Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.01.2016
    Beiträge
    2

    Muskelaufbau bei Kadenz/Muskelbelastungszeit verlängern (Als neuer Reiz) effektiv?

    Guten Tag zusammen,

    Nach ca. 1 Jahr langem Training (Mit erfolgreichem Muskelaufbau) beschloss ich, meine Trainingsmethode zu ändern, um neue Reize setzten zu können und so den Muskelaufbau konstant fortsetzten zu können (-> stagnierung Verhindern)

    Da es ja viele Trainingsmethoden gibt, fragte ich mal in meinem Fitnessstudio den Trainer nach seiner Meinung/Rat. Dieser meinte, die Muskelbelastungszeit (-> TUT Time under Tension) zu verlängern und somit die Übungen sehr langsam durchzuführen (4-2-4 -> 4sek exzentrisch, 2sek halten, 4 sek konzentrisch pro wdh) in 3x8 (3Sätze x 8Wdh), da ich bis jetzt immer nach 2-1-1 (2Sek exzentrisch, 1sek halten, 1sek explosiv konzentrisch) in 3x10 trainiert habe. So sollten anscheinend die roten Muskelfasern Typ 1 (Welche ja für Slow Twitch Belastungen zuständig sind) neu gereizt werden, da nach meiner alten Trainingsmethode mit TUT von 2-1-1 vorwiegend mehr Typ 2 Fasern beansprucht wurden.

    Ich habe gestern mal nach dieser Methode trainiert. Während der Ausführung verspürte ich in meinen Muskeln ein sehr starkes Brennen und habe heute ein extrem starken Muskelkater. Dies obwohl ich als Gewicht fast die Hälfte als üblich nahm, wen nicht noch weniger, damit ich wirklich die 8 Wdh im 4-2-4 tempo schaffte. (BD normalerweise 30-35kg je Seite -> bei 5 Wdh 1-1-1 Max. 2x40kg, jetzt bei 4-2-4 plötzlich nur 2x15kg)

    Nun die Frage:
    Da ich für die nachsten 3 Monate möglichst effizient noch mehr Muskeln aufbauen möchte bevor ich in die defi Phase gehe, bringt diese Methode wirklich etwas wenn ich diese nun in den nächsten 1 1/2 Monate durchziehe? Hat da jemand etwas Erfahrung damit?
    Man liest ja überall, dass das Gewicht hoch sein muss und wenig Gewicht mit langsamen Wdh nichts bringt. Ein Kollege meinte, evtl. ein 5x5 Training im Tempo 4-2-4 zu machen, da so das Gewicht etwas höher genommen werden kann.

    Ich weiss inzwischen nicht mehr wirklich weiter, was ist so eure Meinung?

    Danke schonmal für eure Hilfe und Antworten!
    Geändert von Dvb_9 (29.01.2016 um 14:01 Uhr)

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    35.549
    Solche künstlichen Kadenzen sind suboptimal. Man sollte die Bewegung nie künstlich verlangsamen. Schau Dir einfach an, wie jeder trainiert, der was auf der Pfanne hat. Dann erübrigt sich die Frage

  3. #3
    Forum Spezialist/in Avatar von *Tiger91*
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    14.112
    Zitat Zitat von PhilippAlex Beitrag anzeigen
    Solche künstlichen Kadenzen sind suboptimal. Man sollte die Bewegung nie künstlich verlangsamen. Schau Dir einfach an, wie jeder trainiert, der was auf der Pfanne hat. Dann erübrigt sich die Frage
    Seh ich auch so, aber da startet gleich wieder die Grundsatzdiskussion

  4. #4
    Brofessor Avatar von ^chris
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    3.099
    Zitat Zitat von *Tiger91* Beitrag anzeigen
    Seh ich auch so, aber da startet gleich wieder die Grundsatzdiskussion
    Frag mal DSG, der kann da bestimmt noch was beisteuern^^
    Too big to fail!

  5. #5
    Flex Leser Avatar von mike1983
    Registriert seit
    28.07.2009
    Beiträge
    3.571
    Nach ca. 1 Jahr langem Training (Mit erfolgreichem Muskelaufbau) beschloss ich, meine Trainingsmethode zu ändern, um neue Reize setzten zu können und so den Muskelaufbau konstant fortsetzten zu können (-> stagnierung Verhindern)

    1. lang?
    2. erfolgreich ist gut, also so weitermachen
    3. hast du denn eine wirklich messbare stagnation?

    4-2-4 kadenz? nicht soviel rechnen mehr machen, konzentriere dich mehr aufs gewicht, das es gut liegt und vernünftig bewegt wird, das ist wichtiger, ob der satz jetzt 36,6 sek oder 38,3 sek dauert egal... vorallem wie weit kannst du nach einem jahr schon sein?

    gerade mal ne nackte frau im internet gesehen, aber sich über ne orgie gedanken machen
    Free studio_ch

  6. #6
    Zitat Zitat von Dvb_9 Beitrag anzeigen
    ... bringt diese Methode wirklich etwas...
    Ja,
    a) auf geduldigem Papier wenn es um BB aus der Welt der Magazine geht
    b) bei Anfängern (aber sicherlich nicht mit der Erwartungshaltung "Transformation in zehn Wochen" bzw vom Lauch zum He-Man mit bla bla bla System)
    c) beim Thema gesundheitsorientiertes Krafttraining (Kieser Training also für dessen Klientel und damit verbunden eine gute Sache)
    d) in Verbindung mit regulärem Hypertrophietraining "kann" (also die Frage wer es macht udn wie) es was bringen (Synergismuseffekt) aber das würde jetzt zu kompliziert werden
    e) bei ua Thema Verletzungen/Prävention/Rehabilitation zum ua Erhalt
    usw uvm
    aber:
    Als alleinige Methode im Leistungsbereich/maximale Hypertrophie und dem Kapitel sichtbare und messbare gravierende Veränderungen vor allem im Bezug auf Aufwand und Etrag bringt es unterm Strich gesehen auf keinen Fall so viel wie halt über Medien/Propaganda angedichtet (was aber auch ua mit dem Thema Mindset kollidiert) und
    im Leistungsssport (BB) wirst Du somit auch niemanden finden, der sowas als alleine Methode verwendet oder verwendet hat oder was gar damit gewonnen hat punkt

    Also hab Spass
    mach es oder lass es weil im Grunde bzw aus einer gewissen Sichtweise relativ egal (also nicht mal schlecht aber auch eben nicht super gut)
    aber schraub die Erwartungsghaltung etwas runter

  7. #7
    Forum Spezialist/in Avatar von *Tiger91*
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    14.112
    Zitat Zitat von ^chris Beitrag anzeigen
    Frag mal DSG, der kann da bestimmt noch was beisteuern^^
    Wir verstehen uns, Namensvetter
    www.hopz-fitness.com

    "For those ten seconds or less, I'm free"

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.074
    Ich teste gerade das PBs von Paul, bzw. das Schöne dabei ist, dass es im Grunde kein Test ist, sondern halt nur versch. erprobte und funktionierende Methoden optimal vereint.
    Dort wird auch die Negative mit einbezogen, allerdings eher in einem vernünftigem Verhältnis (2-3 Sek.) und nicht so im Extremen Maß wie du es im Eingangspost beschreibst.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.01.2016
    Beiträge
    2
    Vielen Dank allen erstmals für eure rasche Antworten.


    1. lang?
    2. erfolgreich ist gut, also so weitermachen
    3. hast du denn eine wirklich messbare stagnation?
    Seit 1. Jahr trainiere ich im Fitnesscenter. Zuvor war ich 2 Jahre im Boxen, wo ich auch schon Grundübungen wie BD, usw. machte.
    Eine wirkliche Stagnation habe ich bzw. hatte ich noch nicht.

    Trotzdem nach einem Jahr auf gleicher Art trainieren (3x10, normale Geschwindigkeit und immer geschaut dass es mit dem Gewicht hinaufgeht) wurde mir das ganze etwas eintönig. Und in verschiedensten Foren las ich, dass neue Reize notwendig sind um erfolgreich Muskeln aufzubauen.

    Ich habe jetzt 1 Monat IK (Intensivkrafttraining) mit den Grundübungen gemacht. Dabei Trainierte ich 4x5 in normaler Geschwindigkeit und immer mit dem maximalsten möglichen Gewicht. Konnte mein Maximalgewicht so durchschnittlich um 20kg steigern.

    Nun weiss ich nicht ob ich wieder zurück auf meine alte Methode gehen soll, oder so wie es laut meinem Trainer besser wäre, erst 2 Monate dieses Slowtraining zu machen, beidem die Muskelfaserntypen für lange anhaltende Kräfte (durch sehr langsame Ausführung ca. 4-2-4) gereizt werden.
    Man sollte ja "eigentlich" für ein Erfolgreichen Muskelaufbau beide Muskelfasertypen abwechselnd Reizen, wundere mich einfach, wieso ich niemanden so trainieren sehe und deshalb auch ob es überhaupt etwas bringt..

    Als alleinige Methode im Leistungsbereich/maximale Hypertrophie und dem Kapitel sichtbare und messbare gravierende Veränderungen vor allem im Bezug auf Aufwand und Etrag bringt es unterm Strich gesehen auf keinen Fall so viel wie halt über Medien/Propaganda angedichtet (was aber auch ua mit dem Thema Mindset kollidiert) und
    im Leistungsssport (BB) wirst Du somit auch niemanden finden, der sowas als alleine Methode verwendet oder verwendet hat oder was gar damit gewonnen hat punkt
    Ich möchte ich in 3 Monaten mit der Defi anfangen (Habe dann auch ein Kaloriendefizit d.h. keine Muskeln werden mehr aufgebaut), deshalb wollte ich auch um Rat fragen ob dieses Slowtraining wirklich auch etwas Muskelaufbauend ist sowie das Normale Standart Training mit Normaler Kadenz und um einiges schwererem Gewicht. Dass es die ultimative Trainingsart ist beider man superschnell aufbaut behaupte ich nicht, diese gibt es ja schliesslich auch nicht. Möchte meine Zeit im Gym einfach nicht für etwas was mich nicht weiter bringt verschwenden....


    (PS:
    ob der satz jetzt 36,6 sek oder 38,3 sek dauert egal...
    Die 4-2-4 usw. Kadenz ist nur um etwas orientierung zu verschaffen. Schliesslich ist es ein unterschied, wenn man 2 Sek oder 10 Sek für eine Wiederholung hat. Ob es jetzt aber 10 oder 8 Sek sind spielt mir auch keine rolle)

    Dort wird auch die Negative mit einbezogen, allerdings eher in einem vernünftigem Verhältnis (2-3 Sek.) und nicht so im Extremen Maß
    Eben, finde es ist auch etwas übertrieben. Jedoch wäre dies nur für 2 Monate.. weiss echt nicht

    Aufjedenfall muss ich sagen spüre ich das Training in dieser Methode von gestern sehr deutlich. Trotz sehr kleinem Gewicht (Fast 40% von Maximalgewicht) kann ich meine Brustmuskeln fast nich mehr Anspannen vor Muskelkater.. Doch wie schon beschrieben ob dies den Muskelaufbau fördert.. ka
    Geändert von Dvb_9 (29.01.2016 um 19:34 Uhr)

  10. #10
    Zitat Zitat von Dvb_9 Beitrag anzeigen
    ... Doch wie schon beschrieben ob dies den Muskelaufbau fördert.. ka
    Für Dich gibts einen tollen Witz:

    Sagt ein Mann in der Kneipe zu einer Frau:
    "Ich bin kein Mann der grossen Worte,
    wollen sie mit mir schlafenß!"
    Darauf hin antwortet sie:
    "Ja, klar. Bei Ihnen oder bei mir?!"
    Darauf antwortet er:
    "Wenn Sie es so kompliziert machen,
    lassen wir das besser bleiben"


    Oder mal so:
    a) obwohl Dir zig Leute hier jetzt schon qualifizierte Meinungen und Fakten aufgetischt haben,
    bohrst Du weiter nach, als würdest Du auf den Einen warten, der Dir dann sagt:
    "Mach das, das ist das Beste, das ist super weil, udn Studie xy hat bewiesen und Du hast den Garantieschein,
    dass Du transformierst und mutierst wie noch nie wer zuvor"
    Willst also gar keine Info sondern Gewissheit bzw bist ziemlich kompliziert im Denken, was sehr hinderlich beim Thema Muskelaufbau ist.
    b) Du bist nur als Unterhalter unterwegs bzw bei der Anzahl von Beiträgen kann man schon mal davon ausgehen,
    das der Account einfach nur gemacht wurde um irgend ein wahlloses Thema einzubringen, welches halt Foren generell
    bei Stimmung und Diskussion hält
    oder
    c) als nächstes Posting kommen von Dir irgendwelche dubiosen Quellen oder Bücher, welche wiederum auf halt irgendwas
    verweisen was man in Verbdinung mit der Thematik kaufen kann
    Also Abtlg Schleichwerbung

    und die letzte Option spare ich mir auf,
    weil gerade im Eisensport (und in Foren sowieso) die fast schon zu 100%ige Wahrscheinlichkeit besteht,
    dass Du sie persönlich nimmst


    ok, nicht böse gemeint
    Aber falls Du Real bist, wird das so einfach nix mit Dir werden
    Mein Rat: weniger grübeln und dafür einfach härter trainieren
    Wenn das was Du wissen willst als alleinige Methodik im Leistungsbereich funktionieren würde,
    würden es bereits Unzählige machen/hätte unzählige Bodies produziert/hätte es sich etabliert
    und es wäre gar keine Frage/Diskussion mehr
    Ist aber nunmal alles nicht der Fall, in keinem Gym der Welt
    Diskussion Ende
    Geändert von MuscleUniversity (29.01.2016 um 22:23 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. time under tension
    Von <Lu> im Forum Anfängerforum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.03.2016, 10:36
  2. wichtigkeit der time under tension
    Von 3Mic im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2012, 19:39
  3. Time under Tension und die Pro's!
    Von Endirion im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 22:17
  4. Muskelaufbau und Fettabbau at the same time...
    Von Gonsalez im Forum Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 00:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele