Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    19

    Damit es gelingt...

    Hallo zusammen,

    einmal aus meiner Sicht einige sehr wichtige Grundlagen, und Grundlegendes, beim Bodybuilding.

    Ernährungsplan

    Ohne eine passende Ernährung wird mal wohl kaum viel erreichen. Das Problem ist eben, dass man bei der Ernährung Fehler machen kann.
    Zuwenig Eiweiss => Muskelaufbau wird sehr erschwert. Zuviel Fett bzw. allgemein zu viele Kalorien: vergiß' einen guten KFA...
    Zuwenig essenzielle Stoffe (Vitamine, Spurenelemente usw.), und man steuert den Körper in Mangelzustände, die abträglich sind für die Gesundheit und den Trainingserfolg (also "gesunde" ausgewogene Ernährung, wenn dann wertvolle Fettsäuren etc.)

    Trainingsplan

    Ohne Training geht natürlich nichts, wenn das Ziel der Muskelaufbau ist. Durch Beanspruchung eines Muskels werden Wachstumsreize gesetzt, der Körper versucht den Muskel durch Breitenwachstum/Verdickung der Muskelfasern an die gestiegene Belastung anzupassen.
    Übertraining ist genauso schlecht wie Untertraining: beim Übertraining wird der Muskel pausenlos beansprucht (= auch in geringem Ausmass "beschädigt" durch die Belastung), und dem Körper wird keine Zeit und Gelegenheit gegeben, die kleinen Schäden im Muskeln zu reparieren, und noch dazu neue Muskelmasse aufzubauen.
    Das Ergebnis: kein Muskelwachstum trotz "irrem" Training. Weniger ist in dem Fall mehr!
    Untertraining dagegen setzt zuwenig Wachstumsreize (man könnte sagen, der Körper ist der Meinung, die vorhandenen Muskeln und Muskelmasse reichen bereits aus für diese Belastung - also "tut" er da auch nichts).

    ------

    Wieso überhaupt "Pläne", oder zumindest eine kernige Strategie bei Ernährung und Training? Ein wichtiger Grund ist natürlich Kontrolle (wenn ich nicht kontrolliere lasse ich Ernährung oder Training vielleicht schleifen).
    Ein weiterer wichtiger Grund ist die Möglichkeit zu korrigieren: wenn ich merke, dass meine Strategie und meine Pläne nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, kann ich beides anpassen. Wenn ich gar nicht genau weiss was ich tue, kann ich auch kaum das anpassen, was ich tue.
    Darum also Pläne und Strategien beim BB.

    Und damit auch gleich zum nächsten:

    Metrik

    "Metrik" heisst soviel wie "messen", oder "durch Messung erfassen". Die Veränderungen, die mein BB am Körper bewirkt, soll man natürlich auch erfassen und protokollieren; woher soll ich sonst wissen, welchen Effekt mein Training hat.

    Ich nutze z.B. Caliper, Massband, und Fitness-Waage. Messungen im Zweitagesabstand sind Standard bei mir.
    Gerade die Fitnesswaage halte ich für sinnvoll: auch wenn der Körperfettwert, Muskelmasse etc. vielleicht nicht hundertprozent genau sind, so zeigen sich doch Tendenzen. Und das ist wichtig... ich sehe schon sehr frühzeitig, wie sich Fett-und Muskelanteil (und natürlich auch Gewicht) verändern, und ob alles in die gewünschte Richtung geht. Das weiss ich teils schon nach zwei Wochen. Und wenn nicht, kann ich eben korrigieren: Kalorienzufuhr, Trainingsplan, etc. Das, was die Fitnesswaage nicht vernünftig mißt, messen dann ergänzend das Massband und Caliper.
    Bevor ich einen oder zwei Monate verliere durch "falsches" Training/Ernährung, kann ich eben schon frühzeitig gegensteuern. Von dem her ist es gut, dass die Fitnesswaage eine Anzeige auf Zehntelprozent etwa beim KFA bei mir hat.

    Was ich auch mache, ist, mir Grafiken erstellen, von Körpergewichtsverlauf und Muskelzuständen. Ist aber eher eine Spielerei... so kann man sehen, wenn ich so weitermache, erreiche ich dann und dann ein bestimmtes Ziel in der Zukunft (Approximationsgerade durch alle Werte). Ist aber sicher nicht unbedingt notwendig.

    So, das war's erstmal von meiner Seite. Schnell heruntergeschrieben, einige Dinge, die ich für wichtig halte.

    Kommentare jederzeit willkommen.

    Viele Grüße
    Chris

  2. #2
    Sportstudent/in Avatar von stingthing
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    An der Grenze
    Beiträge
    1.533
    Damit es gelingt, sollte man sich nicht selbst im Weg stehen mit unnötiger Planung und Theorie.

    https://www.youtube.com/watch?v=8xSFi-Tn2_g
    Wer im Zusammenhang mit BB von Gesundheit spricht, ist für mich sowieso nicht ganz dicht! Gesund ist was anderes.
    studio_ch (Philosoph)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2017
    Beiträge
    19
    "Tun" gehört natürlich auch mit dazu. Genauso wie der Spaß an der Sache. Bin allerdings ein Freund davon, dass man weiss, was und wie man tut.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele