Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2017
    Beiträge
    1

    Welche Nahrungsergänzungsmittel könnt ihr empfehlen?

    Hallo!
    Mein Name ist Johannes und ich habe vor einem Monat mit Bodybuilding angefangen. Mein Trainer meinte ich solle mich unbedingt nach Nahrungsergänzungsmitteln umsehen.
    Alles was ich bisher im Internet finden konnte sind die von Mexican Wild Yam. Kennt die zufällig jemand und kann die empfehlen?

    lg Johannes
    Geändert von simme (19.04.2017 um 17:49 Uhr) Grund: Werbelink entfernt

  2. #2
    BBszene Kenner Avatar von Orothred
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    8.177
    Mit einem Monat Erfahrung solltest du vor alem RHT nehmen.....und dich einfach anständig ernähren....
    "Das Problem mit Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie echt sind." - Abraham Lincoln

    Mein Log: http://www.bbszene.de/bodybuilding-forum/showthread.php5?t=152410

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2017
    Beiträge
    35
    Wie Orothred bereits gesagt hat, anständig essen. Gegebenenfalls nen Eiweißshake als Ergänzung mit einbauen. Viel mehr würde ich in deinem Stadium gar nicht machen.

    Tollen Trainer hast du da

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2017
    Beiträge
    8
    Klasse Einstand in das Training mit so einem "Trainer"^^
    NEM im Bezug auf Kraft, Vaskularität brauchst du erstmal gar nicht. Lenken dich nur davon ab ein anständiges Körpergefühl zu entwickeln.
    Beginne erstmal damit deine Ernährung zu optimieren, Techniken zu lernen etc. Um immer fit etc zu sein, würde ich mich zunächst um die Basicvitamine etc kümmern. Grad im Winter kommen Vit C und D immer gut und sind auch nicht wirklich teuer.
    Generell auf die Mikros achten, diese zu decken bringt mehr als viele denken. Wenn du es nicht hinbekommst, oft und ausreichend Obst und Gemüse zu essen, wäre das mMn der einzig sinnvolle Punkt, wo man seine normalen Lebensmittel ergänzen könnte. Gerstengras, Weizengras, Spirulina etc., um nur mal ein paar zu nennen. Hier bekommst du z.B. Gerstengras in einer mir bekannten, guten Qualität. Kannst dich aber natürlich auch überall anders mal umsehen und vergleichen, Anbieter gibt es mittlerweile wie Sand am Meer.

    Fazit: Erstmal ums wesentliche kümmern, trainieren, Technik lernen, Ernährung optimieren. Dann über die klassischen NEM nachdenken, wenn du wirklich von profitieren kannst.

    LG

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2005
    Beiträge
    5
    @johannes

    Nahrungsergänzung nimmt man erst, nach mindestens einem Jahr training.

    Du kannst nach einem Jahr beginnen mit:
    Kreatin, sechs Wochen lang.
    Die ersten zwei Wochen laden 15 gramm.
    Dann Vier Wochen 5 gramm. Am besten nimmst du dann denn, 250 gramm Beutel Creapur,Kreatin von Myprotein.

    Lg abc

  6. #6
    Moderator Avatar von knight
    Registriert seit
    12.08.2002
    Beiträge
    6.306
    was für eine leichenfledderei, aber wer weiß, das thema kocht ja immer wieder hoch...

    Zitat Zitat von abcdefg4388 Beitrag anzeigen
    @johannes

    Nahrungsergänzung nimmt man erst, nach mindestens einem Jahr training.

    Du kannst nach einem Jahr beginnen mit:
    Kreatin, sechs Wochen lang.
    Die ersten zwei Wochen laden 15 gramm.
    Dann Vier Wochen 5 gramm. Am besten nimmst du dann denn, 250 gramm Beutel Creapur,Kreatin von Myprotein.

    Lg abc
    nun ja, sehe ich in fast jedem punkt anders.
    nahrungsergänzung kannst du nehmen, wann du willst. es ist dein geld. ob nötig für einen anfänger, nein, sicher nicht, ob wirklich kosten und nutzen sich die waage halten, auch wenn kreatin nicht teuer ist, nein, sicher auch nicht.

    kreatin kurt man nicht.
    das mit den 5 gramm erhaltungsdosis ist mittlerweile, berechtigterweise, auch überholt.
    welchen hersteller du wählst ist dir überlassen. creapure ist geschützt, was dir herstellerunanbhängig immer die beste qualität verschafft.

    gruß
    knight
    Prime Directives:

    1. "Serve the public trust"
    2. "Protect the innocent"
    3. "Uphold the law"

  7. #7
    Sportstudent/in Avatar von stingthing
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    An der Grenze
    Beiträge
    1.545
    Zitat Zitat von knight;
    mit den 5 gramm erhaltungsdosis ist mittlerweile, berechtigterweise, auch überholt

    nein, ist es nicht.
    zum Erhalt des maximalen Creatinspiegels sind nicht mehr als 5g von Nöten. es reichen meines Wissens (Studien von Trostberg/Alzchem- Creapure Vertreiber) dsogar 2-3g.

    es wurde lediglich festgestellt , dass bei extrem hohen Gaben der Spiegel im Blut und auch Zellplasma kurzfristig über dieses Niveau steigt.
    Ob es Sinn macht mit übermäßigen Gaben ein vom Körper eingependeltes Maximum künstlich hochzutreiben und aufrecht zu halten , muß jeder mit sich selbst ausmachen.
    Ich halte es für Käse


    oder was meintest du jetzt?
    Wer im Zusammenhang mit BB von Gesundheit spricht, ist für mich sowieso nicht ganz dicht! Gesund ist was anderes.
    studio_ch (Philosoph)

  8. #8
    Moderator Avatar von knight
    Registriert seit
    12.08.2002
    Beiträge
    6.306
    schau mal hier:

    http://athlete.io/4117/the-ultimate-...tation-part-3/

    simme hat das ganze auch übersetzt, aber ich weiß nicht, ob es in ordnung für ihn ist, wenn ich es hier einstelle, deswegen erstmal so.
    Prime Directives:

    1. "Serve the public trust"
    2. "Protect the innocent"
    3. "Uphold the law"

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    9
    Welche Supplemente man wirklich braucht und ob Du als Anfänger welche zu dir nehmen solltest ist meist einem selbst überlassen, da die Meinungen sich bei diesem thema echt spalten. Es gibt selbstverständlich Supplemente, die einem gut unterstützen können und welche die einfach nur Nutzlos sind. Proteinpulver ist z.B. eines davon, was dir dabei helfen kann eben auf deine Tagesmenge zu kommen, falls es eben nicht über die normale Ernährung klappt. Kreatin wiederrum sehr praktisch um sich etwas an Masse zuzulegen.

  10. #10
    Sportstudent/in Avatar von stingthing
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    An der Grenze
    Beiträge
    1.545
    Zitat Zitat von knight Beitrag anzeigen
    schau mal hier:

    http://athlete.io/4117/the-ultimate-...tation-part-3/

    simme hat das ganze auch übersetzt, aber ich weiß nicht, ob es in ordnung für ihn ist, wenn ich es hier einstelle, deswegen erstmal so.
    Dieser Text ist mir bekannt, auf den bezog ich mich ja.

    Ich nehme ihn aus vielerlei Hinsicht aber nicht Ernst.
    Zum einen nimmt er nur an, er bezieht sich nicht auf fundierte Ergebnisse.
    Zum andern behauptet er, dass es diese nicht gibt. stimmt so nicht.
    Und er macht irgendwelche Rechenexempel, aber vergißt einige Komponenten, die Bioorganismen nun mal haben.. semipermeable Membranen, Osmose, Löslichkeitsprodukte und resultierende Gleichgewichte, .. etc.

    Dann zitiert er nix, zeigt keine expliziten Auszüge, sondern nur Fußnoten.. find ich schon mal lau... ich will ja nicht das Netz durchsuchen müssen um das was er schreibt nachzuvollziehn.

    Mein Kenntnissstand (auch ohne zitierte Passagen..aber mit Zahlen.. hähä):

    Studien aus den 90ern zeigten bereits : Dauerhaft kommen wir nicht nenneswert über 420mg/100g Muskelgewebe (bei 2 Wochen 24g + 4 Wochen 12g). Durchschnitt ist 300
    Selbige Ergebnisse bekam man auch bei Ladephase 1 Woche 20 bis 24g und anschließender angepasster Dosierung(nach Hatfield zw.5 und 12g/Tag je nach fettfreier Körpermasse) und auch bei 3g täglich (nachgewiesen von Degussa/Creapure-hersteller weit nach 2000 in Bezug auf Vergleiche mit CEE)
    bei allen ist nach 4 Wochen ein Maximum da, welches über den Tagesverlauf wenig schwankt.. bei der 3g Gruppe dauert es halt auch 4 Wochen, bei den andern 5-7 Tage.
    Bei Einnahme stopp sinkt der Pegel nach 4 Wochen wieder auf Ausgangsniveau. D.h.. man trainiert selbst dann noch gute 2 Woche mit ordentlich Überschuß...

    Es gibt auch Untersuchungen die einen Pegel über diesen dauerhaft stabilen zeigten.. aber nur über kürzeren Zeitraum.
    Am eindruckvollsten waren Gaben von einer Mischung aus Whey/Dextrose/Creatin vor und direkt nach dem Training. gemessen anhand Biopsie (Muskelgewebe ausm Oberschenkel). Die lagen auch über dem Wert im Vergleich zur gleichen einmaligen Gabe nachm Training.

    Jeder kann machen was er will. Aber in meinen Augen ist es unnötig sich täglich 30 bis 40g Creatin reinzupfeifen (allein wie oft ich dann aufs Klo müßte ) um ein paar % mehr rauszuholen.. was hab ich davon wenn mein Spiegel statt 420 mg auf 460 geht? in Anbetracht des Einnahmestresses?
    Geändert von stingthing (15.02.2018 um 18:57 Uhr)
    Wer im Zusammenhang mit BB von Gesundheit spricht, ist für mich sowieso nicht ganz dicht! Gesund ist was anderes.
    studio_ch (Philosoph)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele