Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Junior ADMIN Avatar von Das Schwäbische Grauen
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    37.061

    Mr O bald Bankkrott????

    http://www.bbszene.de/inhaber-mr-o-m...-schulden.html

    Geschrieben/Gepostet am 17. Dezember 2018 von BBSzene Team
    Der Mr. Olympia ist die größte Bodybuilding-Veranstaltung der Welt und die Geldpreise werden von Jahr zu Jahr höher - nach außen sieht also alles bestens aus.
    Der Besitzer des Mr. Olympia, American Media, Inc. (AMI) ertrinkt jedoch in Schulden und versucht dieses Jahr bereits zum zweiten rund 350 Mio. Euro zu refinanzieren - dies ist die Höhe der Verpflichtungen, die das Unternehmen bis 2021 begleichen muss.
    2009 kaufte AMI Weider Publishing, also Magazine wie die FLEX, Muscle & Fitness, Shape und andere. 2015 kaufte AMI auch einen Teil des Mr. Olympia Weekend und ab 2018 gehört der Mr. O vollständig zu AMI.
    2009 begannen jedoch auch die finanziellen Probleme. AMI musste schon dreimal seine Schulden restrukturieren. Darunter gab es eine Teilinsolvenz und zwei außergerichtliche Transaktionen, bei denen die Gläubiger Chatham Asset Management und Omega Charitable Partnership die Kontrolle über das Unternehmen übernommen haben.
    Könnten diese Probleme das Ende des Mr. O bedeuten? Das Ende eher nicht, die Vergangenheit zeigt jedoch, dass sich AMI von Projekten trennt, die keinen Gewinn bringen (siehe z.B. FLEX). Das Unternehmen war auch gezwungen, gut laufende Titel wie das Shape Magazine zu verkaufen, um seine hohen Schulden zu begleichen.
    Die finanziellen Probleme von Unternehmen wie AMI sind unter anderem auf die einfache Tatsache zurückzuführen, dass immer mehr Menschen das Internet anstelle von Magazinen nutzen - Du kennst es selbst ... warum beispielsweise die FLEX kaufen, wo wir den Mr. O Bericht mit ein bis zwei Monaten Verspätung lesen und Informationen über Supplements und andere Dinge unseres Sports komplett im Internet verfügbar sind.
    Leider versucht AMI sich zu retten, indem es der Printmedien Branche bleibt. Eigentümer und Investoren beurteilen Entscheidungen wie den gerade getätigten Kauf weiterer 13 Print Magazine kritisch. Zumal AMI diesen Kauf mit dem EBITDA finanziert hat (Gewinn vor Zinsen, Steuern etc.)
    Derzeit ist der Vorschlag der Banken, AMIs Schulden zu 9% zu refinanzieren - was noch mehr Zinsen bedeuten würde ...
    Wie seht ihr das??
    Wer Schreib/Tippfehler findet kann sie behalten!



    BITTE stellt mir keine Ernährung & Trainingsfragen mehr über PM.. dazu haben wir das Forum !


  2. #2
    Eisenbeißer/in Avatar von old.school
    Registriert seit
    14.04.2008
    Beiträge
    582
    Einen gescheiten Online-Stream für 5-10 $/€ anbieten wäre schon mal ein Anfang
    Damit würde man evtl. einige Kosten abdecken.

  3. #3
    Junior ADMIN Avatar von Das Schwäbische Grauen
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    37.061
    Zitat Zitat von old.school Beitrag anzeigen
    Einen gescheiten Online-Stream für 5-10 $/€ anbieten wäre schon mal ein Anfang
    Damit würde man evtl. einige Kosten abdecken.
    Jep.. das wäre ein Anfang.. letztes mal war ja ein reinfall..
    Wer Schreib/Tippfehler findet kann sie behalten!



    BITTE stellt mir keine Ernährung & Trainingsfragen mehr über PM.. dazu haben wir das Forum !


  4. #4
    Eisenbeißer/in Avatar von besserwisser
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    774
    Die Verschuldung der "Mutterfirma" entstand sicherlich nicht aufgrund des operativen Geschäfts. Solange nicht das ganze Netz der Finanzverstrickungen gezeigt wird, ist der Nichtkauf einer Druckausgabe das geringste Problem...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele