Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
  1. #21
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    24.07.2013
    Ort
    zwischen den Hügeln
    Beiträge
    485
    Naja, der TE ist doch nicht erst seit gestern beim Training? Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Wie lange ist ein Anfänger denn ein Anfänger, vielleicht denke ich da auch etwas falsch darüber. Also registiert hat er sich 2011.

  2. #22
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    214
    Kurze Frage.. Letztens wieder Gewichte drauf gepackt und beim Bankdrücken auf Biegen und Brechen (na gut, bisschen übertrieben) nur 2 Wiederholungen geschafft. Ist das zu wenig? Die Nachermüdungs-Übungen reizen die Brust schon aus, dennoch sind 2 Wiederholungen wirklich wenig da es ja schon fast Maximalgewicht ist. Hab bedenken, da Maximalkraft in einem Satz mit ZNS gesagt wird

    Und jetzt mal etwas was ich bisher nicht ganz umrissen habe. Wieso ist HD für Anfänger nichts oder nicht empfehlenswert? (Wie HDMM schon erwähnt hat ist man im BB ja relativ lange ein Anfänger)
    Geändert von MCS3ns (31.08.2013 um 12:53 Uhr)

  3. #23
    Forum-Insider/in
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    35.535
    Weil ein Anfänger in nur einem Satz noch nicht die notwendige Intensität aufbringen kann, um damit einen optimalen Wachstumsreiz zu setzen

  4. #24
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von PhilippAlex Beitrag anzeigen
    Weil ein Anfänger in nur einem Satz noch nicht die notwendige Intensität aufbringen kann, um damit einen optimalen Wachstumsreiz zu setzen
    Oh man, klar wusste ich das. Total verplant gerade

    Was meinst du mit den 2 Wiederholungen? Ich hab um 5kg erhöht und nicht gedacht das 5kg so viel sind.. Gefühlt das doppelte Beim nächsten mal nochmal und schauen ob sich was getan hat? Oder lieber bisschen runter? Ist so gesehen nicht viel Gewicht, aber ich fand es schon sehr sehr extrem! Schon bei der ersten Wiederholung gezweifelt ob ich noch einmal schaffe (und die hab ich vermutlich auch nur geschafft weil ich die Stange schon unten hatte und die einfach schaffen MUSSTE )
    Geändert von MCS3ns (31.08.2013 um 13:14 Uhr)

  5. #25
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    214
    Soo, mal wieder bisschen gelesen und bin oft auf die Frage gestoßen: LH-Rudern vor oder nach Kreuzheben?

    Bisher dachte ich mir, wenn ich LH-Rudern mache ist zwar der untere Rücken vorbelastet, Kreuzheben sollte aber immer noch super machbar sein. Wenn ich zuerst Kreuzheben mache geht beim LH-Rudern natürlich viel weniger. Finde überall andere Meinungen und das verunsichert mich ein wenig.

  6. #26
    Forum-Insider/in
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    35.535
    KH
    KZ
    Rudern

    passt

  7. #27
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    214
    Hast du die Reihenfolge nur wegen der Vollständigkeit drin, oder sollte ich Klimmzüge machen?

    Die hab ich momentan nämlich gar nicht im Plan...

  8. #28
    Forum-Insider/in
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    35.535
    Kz sind sehr wichtig!

  9. #29
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    214
    Meine Hantelablage bei der Hantelbank ist höhenverstellbar. Das wäre meine einzige Möglichkeit Klimmzüge zu machen, auch wenn es 1. sehr wackelig ist und 2. ich meine Beine anwinkeln muss

    Überzug raus, Klimmzug rein?
    Geändert von MCS3ns (07.09.2013 um 14:15 Uhr)

  10. #30
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    214
    So ihr lieben!

    Ich musste leider mehrere Monate pausieren, trainiere jetzt aber wieder fleißig. Die größten Fortschritte hab ich bei Kniebeugen gemacht. Das ist plötzlich explodiert. Da konnte ich jedes mal 5kg drauflegen und hab noch eine Wiederholung mehr geschafft. Kreuzheben geht derzeit bergauf, habe meine Technik hinterfragt und hat sich gelohnt!

    Problem ist nach wie vor Brust und Schulter.

    Beim Schrägbankdrücken hab ich mir jetzt wenigstens einen Partner geholt, damit ich auch wirklich auspowern kann (bisher nur einmal mit Partner trainiert). Da stagniere ich einfach seit Ewigkeiten, das selbe gilt für Military Press. Da geht einfach nicht mehr.

    Irgendwelche Tipps? Erstmal mit Partner weiter machen? Eine Weile normales Bankdrücken?

    Und wie trainiere ich denn mit Partner am besten? Soll ich immer z.B. auf meine 8 kommen oder nur so lange wie ich den Großteil der notwendigen Kraft aufbringe? Danke im voraus!
    Geändert von MCS3ns (11.06.2014 um 23:48 Uhr)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe: Mike Mentzer Heavy Duty und Heavy Duty Journal
    Von hennegpunkt im Forum Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 17:09
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 12:55
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 18:52
  4. heavy duty für die anfänger geeignet???
    Von ajd5756 im Forum HIT - Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 16:06
  5. Neuer Heavy Duty Anfänger ?!
    Von MisterBase im Forum HIT - Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2005, 15:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele