Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    4

    Rueckenschaeden durch Kreuzheben? Eure Erfahrung ist gefragt

    Hallo,

    mich wuerde mal interessieren, ob hier Leute ueber Probleme mit dem Ruecken durch Kreuzheben berichten koennen.
    Ca. 10 Jahre Training damit waere glaub ich Vorraussetzung!

    Habe diese Uebung bis jetzt vernachlaessigt und moechte die gerne in mein Programm mit aufnehmen.

    Moechte allerdings saemtliche Risiken fuer die Bandscheiben und aehnliches ausschliessen.

    Dafuer trainier ich mitlerweile zu gern!

    Dank im Vorraus!

    Gruss

    Donnerbesen

    SCHWEISS IST GEIL!!!!!!!

  2. #2
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    27.05.2003
    Beiträge
    289
    hi

    also ich kann nicht ganz mit 10 jahren erfahrung dienen, aber beim KH scheiden sich die geister.

    ich persönlich finde das die übung einfach zu gefährlich ist(sprich rücken)
    habe die übung immer mit der korrekten technik ausgeführt und habe mich trotzdem verletzt.
    konnte ne woche fast nicht mehr gehen und hab jetzt noch ab und zu etwas schmerzen.
    seitdem hab ich die übung aus meinem plan gestrichen.

    und ich kenn echt viele leute die sagen das es die übung nicht bringt und sie diese auch nicht machen.
    habe gerade heute wieder darüber im studio geredet.

    ich komme auch sehr gut ohne KH aus.

    ich freu mich schon auf die kommentare der KH-jünger

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    33
    Ich bin KH-Jünger, mach jedoch nur KH Beine gestreckt gerne. Das ist ne Prima Übung für den ganzen Rücken und vor allem für den Beinbizeps.

    Bei welcher KH-Variante hast Du Dich verletzt? Bei KH-Beine gebeugt ist das Verletzungrisiko höher denke ich, da die Gefahr am unteren Punkt der Bewegung eine Rundrücken zu machen grösser ist. Auf diese Weise hat sich beim Kniebeuen mal der Rücken gemeldet. Wenn die Beine aber gestreckt sind beim KH, ist es leicht immer im Hohlkreuz zu bleiben.

    Gruss


    Karlo

  4. #4
    75-kg-Experte/in Avatar von Christian
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    453
    Ich nutze Kreuzheben nur um eine gute Vorermüdung zu erreichen. Danach kommen Hyperextensionen, ich denke das ist ein ganz guter Kompromiss.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2002
    Beiträge
    33
    Du ermüdest Dich vor für Hyperextensions??? Wieviel Gewicht kann man denn bei Hyperextensions machen? Wohl kaum so viel wie bei KH.

  6. #6
    75-kg-Experte/in Avatar von Christian
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    453
    Zitat Zitat von Kater Karlo
    Du ermüdest Dich vor für Hyperextensions??? Wieviel Gewicht kann man denn bei Hyperextensions machen? Wohl kaum so viel wie bei KH.
    Habe ich doch geschrieben.

    Zu den Gewichten: Machen wir Bodybuilding oder Kraftsport?
    Das Gewicht steht an zweiter Stelle, besonders wenn es Schmerzen verursacht.
    Für die 200 KG Kreuzheben-Monster ist das natürlich lächerlich, aber um die geht es hier nicht.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    5
    Donnerbesen:
    Hallo, mich wuerde mal interessieren, ob hier Leute ueber Probleme mit dem Ruecken durch Kreuzheben berichten koennen. Ca. 10 Jahre Training damit waere glaub ich Vorraussetzung! Habe diese Uebung bis jetzt vernachlaessigt und moechte die gerne in mein Programm mit aufnehmen. Moechte allerdings saemtliche Risiken fuer die Bandscheiben und aehnliches ausschliessen.
    Donnerbesen,

    ob du es glaubst oder nicht, ich war drauf und dran, genau so einen Thread zu eröffnen.

    Das Problem bei diesen Übungen sind tatsächlich die Bandscheiben.

    Zur Funktion der Bandscheiben:
    Sie polstern die Rückenwirbel gegeneinander ab und vermeiden damit ein Reiben Knochen-an-Knochen. (Man, wäre das ein Geknarkse, wenn es die Bandscheiben nicht gäbe). Eine gleichmäßige, gewissermaßen gerade, Belastung der Bandscheiben bedeutet, die Last wirkt senkrecht zur Wirbelsäule. Alle Lasten die nicht auf der Achse der Wirbelsäule stehen, bedeuten ein Drehmoment auf der Wirbelsäule und damit eine ungleichmäßige Belastung der Bandscheiben. (Denkt an die in Afrika auf dem Kopf transportierten Lasten = minimale Belastung!)

    Was heißt "ungleichmäßige" Belastung der Bandscheiben?

    Einige Teile der Bandscheibe werden stärker, andere schwächer als mit dem mittleren Druck (p=F/A) belastet. Da sich das noch schön technisch neutral anhört, im Klartext: Die Bandscheibe wird partiell eingequetscht. Nun ist es die ureigenste Funktion der Bandscheibe gequetscht zu werden. Was aber zu viel ist, merkt man oft erst danach. Eindeutig ist auch, je höher die Belastung um so schneller der Abnutzungs- und Alterungsprozeß.

    Nun wird's konkret.

    Ich habe mal Rückenschädigungsnoten für die von Zyko im Anfängerforum vorgestellten Übungsbeschreibungen: Kniebeugen, Kreuzheben, Überkopfdrücken vergeben.

    1 = geringe Bandscheibenbelastung
    5 = bösartige Bandscheibenbelastung.

    Bitte nicht vergessen, die Bandscheibenbelastung ist direkt abhängig vom bewegten Gewicht!

    Bild 1: Note 5
    Bild 2: Note 2
    Bild 3: Note 2
    Bild 4: Note 4
    Bild 5: Note 1
    Bild 6: Note 3
    Bild 7: Note 3
    Bild 8: Note 3
    Bild 9: Note 5

    Eine Übung, die nicht erwähnt wurde: Kniebeugen mit zwei Kurzhanteln auf den Schultern. (Gewichte im Gleichgewicht halten, nicht "mit dem Rücken heben".) Auch hier gäbe es die Note 1. BB werden monieren, es sei schwer auf ein hohes Belastungsgewicht zu kommen, was auch wahr ist ...

    Eure Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema interessieren sicherlich nicht nur Donnerbesen und mich.

    Gruß
    Zee

  8. #8
    Sportstudent/in Avatar von Alexx
    Registriert seit
    19.05.2002
    Beiträge
    1.117
    Ja, waehrend des Kreuzhebens werden die Bandscheiben fuer ein paar Sekunden stark gequetscht, aber im Alltag werden sie dann durch die gestaerkte Rueckenmuskulatur dauerhaft entlastet.
    Man muss beides miteinander aufwiegen, ich glaube der Nutzen ueberwiegt.
    Bei korrekter technik und Vermeiden von Maximalversuchen kann da glaub ich nicht viel passieren.
    Mache die Uebung seit 10 Jahren, auch mal etwas schwerer, Arbeitssaetze mit 180kg. Bisher nicht die geringsten Probleme.

  9. #9
    Discopumper/in
    Registriert seit
    08.03.2003
    Beiträge
    182
    Von Kreuzheben an sich hat sich noch niemand einen Bandscheibenschaden geholt. Es war dann höchstens der Tropfen auf den heißen Stein, daher die Bandscheiben waren vorher schon total verschlissen bzw. ausgetrocknet und die hohe Belastung hat ihr den letzten Rest gegeben.
    Es ist sogar wahrscheinlicher , daß bei einer gesunden Bandscheibe eher der angrenzende Wirbel bricht als das man einen Vorfall bekommt.
    Das größte Gift für die Wirbelsäule ist langes krummes Sitzen am Schreibtisch -> vorzeitiger Verschleiss.
    Die Bandscheiben leben von der Belastung und Entlastung.

  10. #10
    Discopumper/in
    Registriert seit
    06.05.2002
    Beiträge
    108
    nach meiner erfahrung gehen die meinungen über korrekte technik teilweise auch auseinander. und wenn ich mir mache trainer anschaue, was die ihren leuten so beibringen....
    wenn man dem englischen mächtig ist kann ich stuart mcroberts buch zur trainingstechnik empfehlen. der widmet sich auf 25 (!) seiten dem kreuzheben. das ist die beste auseinandersetzung mit dem thema, dass ich je gelesen habe.

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrung ist Gefragt bitte!
    Von Essener-Boxer im Forum Anfängerforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 14:02
  2. Eure Erfahrung ist gefragt!
    Von Raxstar im Forum Abspeckforum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 10:37
  3. Eure Erfahrung gefragt
    Von Transrotor im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 02:07
  4. eure persönliche erfahrung gefragt?
    Von sam90 im Forum Anfängerforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 13:16
  5. eure meinung/erfahrung ist gefragt
    Von Gainer019 im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 16:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele