Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2017
    Beiträge
    4
    Glycin würde ich noch dazu nehmen, gerade bei Darmproblemen. Zink würde ich noch supplementieren und an den fischfreien Tagen auch über eine Omega3 Ergänzung nachdenken.
    Hatte eine Klientin, bei der OmniBiotic Stress Repair gut angeschlagen hat.
    Zink habe ich auch lange supplementiert, ist aber erstmal pausiert, da der Zinkspiegel im Serum bei der letzten BE vor einem Jahr über der Norm war. Omega 3 ist auf jeden Fall sehr wichtig. Leider sollen da die meisten Präparate schon beim Verkauf oxidiert und daher kontraproduktiv sein, was ich gelesen habe - man muss halt überall vorsichtig bzw. informiert sein...

    Glycin ist zum Glück im Kollagen enthalten, da nehme ich schonmal 15-20g am Tag.

    Ich esse aber gerne Lachs, nur dass der von Followfisch so teuer ist und ich nur den esse. Die meisten halten mich wahrscheinlich für verrückt, aber leider muss ich da tatsächlich so aufpassen..., hab ich mir nicht ausgesucht... (in konventionellem Lachs ist massenweise Ethoxyquin und z.T. auch Quecksilber).

    Danke für den Tipp mit Omnibiotic Stress Repair, klingt auch nicht schlecht.

    Keto ist für mich aus diversen Gründen keine Option (auch wegen der Eier).

    Ich würde einfach an deiner Stelle 100 Prozent "1 Zutat Lebensmittel" essen und nicht blähendes Gemüse.

    Dazu die Trinkmenge auf 3-4 Liter erhöhen. Du wirst dich wundern wie gut es einem dann geht. Es ist halt ein bisschen anstrengender. Witzigerweise aber gar nicht teurer.
    Eier esse ich auch keine - vorerst.

    Den Rest habe ich schon so gefahren, war aber nicht so erfolgreich - die Beschwerden wie Blähbauch etc. sind geblieben..., trotz nur Reis als Kohlenhydrat.
    Geändert von F0rc3 (17.02.2017 um 20:33 Uhr)

  2. #12
    Moderator Avatar von simme
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    13.423
    By the way, wenn man seine Nahrungsmittelauswahl sehr stark einschränkt, bzw. sich nur von ein paar wenigen ernährt, kann man sich dadurch auch neue Unverträglichkeiten "züchten"

    Also nicht alles weglassen nur weil du irgendwo liest dass es nicht gut sein könnte sondern wirklich danach entscheiden wie dein Körper reagiert

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele