Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Discopumper/in
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    139

    Alpecin, Dercap und Co, das Geschäft mit der Glatze

    Hi Leute,

    hab die Suchfunktion benutzt, aber nix gefunden. Was haltet ihr von dem neuen"Coffein Produkt". Hab mir auf der Seite von Alpecin schon ein paar Infos durchgelesen:

    Männerhaut ist empfindlicher als die der Frau. Schuld daran ist das männliche Testosteron – es macht „seine“ Haut nicht robuster, sondern schwächt die natürliche Schutzfunktion erheblich. Das bedeutet für die Kopfhaut: Sie verliert Feuchtigkeit, ihre Zellen erneuern sich zu langsam, Haut und Haarwurzeln altern vorzeitig. Der Haarausfall wird so beschleunigt.

    Mit einem speziellen coffeinhaltigen Wirkstoff-Komplex ist es Alpecin nachweislich gelungen, die negative Wirkung des Testosterons auf die Kopfhaut auszuschalten.
    Interssant ist auch diese (Studie): http://www.alpecin.de/de/pdf/alpecin...gsstudie_2.pdf

    Ich hab Studie extra eingeklammert, weil man sie wohl kaum mit propecia und co. vergleichen kann.

    Also mir kommt es vor als wäre es ne reine Marketing Aktion ohne nachweisliche Wirkung.

    Es ist doch wie bei allen nicht verschreibungspflichtigen Schampoo's Haarwässerchen usw. Hauptsache viel Werbung gemacht...

    Ich bin da auch schon mal darauf reingefallen (Dercap mit Animexil) hab dafür nen haufen Kohle ausgegeben und gebracht hat es nichts...

    Ach da fällt mir noch ein nicht verschreibungspflichtiges Mittelchen ein, was vielleicht ein wenig einer androgenetischen Alopzie entgegenwirken kann und zwar Ket.

    Vielleicht kann mich ja auch einer vom Gegenteil überzeugen. Aber ich finde es schon fast kriminell von den Herstellern, wie die mit ihren Produkten Werbung machen, die Wunder wirken sollen, aber nicht einmal im geringsten die versprochene Wirkung erzielen.

    Meiner Meinung nach sind die besten Mittel gegen eine AGA immer noch Minoxidil und Finasterid, werden sie auch bestimmt noch lange bleiben. Dutasterid will ich wegen des hohen Preises und weil ich noch keine persönlichen Erfahrungen gemacht habe noch ausklammern.

    Aber da für diese verschreibungspflichtigen Medikamenten ja keine Werbung in Deutschland gemacht werden darf, fallen auch weiterhin viele Männer auf diese Marketinglüge rein.

    Sorry das der Thread ein bisschen länger geworden ist, ich musste das aber mal loswerden. Gerade auch, weil ich eben in der Werbung dieses Coffein Alpecin da gesehen hab.

    Ciao und Gute Nacht

    Enzo

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    29
    natürlich, aber das fällt dir nur auf, weil du ein bißchen ahnung hast.

    wenn man einwenig mehr ahnung wie ich zb, dann ist das alltag.
    und auch garnicht mehr branchenspezifisch

    nicht vergessen, das ist "marktwirtschaft"

  3. #3
    Sportstudent/in
    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    1.637
    Du wirst heute auf gut deutsch überall "verar.scht"....
    - in der Werbung sowieso.

    Lies mal als Fachmann egal welcher Fachrichtung z.B. einen Zeitungsartikel. Du lachst dich schief, welcher Bockmisst da meistens verfasst wird - in jedem Absatz 10 Fehler.

    Aber auch bei Medikamenten - besonders apothekenpflichtiges, aber auch verschreibungspflichtiges - kann man ganz schön über den Teppich gezogen werden.

    Es bedarf sehr viel Zeit und Vorwissen, um ein sinnvolles Medikament von einem nutzlosen zu unterscheiden. Und sinnlose Medikamente gibt es viele....

    MfG

  4. #4
    Discopumper/in
    Registriert seit
    30.04.2003
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von flexpower
    Du wirst heute auf gut deutsch überall "verar.scht"....
    - in der Werbung sowieso.

    Lies mal als Fachmann egal welcher Fachrichtung z.B. einen Zeitungsartikel. Du lachst dich schief, welcher Bockmisst da meistens verfasst wird - in jedem Absatz 10 Fehler.

    Aber auch bei Medikamenten - besonders apothekenpflichtiges, aber auch verschreibungspflichtiges - kann man ganz schön über den Teppich gezogen werden.

    Es bedarf sehr viel Zeit und Vorwissen, um ein sinnvolles Medikament von einem nutzlosen zu unterscheiden. Und sinnlose Medikamente gibt es viele....

    MfG
    In den meisten Fällen hilft es einfach mal den Apotheker/in zu fragen. Die haben nämlich genau das studiert. Die können zwar auch nicht alles wissen, aber sind sicherlich die Komptentesten in diesem speziellen Segment (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Gruß - Bernd

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    29
    ..................

  6. #6
    Sportstudent/in
    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    1.637
    Zitat Zitat von berndf
    In den meisten Fällen hilft es einfach mal den Apotheker/in zu fragen. Die haben nämlich genau das studiert. Die können zwar auch nicht alles wissen, aber sind sicherlich die Komptentesten in diesem speziellen Segment (Ausnahmen bestätigen die Regel).
    Eben nicht. In den seltensten Fällen siehst du heute in einer großen Apotheke noch den/die Apotheker/in persönlich (Dorfapotheke vielleicht...).
    Das ist fast alles PTAs, die üblicherweise keinen blassen Schimmer von der Materie haben.

    Die Pharmaziestudenten haben vielleicht während der Pharmakologie-V/P einen kleinen Überblick über die Medikamente die zur Zeit zugelassen sind.

    Auf dauer wissen auch diese nicht mehr als in der Roten Liste steht.
    Und je länger das Studium her ist, desto eher vergeht das Wissen und zu den neusten Medikamenten existiert meist garkein Wissen.

    Wenn du nach Wechselwirkungen / NWs fragst, gucken die selbst erst mal in der Roten Liste nach. Was da drin steht, kann ich dir auch sagen, und sogar noch mehr, da ich auch die Fachinfos lese.

    Einzelne Studien kennen Apotheker in der Regel überhaupt nicht auswendig. Die müssten genauso wie der Arzt erstmal recherchieren.

    Du kannst davon ausgehen, das min. 1/3 der Medikamente, die zugelassen sind, nicht den Erfolg herbeiführen, den der Hersteller propagiert.

    MfG

  7. #7
    Discopumper/in
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von nennt mich -elite-
    wenn man einwenig mehr ahnung wie ich zb, dann ist das alltag.
    So, und du bist noch nie auf irgend ne Werbung reingefallen???

  8. #8
    Discopumper/in
    Registriert seit
    30.04.2003
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von flexpower
    Zitat Zitat von berndf
    In den meisten Fällen hilft es einfach mal den Apotheker/in zu fragen. Die haben nämlich genau das studiert. Die können zwar auch nicht alles wissen, aber sind sicherlich die Komptentesten in diesem speziellen Segment (Ausnahmen bestätigen die Regel).
    Eben nicht. In den seltensten Fällen siehst du heute in einer großen Apotheke noch den/die Apotheker/in persönlich (Dorfapotheke vielleicht...).
    Das ist fast alles PTAs, die üblicherweise keinen blassen Schimmer von der Materie haben.

    Die Pharmaziestudenten haben vielleicht während der Pharmakologie-V/P einen kleinen Überblick über die Medikamente die zur Zeit zugelassen sind.

    Auf dauer wissen auch diese nicht mehr als in der Roten Liste steht.
    Und je länger das Studium her ist, desto eher vergeht das Wissen und zu den neusten Medikamenten existiert meist garkein Wissen.

    Wenn du nach Wechselwirkungen / NWs fragst, gucken die selbst erst mal in der Roten Liste nach. Was da drin steht, kann ich dir auch sagen, und sogar noch mehr, da ich auch die Fachinfos lese.

    Einzelne Studien kennen Apotheker in der Regel überhaupt nicht auswendig. Die müssten genauso wie der Arzt erstmal recherchieren.

    Du kannst davon ausgehen, das min. 1/3 der Medikamente, die zugelassen sind, nicht den Erfolg herbeiführen, den der Hersteller propagiert.

    MfG
    Hi Flex,
    ich will Di wirklich nicht zu Nahe treten, aber so pauschale und unqualifizierte Aussagen halte ich grundsätzlich für falsch.
    Uups, ist das jetzt nicht auch ne Pauschale Aussage.

    Gruß Bernd

    PS: Ich stimme Dir aber sicherlich zu, dass Du in einer normalen Apotheke niemals vergleichbar qualitative Aussagen zum Thema Doping finden wirst, wie z.B. in diesem oder anderen Foren. Aber das sind sehr spezielle Themen.

Ähnliche Themen

  1. Fintnes Geschäft
    Von Dome331 im Forum Anfängerforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 18:15
  2. Supplement-Geschäft in Stuttgart?
    Von Armani_Mania im Forum Anfängerforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 14:41
  3. Creatin und Alpecin (koffein)
    Von mangomar im Forum Supplements
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2005, 08:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele