Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 110 von 110

Thema: "Igelgang"

  1. #101
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    194
    Ich denke schon dass ich mein Becken drehen kann, aber um dir das nochmal zu verdeutlichen:

    Wenn ich mich versuche möglichst aufrecht hinzustellen, als würde man meine Körpergröße müssen, habe ich das Hohlkreuz. Ich schaff es das Becken zurückzukippen, aber nur indem ich mich etwas kleiner mache, das heißt irgendwo kauer ich mich zusammen. Mich aufrecht auf voller Größe hinzustellen und dabei den Rücken gerade zu haben geht nicht. Wenn ich aufrechter stehe sollten meine Augen ja nicht tiefer sein.
    Geändert von Nomoneyinpokah (28.10.2013 um 03:17 Uhr)

  2. #102
    Men`s Health Abonnent
    Registriert seit
    08.09.2004
    Beiträge
    2.079
    entweder sind dann die Muskeln schon so hyperton, das es nur eine leichte Veränderung der Beckenpos. geben kann (vorerst) oder du mußt weiter üben - das Becken wirklich selektiv zu bewegen.

    Machbar ist das! Durch die Beckendrehung wird der Bauch ja auch mit aktiviert und durch die Kontraktion wird dein Brustkorb leicht nach unten gezogen -> das mußt du eben durch die aufrechte Haltung verhindern (d.h. der Rückenstrecker muß halten und arbeitet somit synergistisch mit dem Bauch zus.)

    ggf. kann man das auch in Rückenlage mal probieren um zumindest ein Gefühl dafür zu bekommen bzw. um die Beweglichkeit zu erhöhen (Beine müssen gestreckt bleiben und Knie am Boden lassen)

  3. #103
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    194
    Danke für deine Hilfe. Ich versuch möglichst gerade zu stehen und dehne zusätzlich und mache den Igelgang. Muss nur noch gucken welchge Dehnübungen ich alles brauch. Im moment dehne ich den Rückenstrecker und die Hüftbeuger. Die Bauchmuskeln etc werden halt durch mein normales Training trainiert.

    Noch eine allgemeine Frage zum Igelgang: Kann man die Füße dauheraft auf dem Boden lassen? Die Knie kann man ja trotzdem heben. Es fühlt sich genau gleich an, aber ich hab wesentlich mehr Halt und es ist weniger anstrengend.
    Hab ich das richtig verstanden, dass der Igelgang eine gute Unterstützung ist, wenn der Rest stimmt (dehnen/trainieren) oder ist der in meinem Fall komplett nutzlos?
    Geändert von Nomoneyinpokah (29.10.2013 um 21:42 Uhr)

  4. #104
    Men`s Health Abonnent
    Registriert seit
    08.09.2004
    Beiträge
    2.079
    Der Fuß sollte gleichzeit mit dem dazugehörigen Knie abheben -> nur so bekommt man ja eine Instabilität des Körpers hin... d.h. eine Diagonale ist oben und die andere auf dem Boden...(ähnlich einem Tisch, den man zwei Tischbeine weg nimmt, so das nur noch zwei diagonale übrig bleiben)

    genau um diese diagonale Achse herrscht nun eine Instabilität (der Körper rotiert um diese Diagonale) und muß nun mit Hilfe der kleinen segmentalen Muskeln eine Stabilität aufbauen...

    es gibt also 3 Varianten vom Igelgang:
    a) Mobilisierung -> max. Abheben von Arm und Knie/Fuß nach oben und dann wieder absetzen; andere Diagonale
    b) Kräftigung -> Ausführung wie a) allerdings hohes Tempo und damit kleinere Bew.höhe, immer gleichzeitig Arm - Knie/Fuß abheben und wieder aufsetzen
    c) Kräftigung Steigerung -> Ausführung wie b), allerdings bleiben jetzt die Knie dauerhaft 2-3cm in der Luft (nicht höher) und das Tippeln findet jetzt nur noch zw. Arm und Fuß statt -> Oberkörper darf sich dabei nicht!!! bew.

  5. #105
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    194
    Was meinst du mit maximaler Abhebung? Höher als die bisher besagten 2cm?

    Füße mit Abheben, ok macht Sinn, aber kann ich sie auch dauerhaft oben lassen? Sodass ich nur auf den Knien stehe, das Abheben des ganzen Beines ist irgendwie unpraktisch.
    Geändert von Nomoneyinpokah (30.10.2013 um 16:14 Uhr)

  6. #106
    Men`s Health Abonnent
    Registriert seit
    08.09.2004
    Beiträge
    2.079
    bei der Version a) zur Mobi wird max. abgehoben -> um so stärker ist die Rotation der Wirbelkörper, hier geht es nicht um Tempo sondern um max. Abstand zum Boden...

    die Füße ständig oben halten würde ich nicht... dann läuft man praktisch nur auf den Kniescheiben -> das ist nicht gesund für den Knorpel... alles eine Übungssache, das Bein geht dann einfach gesamt hoch... also hinten auf die Fußspitzen stellen!

  7. #107
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    194
    Vielen Dank.
    Wenn man die Füße auf die Zehenspitzen stellt geht das gleichmäßige Abheben tatsächlich viel besser, als wenn sie flach auf dem Boden liegen.

  8. #108
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2013
    Beiträge
    49
    Da ich in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit meiner Muskulatur im Lendenwirbelbereich hatte, ist diese Übung perfekt für mich. Danke!
    Wann sollte ich diese ausführen? An Trainingstagen oder Nichttrainingstagen? Ich trainiere 3-4 mal in der Woche nach dem WKM-Plan.

  9. #109
    Men`s Health Abonnent
    Registriert seit
    08.09.2004
    Beiträge
    2.079
    kann man einfach in den TP einbauen...

  10. #110
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2018
    Beiträge
    46
    Was hast du am Ende gemacht?

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2014, 21:55
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 18:21
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 12:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele