Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718
Ergebnis 171 bis 177 von 177
  1. #171
    BB-Leicht-Schwergewicht
    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    5.525
    ....auch wenn ich immer wieder an die einladung zum himmel denke,den dunklen wald bei nacht,mein himmel;
    ich hab alles richtig gemacht,um für eeed dazubleiben.sie ist der einzigste mensch auf der welt,dessen anblick richtig freude in mir aufkommen läst.
    zitat GünterKöhnsen;
    "Goebbels ist der Teil von M, der nie leben durfte."

  2. #172
    BB-Leicht-Schwergewicht
    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    5.525
    ..die tage kommt noch ein tieferer post,in dem punkte erklärt werden,die sich vieleicht jeder frag;
    warum ich?warum ist paranormales so selten,wärend es sich dann und wann doch auch in größerem ausmaß um bestimmte personen handelt?lassen sich bei all dem terz um dämonen auch mal die guten blicken?tun sie tatsächlich,dann und wann.
    demnächst mehr zu diesen fragen hier.
    zitat GünterKöhnsen;
    "Goebbels ist der Teil von M, der nie leben durfte."

  3. #173
    BB-Leicht-Schwergewicht
    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    5.525
    .....bevor ich das oben tue..noch ein paar worte zu einem der wertvollsten menschen in meinem leben;der kleinen edith.
    mit ihrem schickal hat sie den schalter umgelegt,der mir den weg in den himmel ebnete..
    wie ich sagte,als ich 2018 fast an blutarmut starb,da huschte dieser dämon durch meine wohnung,in den schatten meine bude,der auf meinen tod wartete,und mir immer wieder sagte,ich würde bald sterben,dann müsse ich mit ihm kommen.

    als ich 2021 an meinem herz sterben sollte,ein tod,der meiner meinung nach immer noch zu mir passte,wer,wenn nicht ich sollte an gebrochenem herzen sterben...jedenfalls,da sah es so aus als würde ich in den himmel kommen.doch noch.
    dazwischen liegt das unfassbar grausame schicksal vom kleinen edith.meiner kleinen schwester.großen schwester.aber jetzt halt kleinen.

    sie war früher selber altenpflegerin.immer unermüdlich gearbeitet,28jahre lang...dann bekam sie heftigste epilepsie,so stark,das sie arbeitsunfähig wurde.ich half ihr dann im leben,so gut es ging,kochte für sie,doch...hielt ich mich auch hier,wie bei allen menschen,immer auf eine gewisse distanz,halt eben meine alte doktrin,niemand an mich heran zu lassen,weil menschliche bindungen verletztlbarkeit bedeuten.
    was ich heute zum teil unheimlich bereue...hier besonders.
    sie hatte allgemein geistige probleme,zeitweise,weil,sie war eigentlich meine halbschwester,was aber nie ins gewicht viel,aber ihr vater,der hatte schwerste,mentale probleme,leider auf sie vererbt,worunter sie teils extrem litt,besonders in späteren jahren.

    ich habe sie früher zuhause nie besonders beachtet,sie war halt das eeed,eine liebe,unauffällige person,wie gesagt.später,als sie richtig krank wurde mit ihren depressionen,dann die anfälle,als das erbe ihres vaters voll durschlug,da kam sie lange in eine nervenklinik.sie wollte sich umbringen.als sie wieder rauskam,da war sie pflegebedürftig;sie zog wieder rnach dudweiler,vor zirka 12jahren,kam mich ab und zu mal besuchen,und war glücklich als ich mich einverstanden erklärte,ihr zu kochen.

    das machte auch wenig arbeit,ihr reichte es,wenn man 2tage vorkochte,ihr lieblingsessen auch mal 3tage,und sie hatte immer selber gekochtes.ich fing an sie zu mögen,ein lieber charakter,und sie hatte ein wenig menschlichen kontakt.
    ich hab ihr dinge besorgt wie einen mp3player mit ihren hits aus den70ern,sonst kam sie klar.
    und ich hielt distanz.damals noch zu große.mein doktrin halt,abstand zu allen menschen....

    das ging gut,bis zirka 2019,2020;da hätte ich sehen müssen,das etwas schlechtes mit ihr am passieren war;aber ich war selber halbtot wegen meinen herzproblemen,sehr schwach,kochte teilweise für sie auf dem stuhl sitzend....
    bis zu diesem elenden sommer,da hätte ich müssen alarmiert sein;sie saß auf diesem sessel hier,ich wurde wach;sie hätte wohl gerne gesellschaft gehabt,ich konnte nicht,sie sah erschrocken aus,nach motto;keiner mag mich mehr...

    ich hätte müssen bei meinem bruder alarm schlagen,ging aber halbtot ins bett.
    am nächsten morgen der anruf aus dem krankenhaus in sulzbach;meine schwester würde bei ihnen liegen,sie währe wohl gefallen.sie hätte überall wunden und blaue flecken...
    ...da sagte die stimme,mein dunkler begleiter gleich zu mir;jetzt kannst du zeigen wie sehr du deine schwester liebst...
    im nachhinein muß ich sagen,das ich selber überrascht bin WIE sehr...
    ich hatte kein gutes gefühl bei diesem satz.
    dachte auch nicht viel,die im krankenhaus sagten halt,sie währ mal gefallen..kommt wieder in ordnung..

    entgegen des rates meiners bruders,der vor mir dort war,ging ich trotzdem hin.warum auch nicht???
    das weiß er bis heut noch nich.
    habe mir dort zutritt verschafft entgegen deren regeln,und wünscht bis heut ich hätts nicht getan.
    sie war völlig..naja..ihre schreie halten durchs ganze krankenhaus,als würde sie die hölle durchleben,und die brauchten 10mann um diese kleine frau festzuhalten...
    ich hab noch nie jemand so schreien hören.
    ich ging wieder,ich konnte das nicht aushalten.auch wenns feige war,hier bereu ichs nicht.

    mein bruder erzählte mir später,das sie dann auf garnichtsmehr reagiere,nur noch mit offenen augen dalag,den ganzen körper zerschunden weil sie immer wieder gefallen war,und nur noch ins leere starte,und nicht sicher währen ob sie überleben würde..WAS???dachte ich nur..

    was war passiert??laut ärtzten habe sich ihr epilepsie medikament im hirn angesammelt,und ist zu einer nahezu tödlichen überdosis geworden!!wobei ich heute noch das blöde gefühl habe,wenn ich zurückdenke,wie sie mich erschrocken enttäuscht ansah,ob sie sich nicht damit umbringen wollte..
    würde keine wette darauf eingehen,und fühle mich furchtbar deswegen..

    edith überlebte.aber;sie hatte einen schweren hirnschaden davongetragen,der sich in den nächsten monaten ausweiten sollte..
    sie brauchte volle pflege.das garantierte eine sozialstation.und ich.
    ich hab mir in dieser zeit nichts geschenkt;ich war morgens um 6wach,versorgte sie mit essen,frühstück,machte mit ihr kaffee,ging mit ihr spazieren,in den park,alles mögliche.

    dort im park hat sie auch meinen selbstschutz,andere nicht an mich zu lassen überwunden;wir saßen dort in der sonne,auf der bank;es war sommer;da kam sie angehumpelt,wegen des hirnschadens humpelte sie wie ein schlaganfallpatient,sie sah mich mit einem auge schielend an,ihr hirnschaden,und sie bemühte sich mit größten mühen,eine gepflegte konversation zu halten;obwohl sie es eigentlich nicht konnte.sie gab sich richtig mühe,obwohl es ihr total schwer viel...

    sie war einfach nur lieb,beschützenswert und gleichzeitig unendlich verletzlich in diesem moment,
    und ich fing an meine schwester so zu mögen,wie ein bruder seine schwester nur mögen kann;
    sie zog in mein herz ein,was so gut wie niemanden in diesem leben gelungen ist.
    ich dachte nur "ich hab die goldigste kleine schwester auf der welt.aber muß gut auf sie achtgeben.sie ist unheimlich verletzlich!!!"

    ich habe ihre wohnung geputzt.was beim ersten mal mit heimsuchung verbunden war,so sehr,das selbst eed doof guckte;zwei glühbirnen platzten,das gelenkt meines kärcher dampfbesens zerbrach,der duschlauch brach ab,.etz....
    und immer im nacken;DAS BIIIIIST DU NIIIICHT!!!LASS DEN UNSINNN!!!
    von dem ding im nacken...

    ich nahm edith auch mittags an die hand,setze mich mit ihr stundenlang in ihre wohnung,weil sie es alleine kaum mehr aushielt,bekam dabei ihr teils unendliches leiden mit,weil gut war auch nach dem aufenthalt im krankenhaus GARNICHTS,leider.
    ich hab sie vor psychischen schmerzen auf ihrem küchenstuhl gekrümt sitzen sehen,wußte teils nur allzugut,das sie meine gesellschaft nicht spürte,ich fragte sie mal,wo sie gerade sei,da sagte sie nur sie währe an einem ganz dunklen ort,weit weg von hier...

    und ich konnte ihr nicht helfen,nur beim leiden zusehen.wir brachten sie wieder und wieder auf den sonnenberg.die gaben ihr dort immer neue medikamente,nichts brachte sie zurück.
    die crt scans wahren beunruhigend..milde gesagt.der hirnschaden schien sich auszuweiten...
    ich hab um edith und ihre restlichen geschwister ein reges famlienleben aufgebaut.ich wußte die sache würde enden.und wollte das noch einmal haben,bevor alles endet,egal auf welche art.

    ich bekam pflegegeld.und verballerte es für epische famlienevents,auf denen edith teils ihren spass hatte,und bereute nichts!!!
    das letzte weihnachten mir ihr und allen anderen wahr schön...ich hab ihr ne geschenktüte gemacht,den fehler gemacht es mittags unter einen kleinen baum zu stellen,und edith den ganzen tag nur ihre tüte verlagend mit den worten „TUUUUTTT!!"..von allen seiten,während ich versuchte,das fondue zu befeuern...

    aber davon,leider;
    edith gings immer schlechter.sie fing an fragen und sätze zu wiederholen.zum teil hundertfach.
    dieselbe frage immer und immer wieder.kaum hat mans ihr beantwortet,erneut die frage.an manchen tagen,als ich sie heim ins bett brachte,da war ich abends so unvorstellbar fertig,das kann sich keiner vorstellen...HUNDERTE male dieselbe fragen..
    die ersten tage dachte ich,ich würde wahnsinnig,aber gewöhnte mich auch daran,fands dann teilweise sogar drollig.

    das alles zu den imensen herzproblemen,die ich überspielte.
    ein wunder das ich an manchen tagen nicht vor ihr zusammenbrach.aber es ging alles glatt.gottseidank..
    ich dacht immer ich habs im magen...

    edith bekam extreme tiefs.wollte sich teils umbringen.sonnenberg.
    die ärtzte dort auf unsere fragen nach heilung,milderung ihrer symptome;wir können an ihrem aktuellen zustand nichtsmehr ändern.wir sind keine wunderheiler..und so weiter..

    ich und mein bruder wahren verzweifelt,und wollten die wahrheit nicht sehen.
    ich hatte nachts träume,wo ich vor den ärtzten saß,voller trauer,und sagten genau wie edith dieselben sachen in endlosschleife immer wieder;"wir können am akutllen zustand ihrer schwester nichtsmehr ändern.wir können am aktuellen zustand ihre schwester nichtsmehr ändern“...und so weiter.
    solche träume wahren standard in der zeit.auf ihre art genauso schlimm wie die träume von "ihr".

    edith war auf ihre art wie ein kleines kind geworden;mit der zeit.mit endlos wiederholenden fragen und sätzen.an das alles hatte ich mich gewohnt.ich konnte es den ganzen tag ertragen,und stellte programme mit ihr auf.ich liebte es trotzdem,mit ihr umherzutippeln,"solche"menschen können unheimlich herzig sein,wenn sie nicht ihre tiefs hatten..
    wir hatten manche schöne tage miteinander,trotz ihrer krankheit,und ich war voll bei der sache.
    den ich liebte meine kleine schwester sehr.
    ich brachte an einen raum an die decke ein lichtnetz an.stellte lichtbäume auf,stellte eine boombox auf,dort konnte sie mittags mit ihrer anderen schwester ihre lieblingslieder aus den 70ern hören und guten kaffee trinken,sie war durchaus happy.
    aber,sah das ende aber kommen...

    sie brach öfter weinend zusammen,schimpfte sichselber einen i.dioten,der alles 100mal sagt,habe sie dann in den arm genommen und getröstet...dabei das „ding"immer über meinen rücknen „HÖR AUF,DAS BIST DU NICHT,DU HAST SIE NICHTMEHR ALLE,DU BIST DAS GEGENTEIL VON DEM HIER!!!"..."ES“war da teils richtig zornig..ich ignorierte „es"natürlich...doooch,das bin ich jetzt,obs ihm passte oder nicht.

    die beschwerden der nachbarn immer heftiger,ich hätte sie gern bei mir aufgenommen,doch meine wohnung ist dafür zu WINZIG,die währe mir die decke hochgegangen...es mußte daher so klappen.
    und es klapte nicht.
    januar 2022 wurde mir erklärt,das edith nachts die ganze straße rebellig machte,überall klingelte,leute belästigte und teils terrorisierte..
    ich rief die polizei an,sagte denen,meine schwester wolle sich umbringen.
    das muß man so machen,sonst gibts keine noteinweinweisung in den sonnenberg.
    edith spielte dieses spiel mit,weil ich es ihr sagte,ich fühlte mich unendlich mies dabei,doch es mußte was passieren.

    mein bruder,ihr gesetzlicher vormund,der sah es auch ein,massive beschweren vom vermierter..
    meine anwandlung,sie bei mir einzurichten lehnte er ab.ich wußte auch das es keinen sinn haben würde.wegen meiner schlechten gesundheit mußte ich auch mal ruhe habe,das hätte ich dann nimmer..
    ich hab sie müssen losslassen.ich hab den ganzen abend an diesem tag geflennt als wär sie gestorben.
    mir ging nichtmehr aus dem kopf,wie sie auf dem stuhl da in der küche saß,von nichts ahnte,und immer wieder an der polizei vorbeigehen wollte,um bei fremden leuten zu klingeln.
    dann das wissen das ich sie zu einer lüge bewegt habe,um sie in die nervenklinik zu kriegen,geschlossene,von wo aus sie nichtmehr nachhause kommen würde..es mußte sein.
    ich konnts einfach nicht fassen,warum tat sie das??mit den fremden leuten???

    die antwort ist ganz einfach;sie ist jetzt so.und es wird nichtmehr besser.
    die crt scans,neuen wahren eine katastrophe.sie war mittlerweile halb dement...

    ich hab alles gegeben in diesen zwei jahren,in den ich mich intensiv um sie kümmerte.und mir damit wohl irgendwie ein ticket für den himmel reservierte,endgültig.
    mal was richtig wichtiges und bedeutendes getan.nicht weggerant,sondern mit meiner kleinen schwester mitgelitten,ihre großen qualen,ihr geholfen egal was es mich kostete,mich dabei immer wieder überwunden.

    so lernt einem das leben;in einem alten leben währe ich der teufel in person für sie gewesen.in diesem leben war ich das exakte gegenteil.ich habe so viel von edith gelernt.und soviel von ihr durch ihr schicksal bekommen,so krank sich das anhört.
    nicht sie sollte mir dankbar sein das ich ihr geholfen habe,wie mein bruder immer sagte;ich ihr.dankbar.
    edith war meine tür in den himmel.somit ist sie für mich selbst ein engel gewesen.

    ich hätte das alles nur schon sollen früher machen.in den jahren davor.
    klar,ich kochte für sie.war aber zu weit von ihr weg.ich hab einen tag im kopf,ein grauer,verregneter herbsttag,da kam sie mit hängenden schultern und traurigem gesicht vom artzt oder so.im dorf.ich hab nur kurz mit ihr geredet.
    ich hätte sollen das machen,was ich später machte;meine pläne mal eben fallenlassen,sie mit zu mir nehmen,kaffee trinken,kuchen essen.

    stattdessen lies ich sie so betrübt nachhause gehen.
    dieses bild von ihr vor dieser zeit,das nenn ich heut nur noch "die kleine edith traurig im regen".
    das ist ein bild meines versagens im kopf.ich hätt müssen sehen was sie für eine arme ist.
    ich hab mehr getan als andere.währe aber auch mehr drin gewesen.mit ein bischen weniger egoismus.

    manchmal leben die menschen,die mithin am wichtigsten für einen im leben sind jahrzehntelang auf diese art beiläufig neben einem her,bevor man ihre volle bedeutung erkennt.edith ist so eine person für mich.
    sie lebt jetzt im heim.die ersten monate wahren die hölle für sie.das sie ihre freiheit verloren hatte.das bemerkte sie auch in ihrem zustand bitter.
    die müssen sie dort tausendmal davon abgehalten haben,das heim zu verlassen.
    aber jetzt ist sie glücklich dort.weiß es auch zu schätzen.und kennt ihre lage.

    auch wenn sie eine stunde nach dem mittagessen nichtmehr weiß,was sie gegessen hat;mich erkennt sie gottseidank immer noch.
    ihr hell strahlendes gesicht,wenn ich auf ihre station komme,zusammen mit ihrem freudigen "MEIN BRUUDERRR!!!"und diese offensive freude,das ist der grund,warum ich damals von der intensiv gekommen bin,auf den himmel verzichtete.
    beim letzten mal hat sie mir feierlich erklärt,wie froh sie ist das ich ihr bruder bin,freudenstrahlend!
    dieser kleine moment gehört zu den wertvollsten dingen überhaupt,ausgelöst bei jemanden,der sonst nur leer auf den flur einer pflegestation starrt,und sonst nichtsmehr.

    ich habe ihr zimmer dekoriert;leuchtbäume,zwei,leuchtengel,kleiner altar;dort bete ich immer zu ihr zu gott.bisweilsen gibt sie ihr zeug her,muß ich immer neues kaufen..so sieht das dort aus,meine idee dahinter;licht,licht für meine kleine schwester edith,die genau wie ich in einer endlosen nacht auf dieser welt wandelt;

    zitat GünterKöhnsen;
    "Goebbels ist der Teil von M, der nie leben durfte."

  4. #174
    BB-Leicht-Schwergewicht
    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    5.525
    ...ich mach hier nun eine reihe posts,die alle mit der frage "wieso???"anfangen...die zusammengeschlossen meine aktuellen antworten,die ich gefunden zu habe glauben,am ende zu einem mehr oder weniger kompakten bild,weltbild,zumindest meiner person zusammenfassen.
    wir leben alle auf einem staubkorn im universum,suchen nach antworten auf gewisse fragen,große fragen übers leben,gott,unsselbst,finden oft keine...
    und dan ngott allein weiß wie es der mensch schafft,finden uns mit der kruden antwort damit ab das wir das zentrum des universums sind,unsere sterblichkeit ignorierend so leben als hätten wir schon immer gelebt und würdes immer tun,und die grenzen unseres geistes bedeuten die grenzen unserer welt,leben vollkommen materialistische leben als wenn das alles wär was ist..

    nun.das alles ist falsch,das wissen wir im grunde auch,und haben angst vor dem tag,an dem die ereignisse in unser leben treten,die diese irrglauben komplett durchbrechen und uns vor die universelle wahrheit unseres todes,unserer endlichkeit,unseres schicksals,unseres lebens,überhaupt vor allem stellen,was außerhalb der grenzen unseres geistes,damit der grenzen unserer welt bestand hat,und katapultiert uns vor alles,wahrheit ist,vor uns gelebt hat,und nach uns für alle zeit leben wird,ob mit oder ohne uns,vor all dies was außerhalb unseres winzigen erfahrungshorrizontes ist..

    ich bin weit in diese regionen vorgedrungen,außerhalb normaler leben,weiter als mir lieb ist,und hab für mich ein haufen antworten gefunden,fürs erste,die ich hier teilen will.vieleicht kann ein anderer ja was für sich damit anfangen,bringen ihn oder sie weiter...in dem sinne fange ich mal an,und zwar,

    WIESO glaube ich nach allem was ich erlebte immer noch an gott,ja mehr sogar überhaupt an gott mittlererweile,trotz all der harten realität die ich schlucken mußte,trotz armer,harter schicksaler wie dem meiner schwester,eine superliebe person,die so leiden mußte im leben??
    ich hätte genug gründe zu schreien,das gott tot ist,ein mieder dies,das,weil er all das hat geschehen lassen was geschah,all die elenden jahrzehnte als..ich??

    die antwort ist ganz einfach;weil er da war als ich ihn wirklich brauchte,ohne das ich an ihn glaubte,ihn bemerkte,und es durchaus anhaltspunkte für ihn/sie,das gute,die lichte fraktion auf dieser welt gibt..
    auch wenn die welt auf den ersten blick wie ein gottloser ort wirkt;so viel böses,gemein unschuldigen kindern gegenüber,schwachen die sich nicht helfen können!soviel ungerechtigkeit!

    das liegt alles nicht an gott.diese welt wurde den menschen übergeben.es sind menschen,die andere menschen,kinder,schwache,im stich lassen oder quälen.nicht gott.selbst wenn ein kind ein hartes schicksal wie krebs erleidet,liegt an den menschen sich um dieses kind zu kümmern,es zu heilen,oder es in seinem leiden ins jenseits,zu gott zu begleiten.tun wir das,sind wir menschen,werden zu menschen und erlangen übes menschsein ein höheres gut,gott öffnet sich uns.
    wir bekommen den himmel nicht geschenkt.wir müssen ihn uns erarbeiten,in dieser harten welt.gott liebt alle menschen;aber nicht alles,was aus ihnen wird,und das wird sich hier nunmal rausstellen...
    das hier ist ein test.einer von der marke,wo wir hinterher sagen werden;ach hätt ich das alles nur vorher gewußt..
    das ist unser job,unsere welt in ordnung zu halten,nicht die von gott.

    es sind menschen,die kriege führen,vergewaltigen,sich in diesem rahmen zu monstern machen.hier wird menschsein halt wieder zur stufe in die dunkelheit,in die gottesferne.
    die welt ist uns überlassen worden.es liegt an uns,was hier passiert.

    unsere verantwortung.wer über die welt schimpft,ihren dreck,und dafür gott die schuld gibt hat nichts verstanden,
    dies hier ist nicht der himmel,wo gott alles regelt;es ist die erde,das reich der menschen.
    wer über die welt schimpft,muß sich hier an die menschen halten.

    meiner meinung nach war gott,die götter,und finstere dinge mal hier,auf diesem planeten präsent.sie griffen maßgeblich in die geschicke der menschen ein.
    ja vieleicht konnte man den vertretern gottes und finsteren geistern sogar begegnen,an den richtigen orten.

    die leben der menschen wahren wesentlich öfter von jenseitigen dingen geprägt und letztlich so wie mein leben ist,das sich nur zum teil hier abspielte.
    und das ergebniss davon geviel der höchsten macht,gott irgendwann nichtmehr;als beispiel sei mein leben genannt,das extrem verfälscht durch sachen aus dem jenseits wurde.

    von meiner person gibts zwei varianten;die aktuelle,ziemlich finstere,vom jenseits geprägt.und dann währe da der andere markus gewesen,unberührt von all den dingen,ich weiß nicht wer er gewesen währe und werds nie erfahren,doch ich wette er währe wesentlich anders gewesen..
    ich weiß das gott nicht mag wie es mir ergangen wahr und ergeht.aber es ist nunmal eine tatsache,so wie es ist.und manchmal kann selbst gott einem nicht vor tatsachen beschützen,die ein mensch,macht seins freien willens,irgendwann mal geschaffen hat.und sei es auch auf basis seines freien willens,wenn er sich für die falsche seite entscheidet.

    es gab irgendwann mal einen großen krach,krieg,zwischen diesen geistigen mächten,weil es gott stinkte;in allen kulturen ist immer wieder dabei von einem rädelsführer die rede,einem verräter,der auf die menschheit hinabsah,und gott den vorwurf machte,er ginge mit ihnen zu weit,getrieben von der angst,die menschheit wächst über ihn hinaus..
    in jeder kultur heißt er anders,seth,ariman,satan,sheitan,loki,wasweißichno challes.
    er hat den ruf ein feind der menschheit,apokalyptischer vernichter und aufrührer gegen gott zu sein.
    die geschichte ist immer die gleiche;verrat gegen gott,grimmiger feind der menschheit.
    ich träume oft von ihm in apokalyptisch religiösen visionen,wo er,auf einer ebene unglaublicher weiter,gegen das licht anfliegt,als schwarzer drache aus rauch,und aus unglaublich vielen köpfen wie verückt dabei schreiend,furchtbare schreie,mit seinem ansinnen scheitert und ins nichts stürtzt,diese bestie aus schwarzem rauch.oder so.

    das ist er.der große boss der finsterniss.jedenfalls;
    diese dunkle fraktion löste irgendwann mal eine katastrophe aus,die die mächte des lichtes,gott dazu bewog,ein großes reinemachen auf der erde zu vollziehen;rückzug aller übernatürlichen,unweltlichen wesenheiten,und den menschen wurden ihre geschicke selber überlassen auf basis ihres freien willens,so sollte maximale entwicklung einer jeden seele in einem menschlichen körper erreicht werden,jeder hat sein schicksal selber in der hand,und entitäten aus dem jenseits,ob gut oder böse wahren komplett außen vor auf dieser welt und wurden aus ihr verbannt und von ihr gefegt.

    in der bibel ist das die sintflutgeschichte,wobei hier gesagt ist,das die in der aktuellen bibel stark verkürzt ist,die version dieses konfliktes;in der richtigen variante in den apokryphen ist die rede davon,das 200engel hinabstiegen auf die erde,welche sie bewachen sollte,um dort ihren gelüsten nach den hübschen töchtern er menschen nachzugehen,was eine üble menschenrasse,die nephilim zur folge hatte,der freie wille der menschen gebunden an die übernatürlichen fähigkeiten der engeln schuf grausame wesen,die furchtbar wüteten!!

    die frauen die mit den nephilim schwanger wurden wußten,das sie was böses im bauch hatten,und wollten sich die kinder rausschneiden,doch zu spät.
    sie glauben zunächst,mit den engeln kindern zu haben währe das höchste,doch brachte dies einen alptraum hervor.
    dazu verieten die abtrünnigen engel den menschen die geheimen lehren der engel ihrer kriegskunst,ihrer schminkkunst und anderes,was zu schlimmen kriegen auf der erde führte und zu schlimmer hurerei und ähnlichem....

    darum die sintflut,und der totale rückzug gottes vom planet,der das nicht tun wollte,und bann aller dämonen und übernatürlichen entitäten.
    ähnliche geschichten vom eingreifen von himmelswesen findet man in allen kulturen.
    naja,indianer,teils indigene stämme,tief in afrika.

    ein großes reinemachen danach,und neustart der menschheit.
    ich glaube,die alten tagen sahen ganz anders aus,als wir uns das heute so vorstellen;
    in der bibel wird beschrieben,wie gott und der teufel den könig von babylon als schlichter und richter in einem gerichtsverfahren einstellten,wegen seiner weißheit,und entscheiden liesen.
    kann man jetzt drüber grübeln,wie das gemeint ist.
    ich kann mir vorstellen,das da vor tausenden von jahren wirklich ein gott als licht,der teufel als schwärze am hofe von babylon ihre dinge vom weisen könig salomon,oder wahrs nebukadnezar entscheiden liesen...
    ich kann mir das heute bildlich vorstellen!vieleicht bin ich irre,bin ich sowieso,doch das halte ich für möglich.
    das.
    und das der böse geist,die wirkllich böse hexe im dunklen wald mehr als nur fantasie,sondern reale gefahr wahren.so wie es an manchen orten heute noch der fall ist,wie in gewissen regionen der wältern nordamerikas,wo menschen unter seltsamsten umständen verschwinden,und teils wiedr auftauchen.so seltsam,das einem die spucke wegbleibt.stichwort;missing411 fälle.
    oder,im falle einer hexe,die geschichte des bedauernswerten christopher case in den 90ern,der von eienr frau verfluckt wurde,die sich hexe nannte,und den man 7tage später tot in seiner wohnung fand....

    spuren fürs gute findet man auf dem ganzen planeten;die pyramiden,ihr zweidimensionales penmdant,das dreieck auf dem ganzen planten verteilt;pyramiden überall,in südamerika,die hunnengräber,vor der japanischen küste eine quasi perfekte,in absoluter präzission erschaffene,pyramiden in agypten,pyrämiden in meinen träumen,ohne jemals einen faible dafür gehabt zu haben,pyramiden im nachthimmel,in form irgendwelcher besucher,die meiner meinung nach unter umständen nichtmal einfach nur außerirdische sind,sondern vieleicht besucher von ganz oben sind,besucher einer anderen sphäre,wie diese hier z.b,


    ..diese pyramiden/dreiecksform bei solchen sichtungen steht meiner meinung nach in zusammenhang mit pyramiden aus meinen träumen,und denen überall auf der erde,und besuchern aus der vergangenheit,vieleicht sogar alltag für menschen von damals.
    und es sind keine aliens;nichtmal aus diesem universum.die kommen von vieeel weiter her...
    wie in dem film contact mit jodie foster,ihre reise sah aus wie ne astralreise,die ankunft dort hatte mehr was von einem nahtoderlebniss als was alienmäßiges.
    so vermischen sich dinge die menschen gerne trennen.

    laut den aus dem jenseits ist die pyramide DAS zeichen von und für gott,den allerhöchsten.oder als zweidimensionale version als dreieck.
    vom anbeginn der menschheit.

    ich träume immer wieder von kleinen,rotierenden pyramiden vor meinen augen,aus licht,die vor meinem geistigen auge wirbeln und dabei solche sphärischen geräusche verursachen.
    es ist klar das mal etwas hier war,es ist gegangen,und beobachtet uns dann und wann noch.
    seine spuren findet man heut noch auf dem planeten und in den sagen und religionen der menschheit.
    und wird manchmal dabei beobachtet,wie es uns beobachtet.

    das sind für mich die belege eines höheren wesens namens gott,und seiner vertreter.
    er hat uns verlassen;aber wir sind nicht verlassen.wir müssen nur zu ihm hinkommen.
    das macht er uns nicht einfach.aber so ist nunmal der weg.

    ich stand immer wieder von den toten auf,weil es zu früh war zum sterben;dieser teufel war es sicher nicht der mich immer wieder rettete....
    er hat mir ne freundin geschickt,die miez,wie vorher beschrieben.
    dieser teufel hasste sie.heute noch.mein gottesgeschenk von damals...
    und manchmal meine gebete erhört,als ich um edith bangte,weil sie zu sterben drohte.
    gott ist da.
    mein glaube an ihn nicht einfach aus der luft gegriffen,oder aus verzweiflung erschaffen,weil ich in all dem elend an ihn glauben WILL...
    das ist nicht mein ding,da würd ich mich lieber an nietzsche halten,wenn die welt so währe..

    doch ich müßte völlig ignorant sein,nach allem was wahr,nach allem was auf dieser welt dann und wann ist,nicht an eine höhere macht zu glauben...an die wir auch glauben sollten,nach der wir streben sollten weil sie die nächste,höhere stufe des daseins präsentiert,die wir erreichen MÜSSEN,einfach,um nicht ewig primaten zu sein,oder gleich zu monstern zu werden,wie sie mir zuhauf im leben auflauerten...in menschenform,in seelenform,in geisterform.

    ...eine harte glaubensprüfung war hier edith;ich meine,ihr beispiel ist perfekt dafür aufzuzeigen,das der menschliche geist vom gehirn erschaffen wird,und sonst nichts.
    ediths gehirn kaputt=edith,auf gut deutsch gesagt kaputt,so grausam und kalt es sich anhört,das ist was sich vor meinen augen abspielte..
    wie mein durch und durch rationaler bruder sagte;edith ist kaum mehr als ein anrufbeantworter,der die immer gleichen fragen abspielt..
    es ist kalt,aber es ist,was es ist.
    aber noch lange nicht alles,was von ihr da ist.edith ist nur begraben,in einem gehirn das ihr nichtmehr gehöcht.und wartet auf den tag,an dem sie aus dieser umnachtung erwachen darf und wird.

    und das ist nicht nur ein glaube,den ich hege,um hoffnung zu haben,
    DENN,da war der eine tag in diesem sommer,dem letzten mit ihr zusammen,da gingen mir solche gedanken nichtmehr aus dem kopf,das sie eigentlich fast tod ist,dann war da,wie als antwort und verneinung dieser gedanken,
    da kam edith eines mittags,und war VOLL DA!!!!gesund!!
    sie redete flüssig,komplexe sätze,sagte mir,sie dürfe sich nicht so hängen lassen,müsse vorwärts schauen,ich dachte nur,ich träume....ich hab mich wirklich gekniffen,so surreal war das!!!
    ich konnte nicht glauben was da geschah...edith war zurück!
    es war fast so,als währe ein toter verwandter vom friedhof gekommen,und erzählt mir was von seinem neuanfang!!
    wir schmiedeten dann pläne,wie wir das und das weitermachten..sie war VOLLKOMMEN da,wieder den ärtzen,und ihren aussagen über ihr zerstörtes hirn..

    ich war total froh,doch diese stimme ermahnten mich;nein,vorsicht.nein..das bleibt nicht..
    ich wischte diese mahnungen immer beiseite,glaube fest,alles währe wieder gut.
    sie ging dann.normale,kontrollierte bewegungen,nicht dieses behinderte...
    abends rief ich sie dann an,um ein paar sachen rückzufragen,und dann leider;
    weggetreten,wie immer,leirige stimme,zu komplizierte sätze verwirrten sie,altes schema..
    ich war so enttäuscht.
    edith war wieder weg.als währe der tote,der mich besuchen kam wieder zurück auf den friedhof..

    dieser tag...ich weiß nicht was da passiert war,aber etwas,das technisch unmöglich war spielte sich vor meinen augen ab.als wollte gott mir beweisen,das edith nicht weg ist.
    keine biologische maschine,die kaputt war und unwiederbringlich verloren.
    für einen kurzen mittag hatte ich edith wieder.

    seitdem weiß ich,sie ist da drin.eines tages geht sie da raus.hoch zu gott.der nur auf sie wartet,um ihr das leben zu geben,das sie verdient.alles wieder gutzumachen,was ihr diese welt,ihr hartes schicksal angetan hat.
    im himmel,im paradies.wo gott direkt die dinge lenkt,und das leben so sein soll,wie wir uns das alle vorstellen,wenn wir ganz dicht im kopf sind,versteht sich.

    wo kein kind mehr an krebs stirbt,sondern ewig lebt,und in hecken kein monster sitzt,das es vergewaltigt und tötet,und es keine kriege mehr gibt,kein...
    so wird der himmel sein.wenn wir unter gott leben.
    und so ist die erde halt nicht,weil gott nicht hier ist,sondern wir,wir,die oft versagen,wofür wir dann gott verantwortlich machen,samt dem irrtum,wir leben schon im himmel,nicht auf der erde...

    darum,ist die erde so wie sie ist;die welt wie sie ist.kann gott hier für nichts irgendwas,
    sind wir verantwortlich und wenn wir gott für das scheitern der menschheit verantwortlich machen,machen wir nur jemand anders für unser scheitern verantwortlich.
    der himmel ist ein versprechen.das paradies.
    aber keine garantie;wir werden dort nicht jeden wiederfinden,den wir dort sehen möchten.
    nicht jeder schafft es.
    den dieses leben ist hart,und der schwarze drache wird sich seinen anteil an der menschheit nehmen,das ist leider so gut wie sicher.

    ich bin hier an der stelle gesagt einer seiner größten wünsche auf diesem planeten;
    doch ich werde ein wunsch sein,der ihm versagt bleibt.
    zitat GünterKöhnsen;
    "Goebbels ist der Teil von M, der nie leben durfte."

  5. #175
    BB-Leicht-Schwergewicht
    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    5.525
    mist,falsches forum..lol
    Geändert von !maggus! (30.06.2022 um 17:36 Uhr)
    zitat GünterKöhnsen;
    "Goebbels ist der Teil von M, der nie leben durfte."

  6. #176
    BB-Leicht-Schwergewicht
    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    5.525
    ...kleines lied für edith;
    zitat GünterKöhnsen;
    "Goebbels ist der Teil von M, der nie leben durfte."

  7. #177
    BB-Leicht-Schwergewicht
    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    5.525
    ....so.im letzten „wieso eigentlich“ eigentlich hab ich erklärt warum ich an gott glaube.trotz allem.
    heute,warum es paranormales gibt,warum ich so stark involviert bin,und es ein ein „normaler"mensch schaffen kann,auch so richtig eines auf die frezze zu bekommen im rahmen paranormaler aktivitäten!!
    ja jeder kann sich das leben damit versauen,nicht nur ich,dem es in der natur liegt,davon kaputtgemacht zu werden.ist bei mir wie bei anderen eine veranlagung zum krebs.

    hätte auch die wahl gehabt das „ding“ zu akzeptieren,das mich heimsucht,zwecks eines deutlich,deeeutlich angenehmeren lebens,sogar mit macht und möglichkeiten,die andere nicht haben,
    aber alles hat seinen preis,und nach diesem leben währe dann sein eigentum ,auf gedeih und verderb,und angesichts der pervesen,sadistischen natur des dings hab ich da garkein bock drauf,egal wie oft es mir sagte,ich hätts schön bei ihm,ein himmel in der hölle,weil es liebt mich..
    und auf solche dinge habe ich kein bock mehr.
    sein „diener"geworden wie er immer sagt.

    habe aber die schnautze voll von entitäten gleich welcher art,ob hier auf dieser welt,jenseits davon,oder in alten leben die meine existenz bis aufs letzte verreinnahmen wollen,für ihre ziele einspannen,und mich im rahmen davon verrauchen lassen.
    es reicht wirklich.es gibt gründe das ich so,sagen wir,anarchisch bin,und nichts und niemandem angehöre,mich für keine gruppe stark mache,niemandem angehöre,keinen wähle und als einsamer wolf durchs leben und durchs jenseits schleiche.
    diese ganzen ******* figuren die einem für ihren misrt vereinnahmen und auch opfern wollen stinken mir.

    das war alles mal anders.ich war entflammt für ideologien und worte so hohl wie meine gestern per strohhalm leergesaugte kokosnuss.
    doch die erfahrung lehrt einem auch hier auf diesem planeten,wenn man nur oft genug an die falschen leute geraten ist,oder einmal ganz groß,big time auf die schnauze gefallen ist wie diese alte iteration meines ichs im dritten reich....dann reichts.mach deinen/euren scheizz selber.ich hau ab...

    aber ich schweife ab;warum eigentlich ist paranormales so selten?so selten,das viele garnicht daran glauben??ganz einfach;weil es wie gesagt mal ein großes reinemachen gab auf dieser welt.irgendwann vor langer zeit.um den menschen ihre geschicke selber in die hand zu geben.

    diese welt zu leiten liegt an den menschen;doch diese welt gehört jemand;diese welt ist jemandes bauernhof.der baut hier was ganz bestimmtes,im jenseits sehr wertvolles an;seelen!!seelen sind erschaffer endloser energie.sie bringen gottes himmel zum leuchten.
    und dunkle wesen nähren sich von diversen energien,die sie absaugen.
    doch,wie in jedem bauernhof üblich haben sich fressfeinde angesammelt,raubtiere streunen um die herden,um sich dann und wann jemand zum fressen rauszusuchen,wölfe,anderes getier,das im dunkel lebt..zum fressen,um sie in ihre reihen aufzunehmen.je nachdem,welchen wert die seele in ihren hat.

    diese wesen,
    die haben wohl in der vergangenheit für einigen unmut gesorgt,und wurden eingedämmt..diese eindämmung ist aber nicht perfekt,und kann ausgerechnet von denen eingerissen werden,zu deren schutz der bann errichtet wurde;menschen.mit der macht ihres freien willens könne alles einreißen..

    lasse ich jemandem den freien willen,kann er auch auf die idee kommen,die von dieser welt verbannten wolfsrudel zu rufen!freier wille halt..
    was dann wieder zum alten problem von vor langer,laanger zeit führt...
    das tun sie mit den bekannte methoden,von den man denkt,sie währen hokuspokus,ouijaboards,rituale,flüche...diese dinge können funktionieren,wenn der mensch kontakt zu den wölfen,die als beobachtende zaungäste immer noch da sind sucht,und sie können verheerende konsequenzen nach sich ziehen..
    entweder werden leute zu echten hexen,oder zum opfer ihrer rituale oder sonstwas,wenn sie fehler machen,und sterben dann unter seltsamen umständen welche den rest der schafsherde,die an nixmehr glaubt nur staunen läst...ich werde hier nachher etliche beispiele unglücklicher bringen,die aufzeigen das diese dinge massiv gefährlich sind,existieren,
    und wenn ein wolf mitmacht,auch unter für ihn angedrohten strafen,es tödlich oder sehr tragisch für einen menschen,schaf endet..

    wenn schafe rufen,dann passieren die wildesten sachen....
    und risse in dem bann,der die wölfe vom bauernhof fernhält entstehen,weil die dummen einwohner des bauernhofs den vampir,wolf halt zu sich einladen,was sie macht ihres freien willens dürfen..ein dillema für gott,ein glück für den teufel,ein dillem entsteht,das die beiden gerade wieder am hofe babylons aushandeln könnten,wie da nun zu verfahren ist...

    wenn das passiert,reißen die wölfe meistens jemanden.ein oder mehrere schafe.oder,sie machen eine seele,die einen besonderen wert hat,in ihren augen,,aus welchen gründen auch immer,zu einem der ihren;resultate sind dann meist höchst unangenehme und gefährliche zeitgenossen die man hexen nennen kann und darf,wovon ich hier ein beispiel bringen werde,wo eine frau,die sich hexe schimpfte einen radiomoderator,der nicht mit ihr schlafen wollte verfluchte,zum tode,welcher dann nach 7tage starb,der vorher dinge beschrieb welche ich immer wieder hier beschrieben habe;schwarzes schattenwesen in der bude,heimsuchung im schlaf...

    das ist die eine methode für einen normalen menschen da reinzugeraten....
    die andere ist;zur falschen zeit am falschen ort.
    es gibt böse orte auf dieser welt,oft in freier natur,manchmal ein heimgesuchtes haus,wo die realtität dünner wird und man zur falschen zeit in große,groooße schwierigkeiten gelangen kann weil einem die wölfe von außerhalb dort zu fassen bekommen...da hab ich ein paar beispiele,dyatlov pass,khamar daban gebirge...wo sachen passiert sind,belegt und erwiesen,so gruselig das kaum ein horrorfilm mitkomt!!
    wobei diese fälle oft als horrorfilme enden;nightmare on elmstreet,veronica,spiel mit dem teufel,the entity...das sind nur ein paar beispiele für horrorfilme,die mit scheinbar dämlichen satz"basiert auf einer wahren geschichte“anfangen,was man kaum ernstnehmen mag,doch die geschichten dahinter,realen,sind meist über alle maßen verstörend und meistens sehr gut belegt von polizei,teilweise wissenschaftler und anderen,das einem nur die spucke wegbleibt wenn man diese berichte liest...

    nun,fangen wir mal an,mit menschen,die tödliche,gravierende fehler mit dingen gemacht haben,von welchem man denkt,in der heimeligen,sicheren daseinsphäre des menschen,sowas gibts garnicht..gaarnicht,daran glauben nur spinner und...der komische gruftie in schwarz und sein kater und...los gehts;in diesem fred doch nur ein fall,in den nächsten tagen,in folgenden posts,immer mal wieder ein neuer fall,weil das hier wird sonst zu lang..;

    1.estefanie gutierez lazzaro
    das ist das bedauernswerte opfer der nachfolgenden geschichte und ihre eltern;


    dieser fall ist einer der erschreckendsten,die mir jemals zu ohren gekommen sind.es sind wahnsinnig viele elemente darin,die ich selber erlebte,schwarze,schattenhafte gestalten die ihr folgen,rauch,etz.....
    der fall machte sogar in deutschen medien in den 90ern furore,hier ein kurzer bericht ausm stern;
    https://www.stern.de/neon/feierabend...--7890158.html
    ...der film hielt sich nur sehr vage an den realen fall,den dieser echte fall war meiner meinung nach bedeutend gruseliger als der eher mäßige film...
    es fing wohl alles damit an,das der opa besagter estefania starb;dieser lag ihm sterben,zog dann irgendwann estefania an sich ran,und sagte ihr „wenn ich dir in diesem leben nichtsmehr antun kann,werde ich das im nächsten tun!!"
    danach sackte er zurück und wahr tot.

    die familie war natürlich geschockt,doch vergaß mit der zeit dieses erlebniss.
    irgendwann dann,estefanie war in einer klosterschule,da beschloss sie zusammen mit ein paar ihrer mitschülerinen den freund,bei nem motoradfall verunglückten aus ihrer clique mit einem quijaboard anzurufen,was sie ihr junges leben kosten sollte...

    sie machten das ritual in ihrer schule,wahren da gerade mittendrin,als plötzlich eine lehrerin in das ritual platzte;und es unterbrach...sie konnten das ritual nicht abschließen,den geist nicht verabschieden,wie das sein mußte,damit er geht,und laut den zeugen dort passierte dann folgendes;das brett krachte in zwei hälfte,weißer rauch zog aus dem brett,wirbelnder(kennen wir,nicht,rauch....)und zog estefania in die nase;diese wurde bewußtlos,und murmelte dabei immer wieder den satz,bewußtlos;"ich werde sterben.ich werde sterben.ich werde sterben“.

    als sie wieder erwachte,hatte sie massive probleme durch wesensveränderungen;die ehemals friedliche estefania,die immer auf ihren kleinen bruder aufpasste,fauchte und bellte diesen plötzlich wild an;sie schrie wie verückt,und sagte,nachts an ihrem zimmer würden schwarze gestallten vorbeigehen,und überhaupt würden ihr schwarze gestallten folgen(kennen wir,ich.)

    ihre mutter ging mit ihr zu allen ärtzten,diese konnten ihr nicht helfen.keine medikamente schlugen an,ihre „anfälle"in den griff zu bekommen.
    ärtzte wahren komplett ratlos.
    das ging alles eine weile so,und eines tages,da sagte sie zu ihrer mutter,das die schwarzen gestalten sagen würde,sie müsse bald sterben...

    und das geschah eines morgens;als ihre mutter nach ihr schaute,warum sie nicht am frühstückstisch war,lag sie tot in ihrem bett...
    eine todesursache konnte nicht gefunden werden bei der nachfolgenden obduktion.

    damit ist die geschichte aber noch nicht zuende;der terror gegen die famlie,speziell in der wohnung begang damit erst!!!
    der fernseher schaltete sich nachts von allein ein,auf voller lautstärke!
    es währe das lachen eines alten mannes in der wohnung zu hören gewesen....
    dinge bewegten sich in der wohnung,und die schwester des mädchens sagte,bei ihr würden nachts schwarze gestallten die tür langehen,eine wollte sogar mal in ihr zimmer kommen,was nur durchs anschalten es lichtes unterbrochen wurden!!!

    am hellichten tage schlugen türen,massive,mit wahnsinniger kraft auf und zu;der vater schob einmal ein sofa vor eine tür,um das zu beenden,klopfgeräusche,unzählige kamen aus den wänden und nachts würden sich schwarze gestallten auf dem boden der wohnung winden...

    einmal flog ein bild des mädchens von alleine mitten in den raum,das bild unter dem bilderrahmen aus glas fing an zu brennen,unter dem glas!!!und es brannte nur das gesicht des mädchens aus dem bild,hier ist besagtes bild;


    ...das ganze sorgte mit der zeit in madrid,wo alles stattfand für einigen wirbel.
    alles gipfelte dann in einer nacht,in welcher die familie die polizei anrief,der vater,den dort panisch mitteilte,das etwas ihre komplette wohnung zerstören würde,und eine schwarze gestallt würde ihnen an der wohnungstür das rausgehen verwehren,würde dort stehen...

    das bekam der damalige chefinspektor von madrid mit,einer davon,ein vorweg gesagt vollkommen atheistischer mann der an nichts glaubte,und für alles natürliche sachen in betracht zog...er dachte an einen massenpsychose in der familie,wurde dann eines besseren belehrt...
    der inspektor war mit 3seiner polizeibeamten in der nähe,und hielt diese an dort vorbeizuschauen,weil ihn das persönliche interresierte was dort los war,er halt bekam einiges aus presse mit über diesen komischen fall...

    die polizisten fuhren die wohnung dort an,und fanden dann die familie völlig verängstigt vor der tür;sie gingen gingen nur wiederwillig mit hoch,um nach dem rechten zu schauen;
    dort in der wohnung war zunächst nichts;die mutter sagte,richtig schlimm würde es nur werden,sobald das licht aus währe...
    wobei der inspektor feststellte,das die wohnung komplett verwüstet war,es gäbe nichts in der wohnung,was noch irgendwie intakt gewesen währe..
    der inspektor machte das licht aus,und sofort ging es los;laut dem inspektor schlug die tür einer komode auf und zu,so richtig BÄNGBÄNG,es hätte fürchterlich geknallt,der inspektor untersuchte die tür,und fand nicht den mindesten grund warum sie mit einer derartigen kraft auf und zuschlagen sollte...

    einer der polizeibeamten bat den inspektor die wohnung verlassen zu dürfen,ihm würde übel werden vor angst...der inspektor verweigere ihm dies.

    dann ging es weiter;die kreuze an den wänden drehten sich herum;alle.auf den kopf.aus dem schlafzimmer der eltern währe,so laut inspektor,ein fürchterlicher schrei gekommen,sehr laut,nicht menschlich!!
    er ging dort hinein;nichts.die kreuze drehten sich.im zimmer des mädchens wurde ein poster vor seinen augen zerfetzt;bei den umgedrehten kreuzen erschienen teilweise kratzer in den wänden,tiefe kratzer,als wenn etwas,das drei krallen hatte tief in die wand gekratzt hätte!!!

    der inspektor beschloss da sofort die wohnung zu verlassen,weil er das alles als gefährlich einstufte,was es sogar wahr,schlauer mann,denn meiner meinung war diese wohnung von schatten nur so verseucht,und da hilft nur...abhauen!!dort raus!

    die familie durfte und wollte auch nichtmehr in die wohnung zurück,die behörden in spanien versiegelten die wohnung für lange,lange zeit.die sachen spielten sich nur in dieser wohnung ab,es war ein mehrfamilienhaus,und außerhalb der wohnung passierte nichts...
    das war die wohnung in der alles stattfand;


    ...später lebten dort wieder menschen.es passierte niemals wieder was in diesen vier wänden dort.auf der anderen seite,von wo aus dieser abschaum einbrach,gerufen von einem leichtsinnigen mädchen,das einen geist mit bösen willen im nacken hatte,ihren opa,da wurde aufgeräumt.unsichtbar für uns.gut das keiner mehr da war.die wohnung war immer noch gefährlich.

    ein paar jahre nach der tat,da lies sich die mutter des mädchen von einem reporter in der wohnung interviewen.später auf dem video sprach eine männerstimme,die als person nicht anwesend war folgenden satz in das interview „wir...haben nicht angefangen“.
    laut der mutter war dies die stimme ihres vaters,als er jung war.
    warum sagte er „wir“,nicht ich???...ihr opa war ein böser mann,der sie hasste.und er hat in der hölle,sicher zu einem hohen preis,einige der finstersten dämonen und djins für sich gewinnen können,um sein racheplan an seiner enkelin umzusetzen,die nichtsahnend in diese böse ouijafalle getapt war..

    die polizeibeamte wußten nach der sache nicht,was sie tun sollten.mit dieser geschichte hatten sie angst,auf dem revier zum gespött zu werden.
    ihr chef,der inspektor,sagte zu ihnen er würde einen einsatzbericht schreiben,den alle unterschreiben sollten,damit er nicht allein mit der geschichte da stünde..
    das taten sie dann.
    zwei beamte mußten wegen angstzuständen nach dieser sache in psychologische behandlung.
    ich meine,das wahren zwei gestandene polizeibeamte eine europäischen großstadt..solche effekte können solche geschichten auf menschen haben!!

    ...damit war diese geschichte an ihrem ende.
    ouijaboards sind extrem gefährlich.auch wenn sie im 19en jahrhundert als spiel entwickelt wurden,teils von hasbro,dem großen spielehersteller vertrieben;sie wurden irgendwann vom markt genommen.
    sie bekamen einen schlechten ruf,weil immer mehr leute sagten,sie hätte nach ihrem gebrauch,"spiel"damit nachts schreie in der wohnung,etz..

    ihr erfinder erlitt schon ein seltsames schicksal;er wurde reich damit.zunächst.starb aber seltsam,als er auf einer baustelle stürtzte,was er überlebte,aber dann im oldtimer,schaukeligen auf den schlechten straßen,da bohrte sich ihm eine gebrochene rippe ins herz..
    manche behaupten,er hat einem dämon seine seele für dieses spiel verkauft,und dabei das wichtigste vergessen beim pakt mit dem teufel;eine klausel die ihm ein langes leben garantiert..
    er wollte ein spiel erfinden,doch erfand ein ritual,das menschen ermöglichte,kontakt zu finstersten entitäten aufzunehmen,mit zum teil fatalen folgen.

    die sogenante nadel beim ouijaboard bewegt sich.das streiten auch wissenschaftler nicht ab.
    doch,man schiebt das auf unbewußte reflexe,gesteuert von der eigenen erwartungshaltung.dazu sage ich nur;nein.das ding funktioniert einfach.es macht was es soll.
    das ist das saugefährliche daran.

    richtig einschätzen kann da keiner,was er eigentlich tut...das zeig das beispiel der gulf breeze six,mehrere angehende geheimagenten beim nsa,die von einem dämon namens „safire"in die zerstörung ihres lebens geleitet wurden...

    oder mir fallen da auch die ghosthunter nrw ein,bei einer diskussion um den fall der estefania,da schwafelten die was davon das sie sich kaum erklären könnten was da los war,es gäbe ja nur gute geister,keine bösen,man würde die oft nur falsch verstehen!!
    z.b währe mal wähend einer ouijaboard sitzung ein messer geflogen gekommen,und in der wand stecken geblieben;der geist erklärte daraufhin,auf die frage was das soll,das er nur aufmerksamkeit wollte;er währe die verstorbene mutter eines teilnehmers,ärgere sich nur das dieser sie ignoriere und sie wolle damit auf sich aufmerksam machen..
    bullshit,sagte ich zu denen;das war keine mutter von irgendwem von euch.wenn das ding mal aus eurem „spiel"ausbricht,landet das messer im gesicht von einem von euch...
    mir wurde dann erklärt,das ich keine ahnung habe,sie experten,sie machen das seit 10jahren...
    ich sagte denen nur,das ich gesehen habe,womit sie mit diesem ding telefonieren,und ich habe recht,und nur weil man etwas 10jahre lang macht,bedeutet das noch lange nicht,das man weiß was man tut,speziell mit solchen sachen..weil das ding mit dem messer war einfach nur naiv!
    das wollten sie nicht einsehen...
    wenn menschen mal merken,das sowas funktioniert,dann drehen sie zum teil völlig durch,vergessen jede vorsicht und glauben dem nicht gesehenen wesen,was es ihnen sagt,wenns ihnen nur ein,zweimal dinge nannte die es nicht wissen konnte...
    zum glück ist misstrauen teil meiner dna.so konnte ich „es"mit seiner wahren natur früh entzaubern..

    sie werden zu hoffnungslos naiven kindern,schafen,die oft schnurstracks in die falle des wolfes gehen,der auf der anderen seite die angel nach ihnen ausgeworfen hat....
    das mal meine 2cents zum ouijaboard,das ich niemals angerührt habe und niemals anrühren würde,weil....das ist kompletter wahnsinn,gerade bei mir,mit meiner veranlagung,100%gelingarantie bei mir,1000%katastrophengarantie bei mir...
    niemals angeührt,wenn auch schon 1000 mal dazu aufgefordert..

    oh,nun ist da garnicht drin wieso ICH so extrem unter paranormalem feuer stehe,ausgerechnet ich..am ende der bericht,die noch folgne werden..
    zunächst nur,wie ihr da reingeraten könnt,normale menschen,und fälle,in denen das leider nicht gut ausging..
    zitat GünterKöhnsen;
    "Goebbels ist der Teil von M, der nie leben durfte."

Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele