Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2017
    Beiträge
    4

    Vielreisender - wo & wie trainieren?

    Moin,

    in den letzten paar Jahren bin ich, Mitte 40, wohl ein wenig aus der Form geraten. Früher war ich mit meinen 75 kg bei 181 cm ganz zufrieden. Derzeit bin ich aber bei 84 kg, wobei ein (zu) großer Anteil sich am Bauch angesammelt hat. Deshalb würde ich gerne meine Hobbies Couchsitting und Beerheebing gegen Bodybuilding tauschen.

    Geplant ist die Reduzierung von Masse am Bauch(1) und der Aufbau von Muskelmasse am ganzen Körper. 2 bis 3 Tage die Woche sind dazu erstmal grob angedacht, bei Gelegenheit und Gefallen auch mehr.

    Erschwerend kommt ein etwa ein Jahr zurückliegender Bandscheibenvorfall dazu, wobei ja von fast allen Sportmedizinern bzw. Physiotherapeuten, gerade in solch einem Fall, zu Sport geraten wird.


    Das Problem ist das Training! Ich bin als vielreisender Servicetechniker auf der ganzen Welt unterwegs. Meistens allerdings in Deutschland. Ich bräuchte mal kundige Hilfe von ebenso umtriebigen Leuten. Was wäre für mich die beste Wahl?

    Ich hab mal ein wenig gestöbert und bin recht schnell auf die Ketten gekommen - Injoy, Kieser, Fitness First & McFit. Die haben zwar recht viele Studios, aber zum einen darf man als Mitglied nicht bei allen Anbietern in alle Studios und zum anderen konzentrieren die sich meist auf Ballungsgebiete. In ländlichen Gegenden müsste ich also oft eine lange Anfahrt in Kauf nehmen. Um Anzahl, Verfügbarkeit und/oder Qualifikation von Personal ist es in einigen Studios nicht so gut bestellt, wie man liest.

    Tages- oder Wochenkarten scheint es insgesamt nicht sooo häufig zu geben. Und wenn, sind sie teilweise unverschämt teuer - auf die Schnelle habe ich Preise zwischen 8€ und 20€(!) gefunden.

    Und was ist von diesen Apps zu halten, bei denen ich einmal Guthaben auflade und dann - ohne Vertrag - in diversen Fitnessstudios trainieren kann, z.B. http://www.gymentry.de ? Von deren Preisen mal abgesehen. Die sind preislich in einem ähnlichen Rahmen wie Tageskarten.


    Heimtraining scheidet leider aus, da ich oftmals nur am Wochenende zu Hause bin. Und mitschleppen kann und will ich 30, 40 oder 50 Kilo Trainingsmaterial auch nicht unbedingt.

    Wer hat ein ähnliches Problem und hat eine Lösung und zumindest ein paar Tips parat? Vielen Dank schonmal für alle konstruktiven Beiträge und Vorschläge.

    Gruß
    Yo


    (1) Das die Ernährung der Schlüssel dazu ist, ist mir klar. Das ist hier nicht das Thema.
    Geändert von HalbesYoyo (22.11.2017 um 20:06 Uhr) Grund: Nachtrag Apps
    Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie ist nur dann sinnvoll, wenn sie benutzt wird.

  2. #2
    Moderator Avatar von knight
    Registriert seit
    12.08.2002
    Beiträge
    6.310
    ich war selbst beruflich früher viel unterwegs und habe ein ähnliches problem gehabt. meist waren es allerdings mindestens 2 - 4 wochen bis zu mehreren monaten. ich bin in ein studio vor ort und habe mich immer direkt mit dem chef bzw der chefin unterhalten (bei ketten fällt das allerdings aus). letztlich habe ich bis auf einmal immer einen barpreis bekommen und selbst bei der einen ausnahme, war man beim nächsten besuch meinerseits vor ort plötzlich doch an meinem geld interessiert. ich habe allerdings 40 - 45 euro im monat als maximale grenze angesetzt, denn alles drüber ist reine abzocke in meinen augen.

    manche ketten bieten dir auch an, dich an zu melden und dann halt gleich wieder zu kündigen, da wäre ich aber vorsichtig, denn räumliche distanz ist kein außerordentlicher kündigungsgrund, zumindest nicht, wenn er nicht extra in den agb steht.
    Prime Directives:

    1. "Serve the public trust"
    2. "Protect the innocent"
    3. "Uphold the law"

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2017
    Beiträge
    4
    Guten Abend knight,

    vielen Dank, das hilft mir schon sehr weiter.

    Ich denke, ich werde mich bei McFit anmelden und für den Fall, daß das nächste Studio doch mal zu weit weg ist, Deinen Tip mit dem auszuhandelnden Barpreis aufgreifen.

    Einen guten Tip für meinen inneren Schweinehund hast Du nicht zufällig auch noch?

    Gruß
    Yo
    Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie ist nur dann sinnvoll, wenn sie benutzt wird.

  4. #4
    Eisenbeißer/in Avatar von schnuggieputzie
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    897
    Hallo HalbesYoyo,
    es gibt auch Übungen die sich ohne Gewichte und Studio machen lassen,
    wenn beides gerade nicht zur Verfügung steht.
    Für den Bauch z.b. CrissCross (die effektivste Übung für den Bauch IMHO),
    dann Liegestütze und Arnolddips
    und mit zwei gleichschweren Koffern könnten Sie auch noch
    Seitheben, Frontheben und Bizepscurls machen.

    Das mal als Brainstorm dazu von mir.
    Und dran denken: Auch ein großer innerer Schweinehund lässt sich zähmen zum Schoßhündchen!
    ------------------------------------------------
    "Je weniger man mit der Außenwelt zu tun hat desto freier verfügt man über sich selbst." Youhandeau

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2017
    Beiträge
    4
    Hai schnuggieputzie,

    super, vielen Dank für den Tip. Das meiste kenne ich zwar (noch) nicht, aber ich schaue es gleich mal nach.

    Gruß
    Yo
    Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie ist nur dann sinnvoll, wenn sie benutzt wird.

  6. #6
    Moderator Avatar von knight
    Registriert seit
    12.08.2002
    Beiträge
    6.310
    Zitat Zitat von HalbesYoyo Beitrag anzeigen

    Einen guten Tip für meinen inneren Schweinehund hast Du nicht zufällig auch noch?

    Gruß
    Yo
    ganz einfach, durchbeißen, bis der oder die erste feststellt, dass du trainierst. danach ist alles nur noch ein selbstläufer.
    Prime Directives:

    1. "Serve the public trust"
    2. "Protect the innocent"
    3. "Uphold the law"

  7. #7
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    86
    Ich bin auch öfters im Ausland zum Arbeiten.
    Ich habe bis jetzt immer ein Fitnessstudio in der Nähe gefunden.
    Google Maps hilft.
    Zudem kann man teilweise gute Preise aushandeln aber es sollte einem bewusst sein,
    dass man keinen Monatstarif für 20€ bekommt.
    Im schlimmsten Fall bezahlt man 10€ pro Besuch aber selbst das ist es mir wert.
    Zwei mal die Woche wäre schon etwas.

    Innerhalb von Deutschland müsstest du dich eher auf kleinere Studios konzentrieren und Preise aushandeln oder eben ein große Kette und hoffen, dass es etwas in der Nähe gibt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele