Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 103
  1. #11
    Sportstudent/in Avatar von jensjung
    Registriert seit
    05.01.2008
    Beiträge
    1.337
    Zitat Zitat von Rocketman
    Ich denke es wurde was wichtiges vergessen. Gerade beim Definieren der drei verschiedenen Bereiche (IK, HT, KA) kommt es nicht primär auf die Anzahl der Wdh ansich an, sondern auf die Dauer der Spannungszustände, sprich das Verhältnis von Wdh-zahl und "Kadenz".

    Jemand, der 25Wdh mit 1/1 macht wird er seine KA nicht großartig trainieren. Mit 15Wdh und 4/4 z.B. aber schon. Was jetzt nicht heißt, dass sich einer eine künstliche Kadenz aufzwingen sollte. Aber gerade im KA-Bereich kann man ne Menge spielen, da man dort ja sowieso mit leichteren Gewichten trainiert. Dort kann man bewusst eine langsamere Ausführung ansteuern oder eben bei Nichttun dieses die Wdh-zahl ausreichend erhöhen.

    Der ehemalige User kleberson war ein Studienkollege von mir und hat mir das mal sehr ausführlich erklärt.
    ja im grunde genommen hast du vollkommen recht. eine unterschiedliche kadenz bei gleicher wdh zahl ist etwas anderes.
    ich hatte es da auch schon mit philippalex drüber und wir sind beide der meinung, dass eine gezielte verlangsamung (des positiven bewegungsabschnittes) in der regel nicht empfehlenswert ist. was die meisten "super - slow - tester" auch bestätigen werden.
    was man aber in der negativ und in der halte - phase macht, sollte jeder für sich selbst herausfinden. die literatur schlägt zeiten von 30 sek bis 2 min für die ka vor.
    aber du kannst hier gerne die ergebnisse eures gespräches darlegen. würde sicherlich nicht nur mich interessieren.

  2. #12
    BB-Leicht-Schwergewicht Avatar von ThePump
    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    5.928
    Ich mache es so:

    Push

    Frei

    Pull

    Frei

    Frei

    Beine

    Frei

    da capo

    TP

  3. #13
    Sportstudent/in Avatar von jensjung
    Registriert seit
    05.01.2008
    Beiträge
    1.337
    Zitat Zitat von ThePump
    Ich mache es so:

    Push

    Frei

    Pull

    Frei

    Frei

    Beine

    Frei

    da capo

    TP
    ja wenn dir 2 freie tage für deinen rücken langen, mir langt es nicht. und deine erholungspause für den unteren rücken von beine zu rücken ist länger als umgekehrt. obwohl die intensität für den unteren rücken am push tag höher ist.

  4. #14
    Moderator
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    35.552
    Schon, aber sehr langsame negative bei hohen Wdh-zahlen und evtl. noch halten in der Endposition ist schon ne feine Sache.
    Sollte man evtl. in der Hinsicht ergänzen.
    Bitte erst lesen, dann posten: http://www.bbszene.de/bodybuilding-f...30#post2466230

    Daten:
    1.88, 104Kg, ca. 9% KF
    Bankdrücken: 20*145 (PITT), 1*185
    Kreuzheben: 20*230 (PITT), 1*270

    "Zunächst Unvorstellbares wird sich einst...
    in unverschleierter Pracht offenbaren
    ."
    Galileo Galilei

  5. #15
    BB-Leicht-Schwergewicht Avatar von ThePump
    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    5.928
    Könnte man für eine bestmögliche Förderung der Kapilarisierung also sagen, dass es im Kraftausdauerbereich (der ja regelmäßig als letzter der drei Bereiche in einer Trainingseinheit abgedeckt wird und bei dem die Gewichte keine große Rolle mehr spielen) hauptsächlich auf die Dauer des Satzes ankommt als auf die Anzahl der Wdh?

    TP

  6. #16
    Sportstudent/in Avatar von jensjung
    Registriert seit
    05.01.2008
    Beiträge
    1.337
    Zitat Zitat von ThePump
    Könnte man für eine bestmögliche Förderung der Kapilarisierung also sagen, dass es im Kraftausdauerbereich (der ja regelmäßig als letzter der drei Bereiche in einer Trainingseinheit abgedeckt wird und bei dem die Gewichte keine große Rolle mehr spielen) hauptsächlich auf die Dauer des Satzes ankommt als auf die Anzahl der Wdh?

    TP
    würde ich nicht so sagen. wenn du den ganzen satz 1wdh statisch 1min lang hälst hat es mit sicherheit eine andere auswirkung als wenn du 30 wdh in der minute machst. m.m.n. kommt es sowohl auf die dauer als auf die kadenz an

  7. #17
    BB-Leicht-Schwergewicht Avatar von ThePump
    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    5.928
    Okay, eine Wdh. ist natürlich ein extremes Beispeil. Aber 10 langsame könnten 20 zügige ersetzen?

    TP

  8. #18
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    569
    Ja, ich bin überzeugt, dass die Satzdauer entscheidender ist als die Anzahl der Wdh.

  9. #19
    60-kg-Experte/in Avatar von grandos
    Registriert seit
    19.09.2003
    Beiträge
    235
    interessante Diskussion der Experten hier.

    Mich würde noch interessieren was ihr bezüglich des Volumens sagt, sprich wenn man das Volumen zb um eine Übung a 3 Wdh erhöht?

    lg

  10. #20
    60-kg-Experte/in
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    205
    Also iwie werd ich aus dem Text nicht so ganz schlau. Anscheinend fordert man die ganze Muskelbandbreite besser durch verschiedene Wiederholungszahlen ( oder eben Spannungszeiten) --> ok . Also an einem Trainigstag für z.B. Beine eine Übung mit 2-6 Wdh eine mit circa 10 un eine mit circa 20. Das sind dann aber 3 Übungen für einen Muskel wie z.B Quadrizeps.
    Ich halte mein Training zur Zeit so, dass ich nur wenige verschiedene Übungen pro Muskelgruppe mache. Wie kann ich also das System umsetzen?
    Ist es genausowirksam innerhalb einer Übung zu periodisieren?
    Z.b.: Kniebeugen
    1.Satz 20-25 Wdh
    2.Satz 12-15 Wdh
    3.Satz 8-12 Wdh
    4.Satz 2-5 Wdh

    Kniebeugen ist zur Zeit neben Wadenheben und Kreuzheben die einzige Beinübung.

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Innereinheitliche Periodisierung vs Klassische Periodisierung
    Von diskuswerfer im Forum Klassisches Training
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 23:48
  2. Ganzkörperplan-Innereinheitliche Periodisierung ok?
    Von pummipapu im Forum Klassisches Training
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 14:30
  3. Innereinheitliche Periodisierung und WKM
    Von Faifer im Forum Anfängerforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 08:07
  4. Innereinheitliche Periodisierung?
    Von Der müde Luke im Forum Klassisches Training
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 22:49
  5. innereinheitliche periodisierung
    Von str8edge im Forum Klassisches Training
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 16:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele