Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40
  1. #21
    Junior ADMIN Avatar von Das Schwäbische Grauen
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    37.071
    Zitat Zitat von Ruhrge`BeaT
    .... mich würd persönlich intressieren wie du das siehst, die meisten sind ja der überzeugung das enger griff = gut, weil vermehrt mikrotraumata in der muskelatur auftreten würden, als bei nem breiten griff (größere dehnung)...
    Ha… warum machst Du nicht beides! Eng und breit.. und Du hast die Lösung !
    So mach ich es.. 2-3 Sätze Eng, 2-3 Satze weit.. und am Schluss eine Dehnübung wzb. Überzüge mit KH oder am Kabel

    DSG
    Wer Schreib/Tippfehler findet kann sie behalten!



    BITTE stellt mir keine Ernährung & Trainingsfragen mehr über PM.. dazu haben wir das Forum !


  2. #22
    Discopumper/in
    Registriert seit
    22.05.2003
    Beiträge
    152
    Habe den Beitrag leider erst jetzt gesehen ... Klasse

  3. #23
    Discopumper/in
    Registriert seit
    19.05.2004
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von Das Schwäbische Grauen
    Zitat Zitat von Ruhrge`BeaT
    .... mich würd persönlich intressieren wie du das siehst, die meisten sind ja der überzeugung das enger griff = gut, weil vermehrt mikrotraumata in der muskelatur auftreten würden, als bei nem breiten griff (größere dehnung)...
    Ha… warum machst Du nicht beides! Eng und breit.. und Du hast die Lösung !
    So mach ich es.. 2-3 Sätze Eng, 2-3 Satze weit.. und am Schluss eine Dehnübung wzb. Überzüge mit KH oder am Kabel

    DSG
    Also Klimmzüge mit breitem Griff rate ich generell von ab, da ein Teil meiner Schulterprobleme auf die Ausführung mit breitem Griff zurückzuführen sind. Beschränke mich dahingehend nur auf den engen Griff, habe ich keine Beschwerden. Ähnliche Erfahrungen damit gemacht?

  4. #24
    Junior ADMIN Avatar von Das Schwäbische Grauen
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    37.071
    Zitat Zitat von ThaMaster2000
    ..Also Klimmzüge mit breitem Griff rate ich generell von ab, da ein Teil meiner Schulterprobleme auf die Ausführung mit breitem Griff zurückzuführen sind. …?
    Das könnte auch an der Ausführung liegen.. das heißt „Nackenziehen“ sprich Lat ziehen zum Nacken.. genau so verhält sich es mit den Nackendrücken..diese Übungen sind für die Schulter als sehr gefährlich einzustufen besonders für diejenigen die .. anfällig sind!

    Ich mache seit Jahren keine Üben zum und von Nacken! Und seit dem klappt es auch mit dem Schmerzfreien Training!
    Wer Schreib/Tippfehler findet kann sie behalten!



    BITTE stellt mir keine Ernährung & Trainingsfragen mehr über PM.. dazu haben wir das Forum !


  5. #25
    Discopumper/in
    Registriert seit
    22.05.2003
    Beiträge
    152
    Zitat Zitat von Das Schwäbische Grauen
    Zitat Zitat von ThaMaster2000
    ..Also Klimmzüge mit breitem Griff rate ich generell von ab, da ein Teil meiner Schulterprobleme auf die Ausführung mit breitem Griff zurückzuführen sind. …?
    Das könnte auch an der Ausführung liegen.. das heißt „Nackenziehen“ sprich Lat ziehen zum Nacken.. genau so verhält sich es mit den Nackendrücken..diese Übungen sind für die Schulter als sehr gefährlich einzustufen besonders für diejenigen die .. anfällig sind!

    Ich mache seit Jahren keine Üben zum und von Nacken! Und seit dem klappt es auch mit dem Schmerzfreien Training!

    Die gleichen Erfahrungen habe ich auch gemacht. Ebenso beim Seitheben nicht zu weit hochheben ... und siehe da, ich habe keine Schulterprobleme mehr.

  6. #26
    Discopumper/in Avatar von Torr Samaho
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von Das Schwäbische Grauen
    Das könnte auch an der Ausführung liegen.. das heißt „Nackenziehen“ sprich Lat ziehen zum Nacken.. genau so verhält sich es mit den Nackendrücken..diese Übungen sind für die Schulter als sehr gefährlich einzustufen besonders für diejenigen die .. anfällig sind!

    Ich mache seit Jahren keine Üben zum und von Nacken! Und seit dem klappt es auch mit dem Schmerzfreien Training!

    kann das nur bestätigen. habe mir selbst mehrmals extrem schmerzhafte zerrungen in schulter- und nackenmuskulatur geholt, als ich noch der meinung war, o.g. übungen gehören im nacken ausgeführt. ich klimmis zur und drücken über der brust mache, sind solche beschwerden nicht mehr aufgetreten. mehr noch, ich habe mich steigern können, und das ohne dieses gefühl, halb ausgerenkte schultern zu haben (vor allem, wenn ich die stange erst mal aus der hinteren ablage heben musste)

  7. #27
    Junior ADMIN Avatar von Das Schwäbische Grauen
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    37.071
    Zitat Zitat von
    Hi DSG!

    zu deinen Beitrag wegen den Myten in BB hat mich ein Bild vollkommen verwirrt.



    Ich dachte nämlich immer die Ober- und Unterarme müssen gegeneinander einen Rechtenwinkel haben damit man die richtiger Griffweite hat.

    Aber nach deiner Zeichnung müsste ich jetzt einen Handbreite enger greifen damit die Unterarme zum Boden einen rechten winkel haben.

    Was ist jetzt besser??

    Rechterwinkel zu Boden

    oder

    Rechterwinkel zu Ober- und Unterarm??

    Ich kenn mich nicht mehr aus.
    Wenn Du Dir das noch mal in Ruhe durchließt! (alles)

    Wirst Du feststellen.. das es für unsichere nur eine Richtlinie sein soll.. die Schwierigkeiten haben
    Die richtige Armposition heraus zu finden!
    Du machst mit der Position auf der Skizze die Sache für deine Gelenke ..sowie auch auftretende Scherkräfte in der Schulter am effektivsten… auch in Bezug auf deine Gliedmaßen Länge !

    Also.. um das noch mal richtig zu stellen!
    Wenn Du zb. Schrägbank Drücken machst und Du die Stange auf der Brust ablegst (oder kurz davor) sollten die Unterarme wie auf der Skizze.. senkrecht nach unten zeigen!
    >>>>RICHTLINIE <<<

    Dann machst Du nicht falsch!
    Aber natürlich wechselst Du in gewisse Zeitabständen die Griff breite!
    Mach ich genau so..

    Griff breite mehr nach innen.. dann Arbeiten/helfen mehr die Trizeps
    Griff breite mehr nach außen.. mehr die Schulter..(Finde deine Optimale Position)

    Aber was heißt „mehr nach“… das ist der Punkt wo sich Anfänger/ Beginner schwer tun!

    Fakt ist aber… jeder hat andere Sehnen Ansätze und Gliedmaßen Längen.. (wenn es auch nur mm sind! Aber auf den die Arm Länge bezogen.. macht das einiges aus!)

    Somit ist es nicht einfach zu behaupten es reicht einen Rechten winkel einzuhalten! Das ist Theorie Die Praxis sieht da anders aus!

    DSG
    Wer Schreib/Tippfehler findet kann sie behalten!



    BITTE stellt mir keine Ernährung & Trainingsfragen mehr über PM.. dazu haben wir das Forum !


  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    19
    also ich finde deinen Post sollte sich jeder auf die Brust nageln

    Das angesprochene Zweifeln bezüglich der Unbelehrbaren ist mehr als natürlich, zwar traurig aber man muss es nehmen wie es kommt. Vergleicht man den BB-Sport mit anderen Sportarten z.B. Squash (2 bis 3 mal pro Woche und innerhalb weniger Monate kann man richtig was) ist unschwer zu erkennen man hat es mit einer Sportart zu tun der man sein Leben verschreibt… vorausgesetzt man betreibt es ehrlich und wahrheitsgemäß sich selbst gegenüber. Aus meiner Sicht ist der BB-Sport eine Lebensart und weniger ein Sport, es gehört zum Leben wie das Atmen man tut es weil es zu einem gehört und weil es lebensnotwendig ist. Dies setzt aber Wahrheit sich selbst gegenüber voraus und bedarf einer Kontinuität. Die Kontinuität bezieht sich allerdings nicht auf das Training selbst sondern mehr auf die Lebensphilosophie und dazu gehört neben Fortschritt auch Rückschritt. Sieht man sich manche Beiträge in dem Forum an beschreiben Personen ihre Erfolge mit der 3. 4. … Kur. Man erkennt hier auch eine Kontinuität, nicht zu akzeptieren wer man ist und welche Fähigkeiten in einem stecken, bzw. was man in die Wiege gelegt bekommen hat und was nicht. Die Genetik ist wie bereits gesagt das grundlegendste Element und Kuren dienen lediglich um kurzfristige Peaks zu erreichen, bzw. unseren Organismus zu überfahren, sich in Sachen Muskelmasse nicht auf das Notwendigste zu beschränken. Diese Peaks werden aber allzu oft als Kontinuität betrachtet man versucht über die persönliche Befähigung hinweg zu gehen. Das Alter ist ein weiterer grundlegender Faktor, je jünger desto weniger Zeit hat man und mit dem Alter kommt die Zeit und Ruhe. Letztgenanntes ist dann auch die Zeit wo man sich rühmt was man früher alles konnte… aber hier liegt auch das eigentliche Problem begraben, Kontinuität und sich zu akzeptieren.
    Ein kleines Beispiel: Früher (jetzt fang ich auch schon an ) war ich berufsbedingt auf jeder Fitnessmesse rund um den Globus aber aufgrund beruflicher Veränderungen die letzten 10 Jahre nicht mehr. Kurzum diese Jahr war ich mal wieder auf der Fibo… da läuft ein, ich schätze mal Mitte 20 – jähriges Koloss durch die Halle bekommt einen Schweißausbruch, kollabiert halb und seine Partnerin (rund nur ein Drittel von ihm) muss ihn stützen. Ich schlendere so weiter durch die Hallen und treffe so manch alte Gesichter, eben nur ein bisschen älter. Manche erkennt man in ihrer gesamten Erscheinung sofort wieder manche versucht man anhand des Gesichtes zu rekonstruieren, was sie mal waren aber nicht mehr sind, die Masse ist meistens weiterhin vorhanden nur ein bisschen anders verteilt, da kann selbst Mode und Schulterpolster nicht darüber hinwegtäuschen.
    Der Grundsatz vieler Anfänger (BB-ler die weniger als 5 Jahre trainieren – und hierfür werde ich richtigen Ärger bekommen - ) ist in kürzester Zeit ein Maximum zu erreichen… um es dann zehnmal so schnell zu verlieren. Jeder Erfolg stärkt unser Ego und ein leichter Erfolg findet sich in der Bewältigung von Trainingsgewichten, hier Fortschritte zu erzielen ist gemessen an körperlichen Erfolgen viel einfacher. Die Folge viele BB-ler trainieren wie Powerlifter weit weg von Biomechanik, Gelenken, Sehnen, Bändern… erst mal die Knie schön hart bandagieren und dann ab in den Kniebeugenständer, wo die Knie dann hinzeigen ist unwichtig Hauptsache jeder hat gesehen wie viel Gewicht da katapultiert wurde.
    Es gibt so viele Weisheiten bezüglich der Trainingsmethode, bei allem Respekt vor jeder Errungenschaft der jeweiligen Methode, wenn ich meinen Körper nicht verstehe weis ich auch nicht was er meint und ich vermisse sehr oft in diesem Forum Zeichen zu erkennen und ich rede nur von erkennen nicht einmal verstehen. Das in nur 5 Jahren zu erlernen ist harte Arbeit, in Verbindung mit Wahrheit und richtigem Ehrgeiz. Hier geht es nicht um Handgriffe, einen Arbeitsschritt zu lernen ist im Vergleich dazu ein Leichtes, die Technik machts. Aber bei diesem Sport geht es nicht um Technik im herkömmlichen Sinne, es geht darum Signale durch Training zu senden, physisch zu erkennen, geistig zu analysieren und um die Zusammenhänge zu rekonstruieren und neu einzubringen.
    Hin und Wieder trainiere ich auch in Fitness – Studios, üblicherweise nur zuhause und jedes Mal wenn ich in einem Fitnessstudio war bin ich froh zuhause trainieren zu können.
    Kleines Beispiel: Da geht Einer mit Storchenbeinen, frei jeglicher Waden zur Drückerbank belädt die Wettkampfstange mit rund 80 bis 90 kg, quetscht sich 8 Wiederholungen aus der Hüfte und zieht dann sein T-Shirt aus…so jetzt sind wir warm! Dann läuft er 5 Minuten Promenade und packt auf 140 kg auf (toller Hecht), quetscht sich wieder ein paar Wiederholungen aus der Hüfte. Später während ich so meine Fliegende mache kommt er zu mir und sagt Fliegende mit so viel Gewicht wären ungesund, ich sollte leichter nehmen da er diese Dumbles bräuchte; er grinsen im Gesicht. Ich entgegnete kurz wenn ich uns zwei mal so vergleiche glaub ich nicht gerade dass er mir den Inhalt des Wortes gesund verinnerlichen kann (ich schätze mal er war rund 25 bis 30 kg leichter als ich). Kurz darauf wurde ich Zeuge eines weiteren Schauspiels, da machte er KH-Curls mit Dumbels die vermutlich an Kg mehr hatten als er an Oberarmumfang… optisch wirkte es wie eine Mischung aus Hammerwurf und Rückratbrechversuch. Nun für seine Psyche war das wohl ein sehr erfolgreicher Tag über seine Physe will ich mir hier nicht näher auslassen. Es steht außer Zweifel das selbst diese Trainingsmethode in Bezug Muskelmasse mehr bringt als gar nichts zu tun.
    Es gibt grundlegende Übungen in diesem Sport die als Maßgabe dienen, Kniebeuge, Kreuzheben, Bankdrücken… oder war das Kraftdreikampf ? Für mich persönlich muss ich entscheiden Kniebeuge ist für meinen Körper sehr effektiv, Bankdrücken und Kreuzheben … nunja ich will mal sagen ich bewege Gewicht nur habe ich rund 15 Jahre gebraucht um dorthin zu kommen. Andere wiederum sagen wie kann man Fliegende machen da geht alles zu Klump… nun es steht in einer Abhängigkeit von jedem selbst bzw. anatomisch differenzierend… ABER ich stimme dem schwäbischen Grauen zu 100% zu es gibt grundlegende Parameter die sind zu beachten und nicht alles was dem wirtschaftlichen Kommerz dient begründet sich auf Wahrheit. Wie gut diese Medien verstanden werden zeigt sich in den Studios es werden Segmente wahrgenommen, teilweise richtig und teilweise falsch interpretiert. Es geht in diesen Medien auch nicht um den persönlichen Erfolg es geht um wirtschaftlichen Kommerz, betrachtet Euch die Redakteure und versucht mir dann zu erklären warum diese Personen wissen wovon sie schreiben.
    In keinem wie in diesem Sport kommt es so auf das Detail an, unabhängig vom Körper der Erfolg einer Trainingseinheit liegt in der Qualität nicht Quantität. Nur wenn wir die Mechanik unseres Körpers beherrschen haben wir Gewalt über die Muskulatur.
    Sicher zähle ich hier zu dem alten Eisen und wer glaubt man könnte sich auf Erfahrungen ausruhen der täuscht, denn man kann auch 20 Jahre etwas falsch machen… deshalb Augen und Ohren auf und nicht nur nach draußen schauen auch einmal sich selbst kritisch betrachten und vor allem nach Innen hören.

  9. #29
    Men`s Health Abonnent Avatar von BamBamsCorner
    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    2.134
    @vollgrell:
    Super Posting, wird nur (wie so oft) hier im Forum weitestgehend ungehört verhallen.

    Grüße
    BamBam

  10. #30
    Junior ADMIN Avatar von Das Schwäbische Grauen
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    37.071
    Ja.. auch danke Dir für Dein Posting!
    Und es freut ich dass es noch Sportler wie Dich und natürlich @BamBam gibt. Die sich mehr Gedanken machen als nur „hoch mit dem Gewicht“ usw.

    Das kann auch an unserem vorgeschrittenen alter liegen ..das wir hier die Sache etwas im Ganzen sehen , und nicht nur Bruchstücke…..aber egal ..wir haben es ja oben weitgehend gut beschrieben und ich möchte mich jetzt nicht noch mal wiederholen.

    Es bleibt jetzt nur zu hoffen das Die Jugend hier, unser Alter mehr oder weniger Gesund erreichen! (Auch ich hoffe jetzt mal das ich wegen dem Satz keine Schwierigkeit bekomme )

    DSG
    Wer Schreib/Tippfehler findet kann sie behalten!



    BITTE stellt mir keine Ernährung & Trainingsfragen mehr über PM.. dazu haben wir das Forum !


Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Schützt" abwechseldes aufbauen u. definieren vor Plateaus?
    Von prehistoric man im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 10:05
  2. Erfolg trotz einer nicht 100%igen Ernährung?
    Von lino89 im Forum Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 18:11
  3. Keto - Erfolg, aber nicht ohne Probleme
    Von domee im Forum Abspeckforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2004, 20:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele