Seite 3 von 86 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 859
  1. #21
    60-kg-Experte/in Avatar von Vektor
    Registriert seit
    01.03.2003
    Beiträge
    210
    Zitat Zitat von zyko
    ja, weil ich auch nur 1g/kg KG empfohlen habe davon gehen garantiert 95% nicht ins fettgewebe.
    Toller Beitrag zur Notwendigkeit von Refeeds.
    Allerdings muß man anmerken, daß es keinen Unterschied macht, ob jemand nur 1g/kg Protein zu sich nimmmt (wo Du sagst, daß bei dieser Menge 95% sicher nicht ins Fettgewebe gehen) oder aber mehr.
    Protein wird nie in nennenswertem Ausmaß zu Depotfett. Diese Umwandlung geht nur in minimalem Ausmaß vor sich und kann nicht durch höhere Eiweissdosen forciert werden; mit ansteigendem Eiweisskonsum steigt die Thermogenese und die Harnstoffproduktion. Ab 2g/kg/d über längere Zeiträume gibts dann erste pathologische Erscheinungen. Aber von Protein keine Fetteinlagerung i.e.S.



    [edit]: Zur Klärung evtl. Unverständlichkeiten dieser Aussage (wegen div. mails an mich): Bei 100% Protein als Nahrung wäre es natürlich etwas anderes als unter realistischen Ernährungsbedingungen, wo der Stoffwechsel bestrebt ist, möglichst ohne unnötigen Energieverbrauch auszukommen (eben aus dem an sich "Bau- und nicht Energiestoff" Protein sinnlose Gluconeogenese bzw. Fettsäure- oder TG-Synthese aus Protein, wenn sowieso Fett-/KH in der Nahrung vorhanden ist, das der Körper bevorzugt zur Energiegewinnung verwendet).

  2. #22
    Men`s Health Abonnent Avatar von arena
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    2.154
    Zitat Zitat von Vektor
    Zitat Zitat von zyko
    ja, weil ich auch nur 1g/kg KG empfohlen habe davon gehen garantiert 95% nicht ins fettgewebe.
    Toller Beitrag zur Notwendigkeit von Refeeds.
    Allerdings muß man anmerken, daß es keinen Unterschied macht, ob jemand nur 1g/kg Protein zu sich nimmmt (wo Du sagst, daß bei dieser Menge 95% sicher nicht ins Fettgewebe gehen) oder aber mehr.
    Protein wird nie in nennenswertem Ausmaß zu Depotfett. Diese Umwandlung geht nur in minimalem Ausmaß vor sich und kann nicht durch höhere Eiweissdosen forciert werden; mit ansteigendem Eiweisskonsum steigt die Thermogenese und die Harnstoffproduktion. Ab 2g/kg/d über längere Zeiträume gibts dann erste pathologische Erscheinungen. Aber von Protein keine Fetteinlagerung i.e.S.
    Warum sind/werden dann viele Fett trotz LowFat?

  3. #23
    60-kg-Experte/in Avatar von Vektor
    Registriert seit
    01.03.2003
    Beiträge
    210
    Zitat Zitat von arena
    Warum sind/werden dann viele Fett trotz LowFat?
    Ganz einfach, weil man die E-Bilanz durch Proteine und KH, die an sich nicht bedeutend zu Fett werden, abdecken kann; und alles andere darüberhinaus (Fett), was nicht für endokrine Prozesse verwendet wird, setzt dann an. Zu 100% nur aus KH und Eiweiss kann man sich ja nicht ernähren.
    Ein weiterer Hauptgrund ist auch mangelnde Konsequenz in der Diät (Selbsttäuschung; versteckte Fette und mangelndes Wissen darüber).

    Gruß

  4. #24
    Men`s Health Abonnent Avatar von nebukadneza
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    2.537
    Zu 100% nur aus KH und Eiweiss kann man sich ja nicht ernähren.
    Aber man kann durchaus unter 10g täglich bleiben, bei 3000kcal aufwärts gehts immer noch unter 20g. Ich müsste dafür nur auf Riegel und Haferfocken verzichten...


    Also was passiert jetzt deiner Meinung nach, wenn ich mich bei einem Erhaltungsbedarf von ca. 2200kcal über Wochen hinweg mit 4000kcal und weniger als 20g Fett ernähre?


    Gruß, Joe

  5. #25
    60-kg-Experte/in Avatar von Vektor
    Registriert seit
    01.03.2003
    Beiträge
    210
    Sofern die 4000Kcal hauptsächlich aus KH stammen, wirst Du pro Tag nicht mehr als etwa 15g Fett ansetzen. Bei KH-Mast kann ja nach längerer Dauer durch "Nachproduktion" der notwendigen Enzyme in dieser Situation ein bißchen KH zu Fett werden.
    Protein zu Fett minimal.
    D.h. auf längere Dauer würdest Du dann theoretisch ein wenig zunehmen. Praktisch würde man aber auf längere Sicht wegen dem Mangel an Fetten gesundheitliche Probleme bekommen.

    Gruß

  6. #26
    Men`s Health Abonnent Avatar von nebukadneza
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    2.537
    Danke schonmal, aber was passiert mit der überschüssigen Energie?

    Ich kanns mir ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen, aber wenn ich mit meiner Diät fertig bin probier ich das auf jeden Fall mal aus.

    Gruß, Joe

  7. #27
    60-kg-Experte/in Avatar von Vektor
    Registriert seit
    01.03.2003
    Beiträge
    210
    Zitat Zitat von nebukadneza
    Danke schonmal, aber was passiert mit der überschüssigen Energie?
    Ich kanns mir ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen, aber wenn ich mit meiner Diät fertig bin probier ich das auf jeden Fall mal aus.
    Gruß, Joe
    Ein Teil der überschüssigen Energie geht in der erhöhten Thermogenese auf und der Rest eines deutlichen Überschusses wird ganz einfach in umgewandelter Form wieder ausgeschieden; jedch nicht, ohne auf Dauer nachweislich Schäden im Organismus zu verursachen.
    Aus diesem Grund kann ich Dir davon nur abraten, nur KH und Protein zu essen.
    Du nimmst genauso gut und effektivl ab, wenn Du mit einer ausgewogenen Ernährung eine negative E-Bilanz anstrebst. Wenn auch die Fette und refeeds dabei nicht zu kurz kommen, hast Du zusätzlich den großen Vorteil, daß der Stoffwechsel (v.a. Hormonproduktion) nicht wie unter extremem lowFat möglicherweise eingeschränkt wird.

    Gruß

  8. #28
    Eisenbeißer/in
    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    896
    Bzgl. Kohlenhydratmast, maximal mögliche Fetteinlagerung und mögliche Ausscheidung habe ich etwas von Dussel gefunden (im Nachbarforum) :

    Für die Triacylglycerin-Biosynthese aus Glucose werden folgende Enzyme benötigt:
    -Pyruvatdehydrogenase
    -ATP-Citratlyase
    -Acetyl-CoA-Carboxylase
    -Fettsäuresynthase

    Diese Enzyme sind im Fettgewebe nur in sehr geringen Aktivitäten vorhanden. Auch in der Leber sind nur sehr geringe Aktivitäten dieser Lipogeneseenzyme nachweisbar. Aus diesem Grunde hat eine Triacylglycerin-biosynthese nur eine geringe Bedeutung. Es ist klar, daß bei einer längeren KH-Mast es zu einer Erhöhung der Konz dieser Enzyme kommt, so daß eine Lipogenese signifikant wird. Demnach ist es nach enzymkinetischen Gründen nicht möglich, daß eine theoretische reine KH-Mastkur "fett" macht.

    Quelle:zB Löffler/Petrides
    ...
    Der Körper erlangt erst durch eine längere KH-Mast die Fähigkeit KH zur signifikanten Lipogenese zu nutzen. Auch bei einem Energieüberschuß. Warum? Sie werden ausgeschieden.
    Aber gesund ist das sicher nicht

  9. #29
    60-kg-Experte/in Avatar von Vektor
    Registriert seit
    01.03.2003
    Beiträge
    210
    Wo wir wieder beim Punkt sind, den ich hier schon angesprochen hatte:
    http://www.bbszene.de/board/viewtopi...er=asc&start=0


    Zitat Zitat von vektor
    [...]ein paar halbwegs konkrete Zahlen als ungefähren Maßstab gibt es schon:
    Grundsätzlich werden KH entgegen der landläufigen Meinung nicht so einfach in Fett umgewandelt. Das deshalb, weil es dazu spezielle Enzyme braucht, die unser Körper eigentlich nur in relativ geringer Menge parat hat. Erst wenn über mehrere Tage mehr als ca. 500g KH/Tag gegessen werden, kann man einen Anstieg der beschriebenen Enzyme nachweisen, und in der Folge also eine Umwandlung von KH in Fett (über Pyruvat--Acetyl-CoA--Acyl-CoA--TG) Aber auch für diese Umwandlung ist das quantitative Limit bald erreicht, viel mehr als ca.12-15g Fett kann vom Körper pro Tag aus Glucose nicht hergestellt werden.
    Das paßt eben nicht in das starre Schema der Energiebilanz als Absolutkriterium unter theoretischen Überlegungen.

    Gruß

  10. #30
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    27.03.2004
    Beiträge
    256

    Wo sind die leicht kritischen Anmerkungen zum Refeed?

    Unliebsames wird gelöscht, auch wenn es zum Thema gehört? Interessant.

Seite 3 von 86 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Damit Ihr wisst, warum und wann gesperrt wird
    Von kunz im Forum IFBB Pro League
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 06:55
  2. Refeeds/Aufladetage so ok?
    Von King-Deniz im Forum Abspeckforum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 21:50
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 22:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele