Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Eisenbeißer/in Avatar von Nici1993
    Registriert seit
    09.09.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    733

    Frage Was ist mit meiner Schulter / meinem AC-Gelenk los?

    Hallo Zusammen

    Ich habe ein Problem mit meiner rechten Schulter bzw. sehr wahrscheinlich mit meinem AC-Gelenk, kann jedoch nicht genau herausfinden was es ist.

    Ich fange mal ganz von vorne an:
    Letzten Sommer / Frühjahr fing meine Schulter wenn ich Schulterdrücken (KH wie LH) machte an zu schmerzen, es war eine Art Brennen nach ein / zwei Sätzen. Auch Bankdrücken ging nicht mehr gut, ich wechselte dort schon zu Neutralem KH-Bankdrücken (was problemlos geht). Ich war dann ab August bis Ende Dezember im Ausland. Dort trainierte ich auch, jedoch mehr oder weniger der Schulter angepasst. Ich glaube, ich hatte dort jedoch immer noch Schulterdrücken und manchmal LH (Schräg)bankdrücken (mit wenig Gewicht, ~30-50kg) gemacht.. Im Ausland bildete sich auch eine Verkrampfung / Verspannung im Schulter / Rückenbereich (Ich war jedoch schon immer irgendwie verspannt / verkrampft so wie ich das in Erinnerung habe)

    Als ich zurückkam, liess ich mich Coachen und mir wurde ein "Structural Balance" Trainingsplan verschrieben, welchen ich bis heute mache. Er besteht aus einem 2er Split Ober-/Unterkörper mit Übungen wie KH Aussenrotation (Sitzend, Ellbogen auf Knie) und Trap 3 Raise da ich Krafttechnisch nicht "ausbalanciert" bin, so sind zB meine Rotatorenmanschetten viel zu schwach im Vergleich zu meiner Bankdrückleistung (ich denke jedoch das hat vorallem mit dem AC-Gelenk zu tun).

    Fast zeitgleich ging ich zum Sportarzt, dieser konnte nichts schlimmes feststellen nur eine "leichte Verdrehung der Wirbelsäule" oder so welche während des Wachstums enstand. Er meinte jedenfalls es ist gut, dass ich Krafttraining mache.

    Auch zu dieser Zeit fing ich an mich mit Shiatsu behandeln zu lassen, dies hat mir bis jetzt gefühlsmässig am meisten geholfen. So konnte der Masseur mir u.a. die Schultern und den Rücken lockern. Er meinte jedoch, dass ich ein Problem mit dem vegetativen Nervensystem habe (zu schwacher Parasmpathikus). Auch fand er heraus, dass mein rechtes AC-Gelenk blockiert (oder zumindest verkrampft) war und konnte dies spürbar verbessern / lockern.

    Aktuell
    Jedenfalls spüre ich immer noch das im Bereich meines AC-Gelenkes etwas nicht richtig funktioniert. So konnte ich zB heute im Training die KH Aussenrotation seit letzem training von 4 auf 6kg steigern, meine Rotatorenmanschetten wirken klar genug stark dafür, aber trotzem verspüre ich leichte Schmerzen rechts (für mich klar am AC-Gelenk), es ist wie wenn etwas nicht ganz fest ist oder zu schwach...

    Auch bin ich so gut wie jeden Morgen verspannt. Ich versuche es nun mit einem Hirsekissen, möglicherweise kommen die Verspannungen von meinem Daunenkissen. (Oder Matratze?) Jeweils am Nachmittag kann ich dann meine Schulter / Wirbelsäule im Halsbereich mit drehen / seitlichem ziehen des Kopfes (nicht sehr gesund denke ich, aber sonst gehts nicht) wieder etwas lockern, dabei knackst es dann auch hörbar.

    Die rechte Schulter fühlt sich auch permanent an, als wäre sie nicht am richtigen Ort (so wie wenn ein Stabilisierungsmuskel zu schwach wäre für die richtige Position?) und ich kann sie horizontal nach vorne und hinten bewegen was sich dann jeweils anfühlt als würden gelenke aneinanderkommen (wie wenn Schmiermittel fehlen würde dazwischen, jedoch nicht schmerzhaft oder so).

    Was ich heute noch merkte ist, das beim Trap 3 Raise am oberen Punkt ich das AC-Gelenk spüre im Sinne von leichtem Schmerz, deshalb verzichte ich nun auch auf diese Übung. Und wenn ich mich an die Klimmzugstange (neutraler griff) hänge, spüre ich, wie wenn der rechte Arm nicht richtig "fixiert" wäre ich spüre dann im oberen Bereich des Latissimus einen komischen Stretch (nicht der Muskel, um das Schulterblatt herum vielleicht die Bänder oder so?)

    Ausserdem kann ich meine rechte Schulter, genauer gesagt die Nackenmuskulatur (oberer trapezius), auch so komisch nach oben bewegen. Wie wenn ein Teil der Schulter nicht richtig fixiert wäre? Sieh Dir doch dazu das kurze Video an, zum Vergleich versuchte ich das auch mit der anderen Seite was nicht klappte (auf der linken Seite habe ich auch keine Probleme).




    Für Hinweise und Hilfe wäre ich sehr dankbar!
    Grüsse Nicolas
    Geändert von Nici1993 (15.04.2017 um 22:52 Uhr) Grund: Youtube Link angepasst

  2. #2
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    246
    warst du schon beim Orthopäden? hast du Röntgen oder mrt-bilder?

  3. #3
    Eisenbeißer/in Avatar von Nici1993
    Registriert seit
    09.09.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    733
    Alles nein leider. Empfiehlst du mir dies nachzuholen?

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    35.552
    Sollte man mal machen...

  5. #5
    Eisenbeißer/in Avatar von schnuggieputzie
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    897
    Guten Tag Nik1993,

    wie man an Ihrem extrem ausführlichen Posting merkt, haben Sie eine feinfühlige Körperwahrnehmung,
    was auch, je nach Bedarf, in Hypochondrie umschlagen kann (wenn Sie älter werden).

    Danke auch für das Einstellen eines Clips von sich selbst.
    Ich sehe da einen jungen Mann, der zwar vielleicht schon Sport macht,
    aber bis zu deutlichen Ergebnissen noch einen langen Weg hat,
    der in konsequenter kontinuirlicher Einhaltung der Trainingseinheiten bestehen wird.

    Nun können Sie auch noch Heilpraktiker aufsuchen oder Schamanen.
    Lassen Sie es zumindest einmal fachärztlich durchsuchen.

    Ansonsten empfehle ich einen ausgeglichenen Trainingsplan,
    der alle Muskeln gleichmäßig trainiert und stärkt.

    Ihr Problem beschreiben Sie ja offensichtlicher bereits selbst wie man es kaum könnte.
    Sie sind gut im Bankdrücken aber die Rotatorenmanschetten zu schwach.
    Also haben auch Sie ein Impingementsyndrom durch Fehltraining
    und somit eine muskuläre Dysbalance im Schulterdach.

    Gleichen Sie das aus !!!
    Ich bin mal so nett und schreibe Ihnen die einfachsten Übungen
    für vorderen, mittleren und hinteren Schultermuskel:
    Frontheben
    Seitheben
    Frontheben vorgebeugt (auch Reverse Flys genannt).

    Und ernähren Sie sich vernünftig-lebendig.
    ------------------------------------------------
    "Je weniger man mit der Außenwelt zu tun hat desto freier verfügt man über sich selbst." Youhandeau

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele