Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    37

    Tipps für schweres Beintraining mit möglichst wenig Verschleiß

    Hi,

    ich versuche seit längerem die richtige Beinübung für mich zu finden. Ich habe mich vor einiger zeit von Kniebeugen verabschiedet, da ich dachte, dass es auf Dauer für die Bandscheiben zu schädigend sein könnte, mir andauernd so viel Gewicht auf die Schultern zu laden. Ob das begründet ist, sei dahingestellt.
    Dann habe ich eine Zeit lang den Schwerpunkt eher auf Beuger und Strecker gelegt, wobei ich beim Stöbern hier im Forum nun mehrfach gelesen habe, dass man sich damit das Knie und dessen Sehnen auf kurz oder lang zerlegt. Daraufhin habe ich den Schwerpunkt eine Zeitlang mehr auf die Beinpresse gelegt, aber ich hab nach jedem Beintraining heftige Schmerzen im Unteren Rücken.

    Klar, Training geht mit einem gewissen Verschleiß einher, aber ich würde, so gut wie mir der Sport tut, auch gerne noch im höheren Alter trainieren. Könnt ihr mir vllt einen Wink in die richtige Richtung geben, was Übungen für die Beine angeht? Das Problem ist, dass ich den Eindruck habe, man muss die Beine besonders schwer trainiere, damit sich da was tut.

  2. #2
    Discopumper/in
    Registriert seit
    17.12.2015
    Beiträge
    104
    Squats mit nahezu perfekter Ausführung machen bei dir nicht kaputt, eher das Gegenteil.. Kannst du bis an dein Lebensende gewissenhaft ausführen

  3. #3
    Moderator Avatar von knight
    Registriert seit
    12.08.2002
    Beiträge
    6.306
    schmerzen im unteren rücken, nach gebrauch der bp, deuten darauf hin, dass du dich in diesem bereich einrollst. dein becken sich also von der lehne abhebt. versuche das bewußt zu meiden, auch wenn es deine rom verkleinert.

    beuger und strecker sind nicht ganz so dramatisch, wenn du die rom bewußt verkürzt. im übrigen braucht es kein überschweres gewicht, weder bei den haxen, noch sonst wo.

    gruß
    knight
    Prime Directives:

    1. "Serve the public trust"
    2. "Protect the innocent"
    3. "Uphold the law"

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von knight Beitrag anzeigen
    schmerzen im unteren rücken, nach gebrauch der bp, deuten darauf hin, dass du dich in diesem bereich einrollst. dein becken sich also von der lehne abhebt. versuche das bewußt zu meiden, auch wenn es deine rom verkleinert.

    beuger und strecker sind nicht ganz so dramatisch, wenn du die rom bewußt verkürzt. im übrigen braucht es kein überschweres gewicht, weder bei den haxen, noch sonst wo.

    gruß
    knight
    Ich habe es genauso einige Zeit probiert. Dass ich die ROM wuasi auf das mittlere drittel verkürze. Die Leute gucken mich dabei zwar immer belächelnd an, aber die Belastung für Sehnen und Gelenke scheint dabei wirklich deutlich weniger.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Dopeman Beitrag anzeigen
    Squats mit nahezu perfekter Ausführung machen bei dir nicht kaputt, eher das Gegenteil.. Kannst du bis an dein Lebensende gewissenhaft ausführen
    Ich dachte halt immer, dass es doch auf Dauer nicht gut für die bandscheiben sein kann, wenn man diese quasi immer staucht, indem man sich so viel Gewicht auf die Schultern lädt. Das ist aber auch zugegebenermaßen meine eigene, unfundierte Theorie. Kannst du mir ggf dennoch kurz erläutern, worin du den sogar gegenteiligen Effekt siehst, also einen auf Dauer positiven?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von Kakasaki Beitrag anzeigen
    Ich dachte halt immer, dass es doch auf Dauer nicht gut für die bandscheiben sein kann, wenn man diese quasi immer staucht, indem man sich so viel Gewicht auf die Schultern lädt. Das ist aber auch zugegebenermaßen meine eigene, unfundierte Theorie. Kannst du mir ggf dennoch kurz erläutern, worin du den sogar gegenteiligen Effekt siehst, also einen auf Dauer positiven?
    Ich gehe auch von einem positiven Effekt aus, vorausgesetzt korrekte Technik, angemessenes Gewicht, genügend Regeneration.

    Grund für diesen positiven Effekt ist ein sukzessiver Aufbau des Bewegungsapparates. Muskeln, Bände, Bindegewebe, Knochen etc. passen sich an. Deshalb wirst du kaum Verschleisserscheinungen haben, sondern - im Gegenteil - einen stärkeren Körper.

  7. #7
    Discopumper/in
    Registriert seit
    19.08.2003
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Kakasaki Beitrag anzeigen
    Ich dachte halt immer, dass es doch auf Dauer nicht gut für die bandscheiben sein kann, wenn man diese quasi immer staucht, indem man sich so viel Gewicht auf die Schultern lädt. Das ist aber auch zugegebenermaßen meine eigene, unfundierte Theorie. Kannst du mir ggf dennoch kurz erläutern, worin du den sogar gegenteiligen Effekt siehst, also einen auf Dauer positiven?
    so undefiniert ist das gar nicht. eine gewisse Logik hat das auch.

    das "Problem" bei solchen Sachen, solange ein Übung sauber ausgeführt wird, auch die Tiefenmuskulatur intakt, alles wunderbar, Top-Übung, weil es die ganze Muskelkette von oben bis unten an der Wirbelsäule mit einbezieht.

    ist aber durch langsamen Verschleiß (auch unbemerkt) was verkümmert (viel Sitzen, viel Autofahren, viel PC)), gibts irgendwo vlt. ein Problemchen, sucht sich der Körper automatisch eine Ausgleichsbewegung, und schon gehts ob der recht hohen Gewichte daneben. selbiges gilt für Kreuzheben.

    im Zweifelsfall weniger Gewicht, und sorgsam und langsam ausführen.

    wenig Gewicht und sorgsame Ausführung gehen aber auch mit der Beinstreckermachine.

    ich z.B. kann bedingt durch Willi-Lippens-Beine Kniebeugen nur ganz vorsichtig und mit wenig Gewicht ausüben. Schon immer. Beser gehen Ausfallschritte und tatsächlich Beinstrecker und Beinbeuger an der Maschine.

    will sagen, pauschal ist eben pauschal, jeder Körper aber individuell. rantatsen, bei negativen Schmerzen sofort aufhören. Alternativübungen suchen, Gewichte nur moderat steigern. man merkt dann irgendwan sehr gut, was einem und den Muskeln "gut" tut.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele