Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. #11
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von stingthing Beitrag anzeigen
    @seitenprofil

    Deine Frage wurde soweit schon beantwortet, mehr Ausführung würde nicht viel bringen, da du die gesamte Situation nicht kennst.


    Meine hast du aber noch nicht beantwortet:
    Wie genau sieht dein Training au?
    Befindet sich gerade in der Umstellung. Bisher: Training zu hause, für Rücken, Bauch, Arme, Schultern, Beine, je eine Grundübung mit einem Satz, mit Kurzhanteln bzw. eigenem Körpergewicht.
    Für Bizeps und Trizeps jeweils 2-3 Sätze (effektiv).

    In Zukunft: (auch) noch Training im Studio, wie es aussieht 2-3 Sätze pro Körperpartie. Vielleicht auch gemischt zuhause und im Studio, abwechselnd etc., mal sehen.

  2. #12
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    55
    Hallo zusammen

    Monatsbilanz

    Das Erfreuliche ist: ich habe in Summe 8,75 cm Muskelumfang an Armen und Beinen zugelegt im letzten Monat.

    Was aber noch nicht so ganz passt, ist die Ernährung. Ich habe (natürlich) mehr gegessen als in der Abspeckphase zuvor, aber das war dann etwas zuviel.

    Der Gewichstszuwachs ist eben leider nicht nur Muskelmasse, sondern hauptsächlich Fett gewesen.

    Ergo: in Zukunft wieder Kalorien sparen. Es sieht ganz so aus, als ob ich den Muskelaufbau aus einer ausgeglichenen Energiebilanz heraus betreiben müßte, da ich ansonsten eben Fett ansetze - was ich auf gar keinen Fall möchte (geht halt - leider - blitzschnell mit dem Fett: kaum ist der Fettwert im Blut zu hoch, schüttet der Körper Hormone aus, die Fettzellen "machen auf" und saugen das Fett aus dem Blut - und werden prall und rund)

    Definition ist mir extrem wichtig als Fernziel...

    Nun gut - dann versuchen wir das eben mal mit der Kalorienreduktion.

    =====

    Zum aktuellen Trainingsplan:

    es hat sich bisher kein fester Plan herauskristallisiert, sondern:

    - ich gehe ins Gym wenn möglich täglich
    - mit maximal einem Tag Pause dazwischen, abhängig davon, wie erholt die Muskulatur gerade ist
    - weiterhin GKT, mit Übungen für: Brust, Schultern, Bauch, Rücken, Arme und Beine. Vorzugsweise nutze ich solche Geräte und Übungen, die gleich mehrere Muskelgruppen auf einmal beanspruchen
    - im Regelfall zwei Sätze pro Übung, wenn mehr geht, dann drei

    Bin ganz zufrieden damit, wie alles läuft. Die Entscheidung in's Gym zu gehen war sicherlich goldrichtig. Bin auch der Meinung, man "sieht" schon ein wenig was: die Muskelpolsterung an Brust und Schultern scheint sich schon etwas verbessert zu haben

    Und was kann schöner sein, als wenn eine gute Bekannte sagt: Du siehst aber gut aus
    Dann lohnt es sich gleich doppelt.

    Bin gespannt auf die Fortschritte im nächsten Monat, ich fürchte aber, nochmal einen solchen Muskelzuwachs werde ich nicht erreichen. Naja, selbst wenn - dann ist es eben so.

    Viele guten Wünsche für's neue Jahr von
    Chris
    Geändert von Seitenprofil (01.01.2018 um 23:26 Uhr)

  3. #13
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    55
    Auf den letzten Monat blicke ich mit gemischten Gefühlen zurück.

    Der TP stabilisiert sich allmählich. (Meist) Tägliches GKT mit mittlerweile 8 Übungen zu jeweils 2 Sätzen, jeweils 8 bis 15 Wiederholungen.

    Mit dem EP bin ich noch nicht ganz soweit... anstatt Muskeln ist hauptsächlich der Bauch gewachsen, was auf keinen Fall so weitergehen kann.

    Wenn irgendjemand meint, er müsse gleich wesentlich mehr essen, nur weil er jetzt BB angefangen hat, dann würde ich ganz energisch widersprechen. Es sei denn, man will gern dick werden...

    Vorgenommen habe ich mir für den nächsten Monat: sehr fettarme Ernährung, bei gleichzeitiger strengerer Kalorienkontrolle. Das Fett, das der Körper braucht, soll er sich bitte aus den eigenen Fettdepots holen. Fast 17% KFA sind schon eine mittlere Katastrophe...

    Das Training soll so weitergehen, wie gehabt.

    Dann schauen wir mal.

  4. #14
    Discopumper/in
    Registriert seit
    20.11.2013
    Beiträge
    137
    Ich würde dir stark empfehlen, systematisch einen Trainingsplan zu verfolgen, das wird sich auch in den Fortschritten bemerkbar machen. Wenn du den TP der sich herauskristallisierst hier postet können dir hier auch viele Experten Rat dazu geben, wenn du dich nicht grundsätzlich an den hier empfohlenen Anfängerplänen orientieren möchtest.

    Kalorienkontrolle macht Sinn, ein bisschen Überschuss wird für Muskelaufbau aber recht schnell notwendig sein. Und von deinem Plan, kein Fett mehr zu Essen in der Hoffnung, dass der Körper die notwendigen Fette aus deinen Zellen holt, halte ich auch nicht für sonderlich gut durchdacht

  5. #15
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    55
    Hallo,
    Zitat Zitat von Condor2k Beitrag anzeigen
    Ich würde dir stark empfehlen, systematisch einen Trainingsplan zu verfolgen, das wird sich auch in den Fortschritten bemerkbar machen.
    Das beherzige ich
    Wenn du den TP der sich herauskristallisierst hier postet können dir hier auch viele Experten Rat dazu geben, wenn du dich nicht grundsätzlich an den hier empfohlenen Anfängerplänen orientieren möchtest.
    Momentan sieht der so aus:

    KH-Schulterdrücken im Stehen
    KH-Bizepscurls
    Sit-Ups, Negativbank
    Rückenstrecken

    Lat Pulldown am Gerät
    Rudern am Gerät
    Beinpresse
    Brustpresse

    Von allem zwei Sätze, 8 - 15 Wh, aber die Sätze einer Übung nicht hintereinander, sondern versetzt, damit sich die Muskelgruppen dazwischen wieder erholen, und ich nicht solange warten muss, bis ich den nächsten Satz angehen kann.
    Kalorienkontrolle macht Sinn, ein bisschen Überschuss wird für Muskelaufbau aber recht schnell notwendig sein.
    Den Kalorien-Mehrbedarf sollte man aber nicht überschätzen, sonst geht's einem gleich wie mir: erstmal Fett anstatt Muskeln...
    Und von deinem Plan, kein Fett mehr zu Essen in der Hoffnung, dass der Körper die notwendigen Fette aus deinen Zellen holt, halte ich auch nicht für sonderlich gut durchdacht
    Das Problem ist, wie so oft, dass man kaum schlüssige Aussagen zu solchen Themen findet. Ich denke, einen Versuch ist es wert. Ich stelle mal die These auf "Jedes Gramm Fett auf das ich beim Essen verzichte, muß sich der Körper aus den Fettzellen holen". Ob das so hinhauen wird, weiss ich nicht. In einem Monat werde ich mehr wissen...

    Viele Grüße
    Chris

  6. #16
    Sportstudent/in Avatar von stingthing
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    An der Grenze
    Beiträge
    1.545
    deine Vorgehensweise ist absoluter Unsinn.
    Sie drückt die Effektivität massiv. Es gibt soviele gute Vorgaben, die ein gelunges Einsteigen in den Kraftsport/Hanteltraining gewährleisten. Aber du schusterst du dir irgendwas zusammen, was null Struktur hat und suboptimal ist. Du könntest wesentlich bessere Fortschritte machen in jeglicher Hinsicht.
    und ...den Core trainierst du garnicht.. sehr schlecht

    ich profezeihe dir ordentliche Disbalancen

    Das Problem ist, wie so oft, dass man kaum schlüssige Aussagen zu solchen Themen findet
    das ist doch Quatsch, schau dich doch im Netz um , es gibt so viele verschiedene! gute Wege mit ordentlichen Fetten gut abzunehmen.

    ich wundere mich dass sich hier noch kaum jemand geäußert hat, ich vermute aus Angst es endet hier in endloser unnützer Diskussion, worauf ich mich auch nicht einlasse..
    Wer im Zusammenhang mit BB von Gesundheit spricht, ist für mich sowieso nicht ganz dicht! Gesund ist was anderes.
    studio_ch (Philosoph)

  7. #17
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von stingthing Beitrag anzeigen
    deine Vorgehensweise ist absoluter Unsinn. Sie drückt die Effektivität massiv. Es gibt soviele gute Vorgaben, die ein gelunges Einsteigen in den Kraftsport/Hanteltraining gewährleisten.
    Mir taugen die 'üblichen' Anfängerprogramme aber nicht, ist mir zuwenig, und ich will das bewußt anders versuchen

    und ...den Core trainierst du garnicht.. sehr schlecht
    Damit meinst Du konkret welche Übungen...? Solche Sachen wie diese: https://www.welt.de/sport/fitness/ar...-Training.html ? (m.E. Firlefanz... ohne mich...)
    ich profezeihe dir ordentliche Disbalancen
    Da reden wir dann in einem oder zwei Jahren drüber solange wird's, schätze ich, dauern, bis an meinem Luxuskörper überhaupt was zu sehen sein wird. 9 - 11 kg möglicher Muskelzuwachs für jeden x-beliebigen Anfänger im ersten Jahr - das glaube ich nie und nimmer... aber egal...
    das ist doch Quatsch, schau dich doch im Netz um , es gibt so viele verschiedene! gute Wege mit ordentlichen Fetten gut abzunehmen.
    Mir gehts nicht darum, abzunehmen (das kann ich ggf. ausgezeichnet - massivste Kalorienreduktion, und dann geht die Post ab), sondern Fett loszuwerden und die Muskeln zu behalten sprich KFA zu reduzieren.
    ich wundere mich dass sich hier noch kaum jemand geäußert hat, ich vermute aus Angst es endet hier in endloser unnützer Diskussion, worauf ich mich auch nicht einlasse..
    Streiten werde ich auch nicht. Es braucht auch niemand das nachmachen, was ich hier mache und versuche. Alle Anfänger können und sollen gerne bei den Sachen bleiben die ihnen empfohlen werden. Ich halte nun mal von manchem nicht viel - aber das muss ja jeder selber wissen.

  8. #18
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    55
    Noch eine andere Erfahrung aus der letzten Zeit... bin vorgestern mit zuwenig Energie ins Training gegangen, und dann ist es ziemlich schlecht gelaufen. Heute darauf geachtet, dass ich ein bis drei Stunden vorher beziehungsweise den Tag über ausreichend gegessen hatte (=> alle Energiespeicher gefüllt). Und das Training lief prima...

    Werde ich in Zukunft immer drauf achten...
    Geändert von Seitenprofil (04.02.2018 um 22:09 Uhr)

  9. #19
    Sportstudent/in Avatar von stingthing
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    An der Grenze
    Beiträge
    1.545
    Dir fehlt ja wirklich jegliches Basiswissen und Verständnis für die Materie....aber dann solche nen Aufwand an Schreibarbeit und unnützen Überlegungen... "Projekt"... ich lach mich weg
    Den "Core" trainierst du mit Grundübungen wie stehendes Schulterdrücken, Bankdrücken, Kniebeugen, vorgebeugtes Rudern , Kreuzheben etc.
    Davon hast du grad mal(wenigstens das) eine drin..

    ich klink mich hier aus... sinnloses Unterfangen..
    viel Glück, denn das wirst du brauchen, Erfolg zu wünschen wäre in deinem Fall ja reine Ironie
    Wer im Zusammenhang mit BB von Gesundheit spricht, ist für mich sowieso nicht ganz dicht! Gesund ist was anderes.
    studio_ch (Philosoph)

  10. #20
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    55
    Ich muss ein bisschen aufpassen mit den Übungen, die ich mache. Wenn man nämlich nicht die besten Bandscheiben oder Knie hat...
    Du könntest mir ruhig Erfolg wünschen. Hätte ich den, wäre das schon eine kleine Sensation - wenn man bedenkt, was ich alles völlig anders mache als die Lehrmeinung (nämlich tägliches GKT, intermittierende Sätze, usw. usf.).

    Und wenn der Faden nicht geschlossen wird, führe ich meinen Blog erstmal weiter.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele