Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    44

    Trainingsplan - Die Profis sind gefragt

    Hallo,

    ich kann mich jetzt nicht so ganz entscheiden, wie ich meinen Trainingsplan gestalten soll, deshalb frage ich nun euch. Ich werde mich auch bald in einem Boxverein anmelden, aber dafür will ich mich bis dahin vorbereiten.

    __________________________________________________ _________

    Kurze Informationen zu meiner Person:

    1) Alter: 18 Jahre alt
    2) Größe: 2m
    3) Körpergewicht: leider Gottes noch leicht übergewichtig (~120-125kg)
    4) Erfahrung: Ich betreibe seit etwa 3 Monaten Krafttraining, als Anlehnung benutze ich den WKM-Plan (WKM-(Einsteiger)-Plan) mit leichten Ergänzungen (sprich zusätzlich: Kickbacks, Crunches, Schulterheben/dumbbell press, vorgebeugtes Seitenheben, Arbeit mit dem Theraband [,,Ziehen" für den Trizeps], [damals auch Bizepscurls+Konzentrationscurls])

    __________________________________________________ __________

    Trainingsmittel, die mir zur Verfügung stehen:

    1x Langhantel mit bis zu 60 kg
    2x Kurzhanteln mit bis zu 15kg/Hantel
    1x Trainingsmatte
    1x Crosstrainer
    1x 30KG Boxsack
    1x Boxhandschuhe mit 16 OZ
    1x Hand Gripper
    1x Theraband (gelb->leicht anspruchslos)
    1x Hantelbank
    1x Springseil

    __________________________________________________ ___________

    Ziele:

    a) primäre Ziele:
    -> Maximalkraft-/Schlagkraftsteigerung
    -> Ausdauersteigerung

    b) sekundäre Ziele:
    -> parallele Fettreduzierung, auch durch Fettverbrennung (und gute Ernährung)
    -> Hypertrophietraining (denke ist ein Nebeneffekt des Krafttrainings, zwar nicht so extrem wie bei einem bodybuilder, aber die Muskeln sieht man trotzdem (Bob Sapp, Mike Tyson und co)

    __________________________________________________ ____________

    Fragen/Bitten:

    1) Trainingsplangestaltung mit Einbindung der zur Verfügung stehenden Mitteln

    2) Ist es überhaupt möglich, Ausdauer- mit Maximalkrafttraining(Schlagkrafttraining) mit Erfolg zu betreiben ?

    Dabei will ich aber nicht, dass die Muskeln so extrem an Masse gewinnen, wie es bei einem Bodybuilder der Fall ist, eher möchte ich, dass ich an Maximal-/Schlagkraft (Explosivkraft/Schnellkraft) gewinne. Die Muskeln würden doch auch stetig an Masse gewinnen (sieht man ja auch an Bob Sapp/Mike Tyson).

    3) Am Besten auch noch auf das Ausdauertraining intensiver eingehen (ich denke, Intervalltraining wäre da doch sehr angebracht [am Crosstrainer, kann auch am Wochenende joggen gehen]).

    __________________________________________________ ____________

    Ich habe wirklich ein großes Ziel, das ich weiterverfolgen werde, egal wie intensiv das Training noch werden wird, denn ich habe bislang Spaß an den körperlichen Strapazen. Ich achte auf die saubere Ausführung der Übungen, daher nehme ich etwas weniger Gewicht, schaffe aber meine 3 Sätze á 10 Wdhl., auch wenn es ab und zu mal "eng" wird. Ich gehe immer an meine Grenzen. Ich werde euern Rat sehr ernst nehmen und werde stets mein bestes geben.

    Ich bedanke mich schon einmal recht herzlich für eure Hilfe.

    mfg

    Jetziger Plan:
    Montag Krafttraining
    Dienstag Seilspringen/Boxsackschlagen
    Mittwoch Intervalltraining (Crosstrainer)
    Donnerstag Krafttraining
    Freitag Seilspringen/Boxsackschlagen
    Samstag Intervalltraining
    Sonntag -

  2. #2

  3. #3
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    73
    in den ersten ca. 12-18 monaten an krafttraining sind die kraftarten noch nicht sonderlich ausdifferenziert, und die reizschwellen für alle sehr niedrig.

    konkret heißt das für dich: mach das nächste jahr über vorrangig die großen mehrgelenksübungen mit irgend was zwischen 5 und 15 wh, und du wirst alle gewünschten kraftarten gleichzeitig verbessern können (masse, maximalkraft, schnellkraft usw.) in einem jahr kannste dich dann an die üblichen tabellen in den büchern zur trainingslehre halten (soundso viel gewicht und tempo für maximalkraft, soundso viel für schnellkraft usw.)

    mach dazu dein boxtrainig für die spezifische kraftausdauer und die spezifische kombi aus anaerober und aerober ausdauer. das wird ebenfalls für locker 1 jahr völlig ausreichen an ausdauertraining. danach kannste dann kurze intervall-zirkel in die woche einbauen, denn boxen ist ja eine intervallartige sportart (action/pause/action/pause usw.). aber all das nur so viel, wie es sich gegenseitig nicht behindert, und du dich ausreichend erholen kannst! mehr trainig muss auch mehr fortschritte mit sich bringen, sondern erhöht das zusätzliche training nur die verletzungsgefahr und den verschleiss!

    ach ja: www.rosstraining.com und www.rossboxing.com !

Ähnliche Themen

  1. Meinung eines Profis gefragt
    Von painiger im Forum Supplements
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 20:04
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 23:00
  3. An welchem Tag sind die Profis auf der Fibo?
    Von Sveno79 im Forum IFBB Pro League
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 01:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele