Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    16
    Meine Bedenken sind übrigens auch, dass wenn man die Einengung (5mm) nicht erweitert Sehnen schaden nehmen könnten und auf Dauer sogar reißen.

  2. #12
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    246
    Eine Luxation ist "die Schulter ausgekegelt". Oft resultiert dadurch eine SLAP oder Bankert Läsion.
    Erst muss man mal feststellen welche Struktur aufgrund der Einengung betroffen ist. Oftmals sind es gar keine Sehnen. Was sagt den der Physiotherapeut?
    Eine Meinung vom Spezialisten ist sicher nicht verkehrt.
    Hast du den MRT Befund noch? Schreib mal was die Diagnose ist.

    LG

  3. #13
    Eisenbeißer/in Avatar von schnuggieputzie
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    895
    Guten Abend Harald089,

    ...mal wieder das leidige Impingementsyndorm!
    Ich möchte Ihnen dazu gerne meinen eigenen Erfahrungswert schilder.
    Ich hatte es vor 10 Jahren auch und war ebenfalls recht verzweifelt.

    Um es abzukürzen: Es verschwand quasi von selbst wieder,
    obwohl es schlimm und ausgeprägt war, auch laut aller Ärzte.

    Was viele nicht beachten ist, dass etliche Brustmuskelübungen auch zeitgleich
    den vorderen Schultermuskel mit trainieren und ausprägen
    und somit die muskuläre Dysbalance die für die schmerzhafte Verschiebung des Schulterdachs sorgt,
    verursachen.

    Die Rotatorenübungen helfen tatsächlich!
    Zudem haben zumindestens mir jene Übungen geholfen die den mittleren
    und die hinteren Schultermuskeln trainiert und gestärkt haben,
    so dass endlich wieder eine muskuläre Balance zwischen allen Dreien entstand.

    Haben Sie Geduld und trainieren Sie gegen an und alles wird gut.
    Und lassen Sie das mit einer OP.
    ------------------------------------------------
    "Je weniger man mit der Außenwelt zu tun hat desto freier verfügt man über sich selbst." Youhandeau

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Bully4321 Beitrag anzeigen
    Eine Luxation ist "die Schulter ausgekegelt". Oft resultiert dadurch eine SLAP oder Bankert Läsion.
    Erst muss man mal feststellen welche Struktur aufgrund der Einengung betroffen ist. Oftmals sind es gar keine Sehnen. Was sagt den der Physiotherapeut?
    Eine Meinung vom Spezialisten ist sicher nicht verkehrt.
    Hast du den MRT Befund noch? Schreib mal was die Diagnose ist.

    LG
    Also die Physiotherapie was ich jetzt habe (von Kassa bezahlt) ist ein Witz ich hatte bis jetzt nur ultraschall und strom Behandlungen...

    Habe bis jetzt noch mit keinem richtigen Physiotherapeut sprechen können

    Hier der Befund: befund mrt.jpg

    Mir wäre es auch ohne Op lieber aber ob das wirklich noch von selber heilt? Nach 5 Jahren hmm..

    Sollte ich lieber nochmal in eine (die 3. dann) Physiotherapie investieren?

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von schnuggieputzie Beitrag anzeigen
    Guten Abend Harald089,

    ...mal wieder das leidige Impingementsyndorm!
    Ich möchte Ihnen dazu gerne meinen eigenen Erfahrungswert schilder.
    Ich hatte es vor 10 Jahren auch und war ebenfalls recht verzweifelt.

    Um es abzukürzen: Es verschwand quasi von selbst wieder,
    obwohl es schlimm und ausgeprägt war, auch laut aller Ärzte.

    Was viele nicht beachten ist, dass etliche Brustmuskelübungen auch zeitgleich
    den vorderen Schultermuskel mit trainieren und ausprägen
    und somit die muskuläre Dysbalance die für die schmerzhafte Verschiebung des Schulterdachs sorgt,
    verursachen.

    Die Rotatorenübungen helfen tatsächlich!
    Zudem haben zumindestens mir jene Übungen geholfen die den mittleren
    und die hinteren Schultermuskeln trainiert und gestärkt haben,
    so dass endlich wieder eine muskuläre Balance zwischen allen Dreien entstand.

    Haben Sie Geduld und trainieren Sie gegen an und alles wird gut.
    Und lassen Sie das mit einer OP.


    naja ob das nach 5 jahren bei mir auch so sein wird hmm
    Geändert von Harald089 (03.04.2017 um 19:09 Uhr)

  6. #16
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    246
    nagut wenn du nichtmal eine einzeltherapie hast wird dir das nicht viel bringen. strom und ultraschall ist zwar ganz nett, ist aber maximal nur unterstützend zur therapie zu sehen.
    ich würd mir einen guten physio suchen. selbst wenn er privat ist steigst du noch wesentlich günstiger aus als mit der op.
    generell gilt halt leider: je länger die beschwerden schon anhalten, desto länger braucht auch die therapie.
    rotatorenmanschette trainieren ist mal das wichtigste zu beginn, da sie mal einfach gesagt den humeruskopf nach unten zieht und somit mehr spalt im subacromialraum schafft.
    ich bin beidseits impingement operiert jedoch an den hüften. würde es nie wieder machen und rate allen meinen patienten davon ab. damals hatte ich halt leider noch keine ahnung. heute ist es schlechter als zuvor. die op ist aber ein bisschen komplizierter als an der schulter.

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    16
    Also was ich noch wissen möchte..
    Ist ein Impingement SICHER allein durch richtiges Training bzw. Krankengymnastik in den Griff zu bekommen?
    Weil wenn es so ist dann würde ich natürlich keine OP machen und mir einen guten Physiotherapeuten gönnen aber bis jetzt hatte das eben keinen erfolg

  8. #18
    Flex Leser Avatar von Manowar82
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    3.517
    zu 100% sicher kann man das doch nicht sagen, aber ich denke die Erfolgsrate liegt über 90%. Die Diagnose, welche du oben gepostet hast ist eig. nur eine Mutmassung, so wie das die Aerzte immer machen. Sie suchen zwangshaft nach etwas, weil du Beschwerden angibst. Meier Meinung nach ist das nicht dramatisch und mit den Rotatorenübungen in den Griff zu kriegen.

    Nochmals: Die Rotatorenübungen werden im Gym zu 90% falsch ausgeführt! Mach die gestützte Variante, Tisch oder halt am Boden und nimm zum Anfang 1kg, 2kg. Das Gewicht ist egal. Mach das ein, zwei Wochen und es wird nützen. Bin ja jetzt selber dran wie schon erwähnt und es ist aktuell fast weg. Muss natürlich die Uebungen stetig machen.

    Kauf Dir, falls du möchtest, das Schulterhorn. Einfach mal googeln. Bin am Ueberlegen, ob ich das machen soll. Kostet bissl, aber lohnt sich definitiv. Somit ist es sehr einfach, die Aussenrotation zu trainieren, dort, wo das Problem sitzt.
    N.G.U.P.

    never give up

  9. #19
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    246
    Eine 100 prozentige Sicherheit gibt es nie. Woher auch. Wir haben schließlich keine Röntgenaugen und jeder Körper ist anders. Aber mir wär mein Körper zu schade um es nicht zuerst nochmal mit einer GUTEN Sportphysiotherapie zu probieren. 10er Block ca 600 Euro. Krankenkassa zahlt auch einen Teil. Eine Arbeitskollegin hat es sich grad nicht nehmen lassen es privat operieren zu lassen. 6500 Euro. Jetzt musst du entscheiden. Es wurde alles gesagt

  10. #20
    Flex Leser Avatar von Manowar82
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    3.517
    genau. würde auch mind. noch nen Sportphysio probieren, die sind echt gut. Hab 4 Jahre vergeudet mit lappidarischem Training, immer abwechselnd PRobleme links und rechts in der Schulter. Nun ist es gefunden, hab mich lange davor gedrückt vor der Physio, mach nicht denselben Fehler. Such ne gute Klinik mit Sportphysio, lass dir keinen Quatsch andrehen. Lieber einen guten suchen, als irgendwo hingehen. Am Besten sind Sportler selber, die auch Beschwerden haben (meine Physio), die wissen oft sehr schnell, was los ist und wie man es beheben kann.

    Es wird dich dann auch nicht ein Leben lang belasten, wobei man die Uebungen evt. sehr lange machen muss, da es schnell rückfällig wird...
    N.G.U.P.

    never give up

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele