Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    42

    wie schnell wird man nach zigaretten suechtig ?

    hi leute.

    wenn ich weggehen kaufe ich mir meistens eine schachtel zigaretten (das hat nix damit zu tun dass ich cool sein will. in verbindung mit alkohol finde ich das ziemlich angenehm ). nun ist es dann aber immer so dass ich dann noch 14 zigs ueber habe und die dann immer rauchen will ( in dem fall ist es nicht die sucht sondern einfach die lust)
    habe aber angst davor suechtig zu werden, aber wegschmeissen will ich sie auch nicht.
    ich weiss dass man keine allgemeine aussage treffen kann, aber vielleicht kann mir jemand sagen wie schnell man da suechtig nach werden kann bzw ob es ein "konsum-muster" gibt was einen davor bewahrt.

    danke schon mal

    p.s. ich weiss dass es fuer die gesundheit und das bb nicht gut ist. aber ich moechte nicht mein ganzes leben dem bb unterordnen.

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    235
    Ist relativ.
    Wenn du sporadischer Raucher bist dann ist die Chance abhängig zu werden nicht so groß wie bei regelmäßigen Rauchern. Wenn du nicht abhängig werden willst dann lässt du es am besten ganz.

  3. #3
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.01.2002
    Beiträge
    81
    So lange kein Crack drinne ist net so schnell!
    Würde sagen nach einer Woche 1-2 pack am Tag gehts los!
    Mfg

  4. #4
    Discopumper/in
    Registriert seit
    13.11.2003
    Beiträge
    157
    Die Sucht merkst Du nicht wirklich.
    Die meisten Raucher sagen auch sie könnten aufhören, wenn sie wollten, aber sie rauchen einfach zu gerne...
    In Wahrheit lügen sie sich aber selbst was vor. Weil sie nicht mehr aufhören können und die meisten es auch nie mehr werden.
    Es gibt dazu nur eines zu sagen:
    Zigaretten haben keinen einzigen Vorteil. Dafür aber unzählige, vehemente Nachteile.
    "Ich brauch jetzt ne Zigarette..." Aber nach der Zigarette ist auch nix anders wie vorher.
    Wer aufhören will: Einfach von heute auf morgen! Und dabei bleiben.
    Ist ne reine Willenssache. Wie alles im Leben. Den Mist mit "Leichte Zigaretten rauchen" oder "nur 3 am Tag" kann man voll vergessen.
    Ganz oder gar nicht. Ich hab vor 2 Jahren aufgehört.
    Von einer Schachtel am Tag (Gauloises blau) auf zero.
    War verdammt hart. Aber ich bereue es nicht im geringsten. Kann ich jedem nur empfehlen.
    Lieber beim Weggehen 2 Bier mehr trinken, aber dafür keine rauchen.
    Heute vermisse ich gar nix mehr. Freue mich an meinem frischen Atem, meiner wesentlich besseren Fitness und meinem wesentlich volleren Geldbeutel.

  5. #5
    Sportstudent/in
    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    1.637
    Ich mach das ähnlich wie du. Im Unterschied dazu mache ich die Packung noch am selben Abend leer. Meistens "muss" ich sowieso 5 Stück an andere Leute abrücken, die restlichen rauch ich in wenigen Stunden runter. Damit ist das Problem gegessen.

    Ich verspüre am nächsten Tag bzw. generell dann kein besonderes Verlangen nach Zigaretten.

    Ich rauche auch nie tagsüber, sondern immer nur abends, und nur bei gesellschaftlichem Anlaß - funktioniert schon längere Zeit.
    Auch dort verspüre ich erst ein "verlangen", wenn ich schon 3-4 Zigaretten geraucht hab. Dann aber mach ich direkt die Packung leer.

    Hab es dann aber irgendwann gelassen, sowohl Zigaretten als auch Alkohol und mich dem BB untergeordnet

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    235
    15 Ziggis an einem Abend?
    Und ich dachte ich hätte damals viel geraucht...

  7. #7
    Sculpture
    Gast
    falls es noch keiner gesagt hat:
    du msust zwischen körperlicher und seelischer sucht unterscheiden.

    körperlich wirds dauern, wenn man überhaupt körperlich abhängig wird, hab ich vergessen, aber ich meine man wirds, dauert nur.

    seelisch gehts schnell, ist unterschiedlich, bei manchen schon nach nur paar zigaretten und ichg laub du bist schon seelisch abhängig, sonst würdest du drauf verzichten, weil zigratten sind nicht essentiell zum leben.

    also du kannst ja immer mal so abende machen wenn du weggehst, wo du nicht rauchst, wenn du es schaffst über längere zeit bist du nicht abhängig, wenn nicht, dann bist dus, also seelisch

  8. #8
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    23.12.2003
    Beiträge
    489
    @threadstarter

    lass es lieber. mit ziggis spielt man nicht. und dieses spiel könntest du verlieren...

    MfG BjörnE (hat am 19.12.2004 aufgehört nach 10 Jahren Nikotinkonsum!)

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von Sculpture
    falls es noch keiner gesagt hat:
    du msust zwischen körperlicher und seelischer sucht unterscheiden.

    körperlich wirds dauern, wenn man überhaupt körperlich abhängig wird, hab ich vergessen, aber ich meine man wirds, dauert nur.

    seelisch gehts schnell, ist unterschiedlich, bei manchen schon nach nur paar zigaretten und ichg laub du bist schon seelisch abhängig, sonst würdest du drauf verzichten, weil zigratten sind nicht essentiell zum leben.

    also du kannst ja immer mal so abende machen wenn du weggehst, wo du nicht rauchst, wenn du es schaffst über längere zeit bist du nicht abhängig, wenn nicht, dann bist dus, also seelisch
    Du meinst wohl einen institutionalisierten Habitus...

  10. #10
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    54
    ja habe ich genauso gemacht wie du.. habe aber eher einfahc geschnorrt von freunden ode rmir fuer den abend ne schachtel "geteilt" oder so.. und auch nur ab und an, in hoechstzeiten aber auch mal jeden abend am wochenende.
    ist kein problem bei mir gewesen habe jetzt seit 6 monaten aufgehoert werde aber bald (wenn ich zurueck nach deutschland gehe) wohl doch nochma ein oder zwei schmoekern. ganz erhlich ich "mag" das gefuehl auch, zu rauchen, wenn ich angetrunken bin. ich mag es einfach. weiss auchnich warum.
    was das problem ist, wenn freunde etc rauchen neigt man eher dazu mal eine mitzurauchen mit der zeit, so in der pause etc. und dann wirds langsam mehr und mehr und dann wird man abhaengig. erst gewohnheit, dann psychisch dann koerperlich. halt dich einfach daran zB nur einen abend pro woche, und nicht mehr, unter keinen umstaenden und ich wuerd sagen du hast nichts zu befuerchten. mit der zeit wirste eh aufhoeren oder (im falle das du dich nicht drann haelst) wohl abhaengig werden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pump lässt bei mir so schnell nach
    Von Fletcher84 im Forum Anfängerforum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 11:12
  2. Notebook wird schnell heiss - normal?
    Von nebukadneza im Forum Technikforum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 20:28
  3. Wieso erhöhtes Bedürfnis nach Zigaretten,wenn alkoholisiert?
    Von feierleiche im Forum Medizinisches Forum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 04:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele