Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2018
    Beiträge
    1

    Guter Trainingsplan?

    Hallo,
    da ich nicht sehr viel Ahnung über diesen Sport habe, würde ich euch gerne mal nach eurer Meinung Fragen. Ich habe mir mit meinem Halbwissen einen neuen Ganzkörpertrainings Plan zusammengestellt, da ich keine Lust mehr auf meinen haben(also immer die gleichen Übungen und ich will ein Wirbelsäule schonendes (wegen Wachstum) Training machen möchte (also kein Kreuzheben oder Squats für den Anfang)). Ich gehe erst seit einem Monat ins Gym, bin 17 Jahre alt und 172 groß (61,5 kg). Ich trainiere 3 Mal pro Woche und gehe am Wochenende Joggen. Ich denke, dass ein GK Training am Anfang am besten wäre. Da ich aber nicht immer die gleichen Übungen machen will habe ich mir einen A und B Plan zusammengestellt.
    genug geredet, hier der Plan:
    Tag A:
    • Dips
    • Rudern
    • Bankdrücken
    • Multipresse Schulterdrücken
    • Hintere Schulter (muss ich noch nach Übungen schauen)
    • Bauchpresse
    • Beinbeuger
    • Bizepscurls

    Tag B:
    • Klimmzüge
    • Schrägbankdrücken
    • Seitheben Kurzhantel
    • Butterfly
    • Crunches oder Seilzug- Crunches
    • Beinstrecker
    • Trizeps
    • Hyperextension

    Was haltet ihr von dem Plan, was würdet ihr ändern und was würdet ihr sagen bezüglich Sätze und Wiederholungszahlen. Wie bereits geschrieben habe ich nicht sehr viel Ahnung von dem Thema.
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Simon

  2. #2
    Discopumper/in
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    184
    Hi mir wäre das zu viel Volumen.
    Ohne kreuzheben und kniebeugen natürlich schwer aber ich versuche mal.

    Te1 beinpresse
    Waden
    Bankdrücken
    Rudern jeglicher Art
    Optional mittlere Schulter zb seitheben oder
    partielles rudern
    Te2 weite Ausfallschritte
    Dips/schulterdrücken
    Klimmzüge
    Optional Hintere Schulter Facepulls oder seitheben
    vorgebeugt
    Geändert von Kaufmann91 (05.01.2018 um 21:26 Uhr)

  3. #3
    Eisenbeißer/in Avatar von schnuggieputzie
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    897
    Guten Tag Simonjg,

    die Übung zum Training der hinteren Schultermuskeln nennt sich "reverse Flys"
    und ist angenehm und einfach mit zwei Kurzhanteln ausführbar.
    Youtube zeigt da sicher irgendeine Anleitung.
    Man nennt die Übung auf deutsch: vorgebeugtes Seitheben.

    Durch das Bankdrücken trainieren Sie die vorderen Schultermuskeln automatisch mit.
    Ansonsten wäre dafür die Übung Frontheben geeignet, auch Cuban Rotation genannt.

    Da Sie kein Kreuzheben machen wollen, was ja auch als Übung mit hohem Schwierigkeitsgrad
    eingestuft ist, könnten Sie zum Training der unteren Rückenmuskulatur
    Die Übung "Rückenstrecken im Liegen" machen (wiederum siehe Youtube).

    Und ansonsten gilt zumindest für mich seit Jahren 4 Sätze a 8 Wiederholungen pro Übung
    ohne dass das aber irgendeine festgeschriebene Vorschrift ist.

    Abschließend halte ich es für sinnvoll den Trainingsplan so zu gestalten,
    dass 1 Tag Schultern, Arme, Brust, Rücken und Tag 2 Bauch, Beine, Po
    dran sind, damit sich die jeweiligen Muskelgruppen in den Zwischentagen erholen können
    ohne durch ledigliche Variationen dann doch beansprucht zu werden und von ihrer Regeneration
    abgehalten zu werden.

    Viel Erfolg und Spaß!
    Geändert von schnuggieputzie (09.01.2018 um 14:56 Uhr)
    ------------------------------------------------
    "Je weniger man mit der Außenwelt zu tun hat desto freier verfügt man über sich selbst." Youhandeau

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele