Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    12

    Idee Er fängt wieder an

    Hey schön das du dir den Thread anschaust

    ich(26, 178cm) habe schon ~2 Jahre Training hinter mir, habe jedoch quasi keine nennenswerten Erfolge verzeichnet. Es hat mmn extrem an der Ernährung gehapert. Testosteron dürfte ich auch nicht allzuviel haben, was ich an meiner Körperbehaarung und einigen anderen Symptomen festmache, aber das spielt keine Rolle solche Ausreden wollen wir direkt mal beiseite legen.
    "Damals" hatte ich ~81kg, jetzt habe ich 90kg(quasi nach dem Sport zugenommen). Ich arbeite in Dauernachtschicht 0-5 Uhr akkord.
    Geändert hat sich nach meiner jetzt 1 jährigen Pause der Faktor das ich nun allein wohne und bis auf Sonntags(da gibts bei Mutti lecker essen) meine Ernährung selbst bestimme.

    Fahren werde ich wohl einen GK Plan (mo mi fr so | di do sa um ~6:30 morgens und danach 8 Std schlafen) ohne Kreuzheben mit eventuell hier und da mal eine extra Einlage Trizeps denn das macht mir nunmal am meisten Spaß. Wie ich bereits erwähnt habe habe ich nun meine Ernährung fest im Griff und damit die besten Voraussetzungen aufzuzünden und endlich mal Ergebnisse zu erzielen die mich zufriedenstellen, jedoch heißt im Griff nur das ich sie selbst bestimmen kann. Wozu ratet ihr mir angesichts meines Übergewichts? Wie verfahre ich mit meiner Ernährung am besten? Haltet ihr es für ratsam am Anfang ein Defizit zu fahren wegen den 90kg?

    PS: ihr habt hier keinen "HA! geile Antwort nur leider seh ich das so..." oder rechtfertigungs und doch seine eigene Meinung dann durchdrücken woller Typen vor euch der nur lesen will was ihm in den Kragen passt. Ich will profitieren von eurem Wissen.

    Trinke momentan ~4 Liter am Tag davon 0,5 l Spezi weil ich sonst irgendwann keinen Schluck mehr runter bekomme. (alternative wäre mir wieder Gurken und Limetten in Wasser einzulegen)
    In diesem Sinne ein schönes Wochenende!
    Geändert von fragensteller (30.04.2017 um 02:26 Uhr)

  2. #2
    Discopumper/in
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    175
    Erstmal danke für deine Anmeldung, damit hast du schon den richtigen Schritt getan.

    Was du nun machst ist dir selbst überlassen. Weder ich noch die anderen kennen hier deine Ziele. Willst du kräftiger werden/ Muskelmasse aufbauen? -> kein Defizit. Willst du durch den Sport nur abnehmen?->Defizit. Willst du einfach definiert gut aussehen? -> erst aufbauen, dann Defizit

    Wenn du noch ein absoluter Anfänger bist, ich behaupte mal das ist jeder der in allen KDK Übungen (Drücken, Beugen, Heben) nicht mal annähernd sein Körpergewicht schafft, dann hast du das Glück dass Muskelaufbau und abnehmen noch gut gleichzeitig funktioniert und du über längerer Zeit betrachtet mit einem geringen Defizit (~500 Kalorien) gut aufbauen und gleichzeitig abnehmen kannst.

    Ich persönlich empfinde aber 90 kilo noch nicht als DAS krasse übergewicht. Was du am Ende machst, hängt dennoch nur von dir und deinen Zielen ab

    Lass das mit den Spezi/Gurkenwasserquatsch sein. Wenn du nur 3 Liter Wasser trinkst, ist das auch noch gut und du wirst nicht davon sterben.

    Dennoch empfehle ich dir deinen Ernährungsplan-Plan, dein Trainingsplan und deine Trainingswerte auch mal zu posten um jegliche Fehlerquellen auszumerzen

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    12
    vielen dank für deine antwort.

    ein ernährungsplan existiert noch nicht, da gehen ja die meinungen etwas auseinander und damit ist meine verwirrung groß.

    plan war quasi:
    beinpresse -> 110 3x15
    latzug -> steigendes gewicht ich meine auch um die 65kg 3x12
    bankdrücken -> ca 70kg 3x12
    trizeps am seilzug -> je nachdem welcher seilzug 35/60kg 3x12
    bizeps am seilzug -> ähnlich wie trizeps

    es war bei mir auch so(wohl normal) das ich wenn ich fertig war mit meinem plan und dann am ende meines trainings nochmal einen satz "irgendwo" gemacht habe, ich EINIGES an mehrgewicht auflegen konnte. jetzt stellt sich mir die frage sollte ich eventuell erst einen ganzen durchlauf als aufwärmübung machen oder ist das egal?

    PS: an schönen tagen die jetzt ja wohl etwas öfter kommen werden würde ich mit dem rad fahren, das wären je nach strecke zwischen 4 und 7km einfach. ist das zu viel des guten cardio? wenn man aufbauen will.

    zur ernährung muss ich sagen das ich von kochen nicht so die ahnung habe. erste eigene wohnung. einfache gerichte etc sollten aber kein problem darstellen.(am besten pfannen/topfgerichte^^)
    Geändert von fragensteller (01.05.2017 um 19:15 Uhr)

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    12
    kann leider meinen eingangspost nicht mehr um die ausrede erleichtern, habe einen speicheltest gemacht(http://www.medivere.de/shop/Alle/Spe...stosteron.html) und habe einen wert von 108,5pg/ml testosteron. damit ist diese ausrede dahin denke ich.
    Geändert von fragensteller (12.05.2017 um 18:07 Uhr)

  5. #5
    BB-Schwergewicht
    Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    6.102
    Was genau ist denn deine Frage?
    Du achtest nicht groß auf die Ernährung, hast einen schlechten TP und entsprechend kaum Erfolge.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von H_D Beitrag anzeigen
    Was genau ist denn deine Frage?
    Du achtest nicht groß auf die Ernährung, hast einen schlechten TP und entsprechend kaum Erfolge.
    GANZ GENAU.
    das war meine traurige bilanz bis zum trainingsstop für den ich u.a. als ausrede die anstrengende akkordarbeit benutzt habe. jetzt ist meine frage/sind meine fragen:
    wieviele kcal muss ich fahren/sollte ich mir reinschroten für einen akzeptablen aufbau.
    jetzt habe ich meine ernährung jedoch(bis auf sonntags) absolut selbst in der hand und kann sie so gestalten wie es ideal wäre.(frage 1 was wäre ideal bei glatten 90kg auf 178cm). bei 5x5 std akkordarbeit pro woche(nachts von 0-5 uhr).
    problem = bauchfett/hüftgold, das übliche wenn man sich alles installiert hat was irgendwie geil schmeckt.
    jetzt bin ich jedoch bis auf 2 snickers seit märz absolut schokoladen/chips/weißdergeier frei und ziehe das auch durch. zucker habe ich(süße aber trotzdem eigentlich nichts) durch xylit ersetzt falls ich mir doch mal irgendwann einen tee ein bisschen süßen will.
    frage 2: kennt ihr einfache rezepte mit denen ich das erreichen kann, möglichst ohne eiweißshakes da ich aspartam, acesulfam k vermeiden will wo es nur geht. notlösung wäre ein sehr teueres bio eiweiß pulver(wahbio).

    summa summarum starte ich von 0, da ich mit dem was ich bisher gemacht habe ja gescheitert bin.

    frage 3: ich habe dank umzug einen weg zum fitnesscenter von einfach 4-5km, hin zurück logischerweiße ~8-10km. kann ich den im sommer auch mit dem rad bestreiten(bin ein schnellraser mit hardtail kein gemütlichfahrer oder rennradfaulenzer) oder ist das dann zu viel cardio des guten?

    frage 3 vorm schlafen nach der arbeit ca gegen 6/7 uhr morgens trainieren oder nach dem schlafen vor der arbeit 15/16/17 uhr?

    frage 4 was passt an diesem gk plan nicht?

  7. #7
    BB-Schwergewicht
    Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    6.102
    Du hast die Stickies hier schon gesehen oder?
    Da werden alle wichtigen Fragen beantwortet.
    Deine "unwichtigeren" sind eh relativ egal

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von H_D Beitrag anzeigen
    Du hast die Stickies hier schon gesehen oder?
    Da werden alle wichtigen Fragen beantwortet.
    Deine "unwichtigeren" sind eh relativ egal
    lese mich dann mal rein, gebe zu dass ich das bislang eher nur oberflächlich getan habe.
    was ist denn unwichtig bei meinen fragen? problem ist zb beim kalorienbedarf das ich da teilweise auf 4-5000kcal komme was ja nicht sein kann.
    Geändert von fragensteller (13.05.2017 um 06:31 Uhr)

  9. #9
    BB-Schwergewicht
    Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    6.102
    Zitat Zitat von fragensteller Beitrag anzeigen
    GANZ GENAU.
    das war meine traurige bilanz bis zum trainingsstop für den ich u.a. als ausrede die anstrengende akkordarbeit benutzt habe. jetzt ist meine frage/sind meine fragen:
    wieviele kcal muss ich fahren/sollte ich mir reinschroten für einen akzeptablen aufbau.
    Einen Wert nehmen und nach 2 Wochen anpassen
    jetzt habe ich meine ernährung jedoch(bis auf sonntags) absolut selbst in der hand und kann sie so gestalten wie es ideal wäre.(frage 1 was wäre ideal bei glatten 90kg auf 178cm). bei 5x5 std akkordarbeit pro woche(nachts von 0-5 uhr).
    problem = bauchfett/hüftgold, das übliche wenn man sich alles installiert hat was irgendwie geil schmeckt.
    Nur weil etwas geil schmeckt muss man nicht zunehmen
    jetzt bin ich jedoch bis auf 2 snickers seit märz absolut schokoladen/chips/weißdergeier frei und ziehe das auch durch. zucker habe ich(süße aber trotzdem eigentlich nichts) durch xylit ersetzt falls ich mir doch mal irgendwann einen tee ein bisschen süßen will.
    frage 2: kennt ihr einfache rezepte mit denen ich das erreichen kann, möglichst ohne eiweißshakes da ich aspartam, acesulfam k vermeiden will wo es nur geht. notlösung wäre ein sehr teueres bio eiweiß pulver(wahbio).
    alles ohne zutatenliste
    summa summarum starte ich von 0, da ich mit dem was ich bisher gemacht habe ja gescheitert bin.

    frage 3: ich habe dank umzug einen weg zum fitnesscenter von einfach 4-5km, hin zurück logischerweiße ~8-10km. kann ich den im sommer auch mit dem rad bestreiten(bin ein schnellraser mit hardtail kein gemütlichfahrer oder rennradfaulenzer) oder ist das dann zu viel cardio des guten?
    Du "kannst" nicht, du soltlest
    frage 3 vorm schlafen nach der arbeit ca gegen 6/7 uhr morgens trainieren oder nach dem schlafen vor der arbeit 15/16/17 uhr?
    was dir angenehmer ist
    frage 4 was passt an diesem gk plan nicht?
    10 Zeichen blablub

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von H_D Beitrag anzeigen
    10 Zeichen blablub
    heisst, irgendwo einen wert der ungefähr auf mich zutrifft raussuchen und danach orientieren? wie soll ich den schon nach 2 wochen anpassen? mit welchen anhaltspunkten, denn da werd ich ja wohl noch nicht groß zu/abgelegt haben :s
    zum rest, damit kann ich was anfangen. danke!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele