Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    1

    Ausrufezeichen Richtiges Vorkochen und Abpacken - Schichtarbeit

    ch muss aufgrund eines Arbeitswechsels von normalen Zeiten in Schichtzeiten etwas umstrukturieren d.h ich kann nicht mehr jeden Tag kochen, weil mein Leben nun um einiges stressiger ist.

    Nun zu meinen Fragen:
    1. Wenn ich Nachtschicht habe sollte ich doch einfach die Mahlzeiten beibehalten oder? D.h wenn ich Aufstehe esse ich Frühstück ungeachtet dessen das es 14 Uhr ist?

    2. Hat das nächtliche Essen irgendwelche schädlichen Einflüsse. Sagen wir ich Esse um 2:00 Uhr Nachts (in meiner Pause) meine übliche Mahlzeit mit 100gr Carbs, 50gr Protein und 20gr Fats, verstoffwechselt mein Körper das genauso als würde ich das um 14 Uhr essen?

    3. Wie packe ich mein Essen am besten ab? Ich habe bisschen rumgesucht und bin auf Glasdosen aber auch BPA freie Dosen gestoßen und sogar extra MealPrep Contrainer (http://frischhaltedosenset.de/meal-prep-container/), die kannte ich bis dato nur aus Amerikanischen Youtube Videos. Was benutzt ihr?

    4. Wie lange ist Hähnchen/Reis/Gemüse vorgekocht haltbar (Lagerung im Kühlschrank) ? In manchen Blogs findet man Leute die lagern das 5 Tage (?!)

  2. #2
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    10.10.2016
    Beiträge
    62
    1 kannst du machen.
    2 nein. Der Körper lässt sich nicht überlisten. Ich weiß das, weil ich seit sehr vielen Jahren regelmäßig Nachtschicht mache.
    3 ich packe gar nichts, da ich nachts nicht esse.
    Du solltest die Sache nicht verkomplizieren, sondern nach dem KISS-Motto leben: keep it simple and stupid.

  3. #3
    Moderator Avatar von simme
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    13.444
    1. Ja, kannst du machen

    2. Kommt drauf an wie oft deine Schichten wechseln. Der Körper muss erstmal seinen Rhythmus umstellen, danach ist es kein Problem mehr. Das ganze dauert allerdings 1-2 Wochen und daher sind wöchentlich wechselnde Schichten allein schon "schädlich". Wenn du aber körperlich arbeitest und dem entsprechend verbrauchst, sehe ich den kompletten Verzicht auf Essen als noch "schädlicher" an. Ich spreche hier ebenfalls aus Erfahrung.
    Ich habe allerdings nie länger als 11 Wochen am Stück im 3-Schicht-System gearbeitet. Das ganze 2 Mal im Jahr für 4 Jahre (Semesterferien). Ich hab in der Zeit einiges ausprobiert um am Besten bin ich gefahren, wenn ich in der Zeit eher Richtung Keto gegangen bin. Das würde ich aber nicht das ganze Jahr über empfehlen.

    zum Thema Vorkochen kannst du mal diesen Thread lesen: http://www.bbszene.de/bodybuilding-f....php5?t=165552

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele