., Hultman, E. (1993b). Influence of oral creatine supplementation of muscle torque during repeated bouts of maximal voluntary exercise in man. Clinical Science, 84, 565-571.
    Grindstaff, P., Kreider, R., Bishop, R., Wilson, M., Wood, L., Alexander, C. et al. (1997). Effects of creatine supplementation on repetitive sprint performance and body composition in competitive swimmers. International Journal of Sport Nutrition, 7, 330-346.
    Hamilton-Ward, K., Meyers, M., Skelly, W., Marley, R., Saunders, J. (1997). Effect of creatine supplementation on upper extremity anaerobic response in females. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S146. (Abstract)
    Harris, R., Soderlund, K., Hultman, E. (1992). Elevation of creatine in resting and exercised muscle of normal subjects by creatine supplementation. Clinical Science, 83, 367-374.
    Harris, R., Viru, M., Greenhaff, P., Hultman, E. (1993). The effect of oral creatine supplementation on running performance during maximal short term exercise in man. Journal of Physiology, 467, 74P. (Abstract)
    Hultman, E., Bergstrom, J., Spriet, L., Soderlund, K. (1990). Energy metabolism and fatigue. In A. Taylor, P. Gollnick, & H. Green (Eds). Biochemistry of Exercise VII (pp.73-92). Champaign, IL: Human Kinetics.
    Hultman, E., Soderlund, K., Timmons, J., Cederblad, G., Greenhaff, P. (1996). Muscle creatine loading in man. Journal of Applied Physiology, 81, 232-237.
    Jacobs, I., Bleue, S., & Goodman, J. (1997). Creatine ingestion increases anaerobic capacity and maximum accumulated oxygen deficit. Canadian Journal of Applied Physiology, 22, 231-243.
    Johnson, K., Smodic, B., Hill, R. (1997). The effects of creatine monohydrate supplementation on muscular power and work. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S251. (Abstract)
    Kirksey, K., Warren, B., Stone, M., Stone, M., Johnson, R. (1997). The effects of six weeks of creatine monohydrate supplementation in male and female track athletes. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S145. (Abstract)
    Kreider, R. (1995). Effects of creatine loading on muscular strength and body composition. Strength Conditioning, 17 (10), 72-73.
    Kreider, R., Ferreira, M., Wilson, M., Almada, A. (1997a). Effects of creatine supplementation with and without glucose on body composition in trained and untrained men and women. Journal of Strength and Conditioning Research, 11, 283. (Abstract)
    Kreider, R., Ferreira, M., Wilson, M., Grindstaff, P., Plisk, S., Reinhardy, J. et al. (1997b). Effects of calcium-HMB supplementation with or without creatine during training on strength and sprint capacity. FASEB Journal, 11, A374. (Abstract)
    Kreider, R., Ferreira, M., Wilson, M., Grindstaff, P., Plisk, S., Reinhardy, J. et al. (1997c). Effects of ingesting a supplement designed to enhance creatine uptake on body composition during training. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S145. (Abstract)
    Kreider, R., Ferreira, M., Wilson, M., Grindstaff, P., Plisk, S., Reinhardy, J. et al. (1998). Effects of creatine supplementation on body composition, strength and sprint performance. Medicine & Science in Sports & Exercise, 30, 73-82.
    Kreider, R., Grindstaff, P., Wood, L., Bullen, D., Klesges, R., Lotz, D., et al. (1996a). Effects of ingesting a lean mass promoting supplement during resistance training on isokinetic performance. Medicine and Science in Sports & Exercise, 28, S36. (Abstract)
    Kreider, R., Klesges, R., Harmon, K., Grindstaff, P., Ramsey, L., Bullen, D. et al. (1996b). Effects of ingesting supplements designed to promote lean tissue accretion on body composition during resistance exercise. International Journal of Sport Nutrition, 6, 234-246.
    Kurosawa, Y., Iwane, H., Hamaoka, T., Shimomitsu, T., Katsumura, T., Sako, T. et al. (1997). Effects of oral creatine supplementation on high-and low-intensity grip exercise performance. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S251. (Abstract)
    Leenders, N., Lesniewski, L., Sherman, W., Sand, G., Sand, S., Mulroy, M., Lamb, D. (1996). Dietary creatine supplementation and swimming performance. Overtraining and Overreaching in Sport Conference Abstracts, 1, 80.
    Lemon, P., Boska, M., Bredle, D., Rogers, M., Ziegenfuss, T., Newcomer, B. (1995). Effect of oral creatine supplementation on energetic during repeated maximal muscle contraction. Medicine & Science in Sports & Exercise, 27, S204. (Abstract)
    Mujika, I., Chatard, J., Lacoste, L., Barale, F., Geyssant, A. (1996). Creatine supplementation does not improve sprint performance in competitive swimmers. Medicine & Science in Sports & Exercise, 28, 1435-1441.
    Myburgh, K., Bold, A., Bellinger, B., Wilson, G., Noakes, T. (1996). Creatine supplementation and sprint training in cyclists: metabolic and performance effects. Medicine & Science in Sports & Exercise, 28, S81. (Abstract)
    Nelson, A., Day, R., Glickman-Weiss, E., Hegstad, M., Sampson, B. (1997). Creatine supplementation raises anaerobic threshold. FASEB Journal, 11, A589. (Abstract)
    Odland, L., MacDougall, J., Tarnopolsky, M., Elorriage, A., Borgmann, A. (1997) Effect of oral creatine supplementation on muscle [PCr] and short-term maximum power output. Medicine and Science in Sport and Exercise, 29, 216-219.
    Pauletto, P., Strumia, E. (1996). Clinical experience with creatine phosphate therapy. In M. Conway & J. Clark (Eds). Creatine and Creatine Phosphate: Scientific and Clinical Perspectives (pp. 185-198). San Diego, CA: Academic Press.
    Poortmans, J., Auquier, H., Renaut, V., Durassel, A., Saugy, M., Brisson, G. (1997). Effect of short-term creatine supplementation on renal responses in men. European Journal of Applied Physiology, 76, 566-567.
    Prevost, M., Nelson, A., Morris, G. (1997). The effects of creatine supplementation on total work output and metabolism during high-intensity intermittent exercise. Research Quarterly for Exercise and Sport, 68, 233-240.
    Redondo, D., Dowling, E., Graham, B., Almada, A., Williams, M. (1996). The effect of oral creatine monohydrate supplementation on running velocity. International Journal of Sport Nutrition, 6, 213-221.
    Rossiter, H., Cannell, E., Jakeman, P. (1996). The effect of oral creatine supplementation on the 1000-m performance of competitive rowers. Journal of Sports Sciences, 14, 175-179.
    Ruden, T., Parcell, A., Ray, M., Moss, K., Semler, J., Sharp, R. et al. (1996). Effects of oral creatine supplementation on performance and muscle metabolism during maximal exercise. Medicine & Science in Sports & Exercise, 28, S81. (Abstract)
    Schneider, D., McDonough, P., Fadel, P., Berwick, J. (1997). Creatine supplementation and the total work performed during 15-s and 1-min bouts of maximal cycling. Australian Journal of Science in Medicine and Sport, 29, 65-68.
    Sipila, I., Rapola, J., Simell, O., Vannas, A. (1981). Supplementary creatine as a treatment for gyrate atrophy of the choroid and retina. New England Journal of Medicine, 304, 867-870.
    Stout, J., Eckerson, J., Noonan, D., Moore, G., Cullen, D. (1997). The effects of a supplement designed to augment creatine uptake on exercise performance and fat-free mass in football players. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S251. (Abstract)
    Stroud, M., Holliman, D., Bell, D., Green, A., MacDonald, I., Greenhaff, P. (1994). Effect of oral creatine supplementation on respiratory gas exchange and blood lactate accumulation during steady-state incremental treadmill exercise and recovery in man. Clinical Science, 87, 707-710.
    Terrilion, K., Kolkhorst, F., Dolgener, F., Joslyn, S. (1997). The effect of creatine supplementation on two 700-m maximal running bouts. International Journal of Sport Nutrition, 7, 138-143.
    Thompson, C., Kemp, G., Sanderson, A., Dixon, R., Styles, P., Taylor, D. et al. (1996). Effect of creatine on aerobic and anaerobic metabolism in skeletal muscle in swimmers. British Journal of Sports Medicine, 30, 222-225.
    Tullson, P., Rundell, K., Sabina, R., Terjung, R. (1996). Creatine analogue beta-guanidinopropionic acid alters skeletal muscle AMP deaminase activity. American Journal of Physiology, 270, C76-85.
    Vandenberghe, K., Gillis, N., Van Leemputte, M., Van Hecke, P., Vanstapel, F., Hespel, P. (1996). Caffeine counteracts the ergogenic action of muscle creatine loading. Journal of Applied Physiology, 80, 452-457.
    Vandenberghe, K., Goris, M., Van Hecke, P., Van Leemputte, M., Vangerven, L., Hespel, P. (1997). Long-term creatine intake is beneficial to muscle performance during resistance training. Journal of Applied Physiology, 83, 2055-2063.
    Volek, J., Kraemer, W., Bush, J., Boetes, M., Incledon, T., Clark, K., Lynch, J. (1997). Creatine supplementation enhances muscular performance during high-intensity resistance exercise. Journal of American Dietetic Association, 97, 765-770.
    Ziegenfuss, T., Lemon, P., Rogers, M., Ross, R., Yarasheski, K. (1997). Acute creatine ingestion: effects on muscle volume, anaerobic power, fluid volumes, and protein turnover. Medicine & Science in Sports & Exercise, 29, S127. (Abstract)

  6. #26
    75-kg-Experte/in Avatar von SimonPhoenix
    Registriert seit
    18.07.2003
    Beiträge
    402
    Hallo,
    also ich will in den Sommerferien auch mal eine Kur versuchen.
    Bei tag 1-4 steht vor und nach dem Training einnehmen...
    Trainiert man in einer Kur jeden Tag, weil sich die regenerationszeit verkürzt oder trainiert man den normalen splitt plan und nimmt auch an den freien tagen creatin?

  7. #27
    Discopumper/in
    Registriert seit
    11.12.2003
    Beiträge
    157
    du trainierst wie vorher.
    am besten in einem split!
    an trainingstagen nimmst du genau soviel creatin zu dir wie an trainingsfreine tagen.
    sprich wenn du willst mit aufladephase:
    tag 1-7 10-15 gramm
    tag 8-ende 5-7 gramm pro tag.

    in zwei einheiten täglich aufgeteil

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    27
    Wie macht ihr das ?!
    Wenn ihr nach dem aufstehen euere 1. Creatin Ladung trinkt,
    Frühstückt ihr sofort danach oder wartet ihr ?!?!

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2003
    Beiträge
    9
    ist es sinnvoll (um z.b. geld zu sparen) CreaVitargo und Monohydrat zu mischen?

    denn in vitargo is ne matrix (welche reichlich umstritten ist, i know ) aber nur wenig monohydrat, wenn man also beides zusammenmixt gibts dann was günstigeres...aber auch mit ner positiven wirkung??

    bitte nur erklärte meinungen und keine oh gott wie blöd bist du statemenst

  10. #30
    75-kg-Experte/in Avatar von Musclemouse
    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    472
    @BR41N
    Apropos Geld sparen:
    Einfach reines Monohydrat nehmen und mit Traubenzucker/Traubensaft/ALA arbeiten.
    Okay... ALA und Geld sparen = etwas konträr , aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen.

    In sports,
    Tina

Seite 3 von 285 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einnahme Empfehlungen für Masseaufbau
    Von ctrga im Forum Supplements
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 20:08
  2. Creatin Empfehlungen vom Profi
    Von ency im Forum Supplements
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 09:32
  3. Creatin Einnahme /
    Von FlashPlay im Forum Anfängerforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 19:53
  4. Creatin Einnahme
    Von Tomiyyyyy im Forum Supplements
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 20:49
  5. Glutamin: Generelle Fragen & Einnahme-Empfehlungen?
    Von muskeltoni im Forum Supplements
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 17:31

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele