Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von chris.v.
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    6

    Oh, die Oberschenkel

    Hallo an alle zusammen!

    Das hier ist mein erstes Thema, also bitte verzeiht mir alle Rechtschreibfehler und sonstige Forum-Vergehen

    Meine Frage ist folgende:
    Ich bin weiblich, 22 Jahre, 1,71 m und wiege 73 Kilo.
    Ich trainiere jetzt seit knapp einem Jahr im Fitnessstudio. In dieser Zeit habe ich 17 Kilo abgenommen und spür- und sichtbar Muskeln aufgebaut. Sogesehen bin ich ziemlich zufrieden.

    Mich stört aber nun folgendes:

    1. Meine Oberschenkel werden mir langsam zu kräftig. So nach dem Motto Tyrannosaurus Rex.

    2. Mein Bauch (fast flach aber weich) spricht trotz intensivem Training nicht gut auf die Übungen an, da verändert sich einfach nichts

    3. Mein Appetit steigt zur Zeit enorm, fast scheint es, als wolle sich mein Körper jetzt alles zurück holen, was ich ihm entzogen habe!


    ALSO:
    1. Wie erreiche ich, dass meine Beinmuskeln lang und schlank aussehen? Welche Übungen? Welche Wiederholungszahlen? Welche Dehnungen? Was weglassen - Kniebeugen??!!
    2. Kennst du Übungen für den Bauch, die wirklich etwas bringen?
    3. Hast du Tipps für gebremsteres Essverhalten? Wie bring ich meinen Stoffwechsel in Fahrt, wenn ich schon viel esse?

    Was ist nun deiner Meinung nach zu tun?
    Vielen Dank schon mal!!!!

  2. #2
    BB-Schwergewicht Avatar von BigPascal
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    6.220
    1) Das ist auch viel Genetik,

    was hilft ist nicht mehr auf Masse zu trainieren,
    also weniger Gewicht mehr Wiederholungen und Ausdauertraining.

    2) Was machst du alles für den Bauch?
    Vllt. zu viel, vllt. zu viele Wdh.

    3)Komplexe Kohlenhydrate wie Vollkorn konsumieren und auf leere Kohlenhydrate wie Zucker verzichten.
    Zuckeraustauschstoffe wie in Cola Light auch vermeiden.

  3. #3
    Sportstudent/in Avatar von Sternchen
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    1.638
    Zitat Zitat von chris.v.
    Ich trainiere jetzt seit knapp einem Jahr im Fitnessstudio. In dieser Zeit habe ich 17 Kilo abgenommen und spür- und sichtbar Muskeln aufgebaut. Sogesehen bin ich ziemlich zufrieden.

    erstmal:

    Glückwunsch zu so einem Erfolg!


    1. Meine Oberschenkel werden mir langsam zu kräftig. So nach dem Motto Tyrannosaurus Rex.
    das liegt ja auch immer ein wenig im Auge des Betrachters und Frauen neigen nunmal zur verzerrten Selbstwahrnehmung.

    Mag sein, dass ein gewisses Ungleichgewicht zwischen Oberkörper und Beinen besteht. Dann sehen die Beine schnell mal wie "Kartoffelstampfer" aus.

    Was hilft:

    Ausfallschritt, Ausfallschritt, Ausfallschritt!

    Hohe Wiederholungszahlen, kurze Pausen, lass es brennen!

    Zusätzlich: Cardio.
    Was machst Du da so zur Zeit? (was + wieviel/wie oft)


    2. Mein Bauch (fast flach aber weich) spricht trotz intensivem Training nicht gut auf die Übungen an, da verändert sich einfach nichts
    gibt Unterschiede zwischen weich und weich.
    Bei Dir vermute ich eher noch etwas Fett über den Muskeln. Da hilft nur weiterhin gut essen/diäten und Cardio verstärken.

    Bei 73 kg/1,71 m geht ja noch einiges.


    3. Mein Appetit steigt zur Zeit enorm, fast scheint es, als wolle sich mein Körper jetzt alles zurück holen, was ich ihm entzogen habe!
    imo Einbildungssache.
    Einfach weiter gut essen.
    Vollkornprodukte (VK-Reis/Nudeln) sättigen länger. Dazu schön viel Eiweiss und Gemüse, dann passts.

    Und 1x pro Woche ruhig etwas schlemmen, das ist gut für Seele und Stoffwechsel (aber nicht übertreiben!).

    Ansonsten fällt mir noch ein: viel Trinken (Wasser) und Cardio steigern, wenn Du noch nicht soviel machst.

    Dehnen ist immer gut. Ich empfehle hierzu mein Favoritenbuch:

    Dehnen

    Und für den Rest gilt: einfach weitermachen. Durchhaltevermögen ist eins der großen Geheimnisse in unserem Sport.



    Sterni

  4. #4
    Sportstudent/in Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    25.04.2003
    Beiträge
    1.811
    Zitat Zitat von BigPascal
    Zuckeraustauschstoffe wie in Cola Light auch vermeiden.
    Das alte Märchen....

  5. #5
    BB-Schwergewicht Avatar von BigPascal
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    6.220
    Zitat Zitat von Cheyenne
    Das alte Märchen....
    weiß mans den sicher?

    muss ja nicht sein...

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    1.268
    Zitat Zitat von chris.v.



    2. Mein Bauch (fast flach aber weich) spricht trotz intensivem Training nicht gut auf die Übungen an, da verändert sich einfach nichts
    mach mehr cardio...joggen und rad fahren, aber auf hohem tempo. kfa-anteil verringert sich und du kannst bauchmuskeln so trainieren, dass man es sieht.

  7. #7
    Sportstudent/in
    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    1.159
    Zitat Zitat von BigPascal
    weiß mans den sicher?
    Dass sie den Appetit/Hunger nicht anregen weiß man 100%ig.
    Dass sie in normalen Dosen nicht giftig o.ä. sind weiß man ebenfalls.
    Was man nicht weiß ist, wie sich große Überdosen (10l Cola Light am Tag & Co) auswirken.

  8. #8
    Sportstudent/in Avatar von Sternchen
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    1.638
    Zitat Zitat von lachmal
    Was man nicht weiß ist, wie sich große Überdosen (10l Cola Light am Tag & Co) auswirken.
    na jetzt mal ehrlich: wer trinkt denn 10 Liter Cola light am Tag??

    (ich würd keine 10l am Tag schaffen, egal ob cola light oder nur wasser )

  9. #9
    Neuer Benutzer Avatar von chris.v.
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    6
    Danke für eure echt hilfreichen Antworten!

    Jetzt eine Frage: Wie sehen denn korrekte Ausfallschritte aus?
    - Ausführung, Wiederholungszahl, wie oft

    Kardio sieht bei mir so aus, dass ich 30 -60 min entweder walke, Fahrrad fahre oder auf dem Crosstrainer oder Stepper stehe. Das mache ich vier- bis fünfmal die Woche.
    Dabei achte ich auf einen relativ hohen Puls, weil das erfahrungsgemäß echt mehr bringt als der angebliche "Fettverbrennungspuls".
    Joggen ist dagegen gar nicht für mich, schätze, damit bringe ich mein schwaches Bindegewebe vollends um die Ecke

    Da gibts noch etwas anderes:
    einmal die Woche mache ich Pilates. Ich hab aber den Eindruck, es bringt mir überhaupt gar nichts? Ich spüre selten was, vielleicht, weil ich durch das Kafttraining schon einiges gewohnt bin?
    Trotzdem empfehlenswert oder nicht?

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    1.268
    Zitat Zitat von Sternchen
    na jetzt mal ehrlich: wer trinkt denn 10 Liter Cola light am Tag??

    (ich würd keine 10l am Tag schaffen, egal ob cola light oder nur wasser )
    klar....10 liter kannste schaffen, ganz leicht sogar.
    überleg doch mal....jede stunde eine flasche.
    wenn ich krank bin schaff ich das sogar.

    bei cola ist das schon echt die härte...
    da kriegt man doch nen kollaps, oh man...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waden und die Oberschenkel
    Von BoDyJorGo im Forum Anfängerforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 21:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele