Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    75-kg-Experte/in Avatar von Farid-Gang-Bang
    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    320
    Zitat Zitat von lupus
    Was ist denn jetzt los? Da beginnst Du eine Diskussion, gehst mit voller Front auf Dir Unbekannte los und wenn es um Dich selbst geht, blockst Du ab? Und genau damit habe ich gerechnet.

    Da kann ich ja auch direkt mal ganz tief in die Klischeekiste greifen. Hm, was finden wir denn da in dem Fall. Ah hier, das könnte Deine Größe haben:

    60-KG-Experte. Viel Gedanken, aber keine Taten. Keine Erfole, kaum Praxis-Erfahrung. Usw. usf. Wahrscheinlich drückst Du nicht mal 150 auf der Bank. #popcorn

    Danke für das Gespräch
    auch wenn man "nur" 100 auf der bank drückt, heisst das dann das man keinee praxis erfahrung hat?

  2. #12
    Sportstudent/in Avatar von lupus
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    1.406
    Jaaa genau, außerdem zählen hier noch der Oberarmumfang und der Körperfettgehalt, alle anderen sind ikuhmäßig nicht auf der Höhe des Bodybuildings... #popcorn


    Klischees sind schon was Feines

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    49

    Ein interessanter Beitrag, wenn auch für mich persönlich nicht neu.
    Wenn ich mal von den Bankdrücken Standpunkten absehe wäre in diesem Zusammenhang folgende Feststellung interessant.
    Wann ist eigentlich ein schweres Krafttraining schwer?
    Würde man eine Umfrage im Forum machen (falls nicht schon gewesen), so würden bestimmt mehr als die Hälfte aller Forenmitglieder von sich behaupten sie trainieren schwer.
    Ob BBler oder K3Kler, ob aktiver Wettkämpfer oder Freizeitsportler, ob Fortgeschrittener oder Anfänger, die meisten würden behaupten sie trainieren schwer.
    Bleibt die Frage für jeden einzelnen, ab wann ist das eigene Krafttraining eigentlich schwer?


  4. #14
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    59
    jaaa xD man kann nemlich schwer intensiv oder schwer kraftmäßig trainieren xD

    nein spaß habe mir den spaß gemacht und den thread durchgelesen =) ich finde die beiträge von lupus echt gut eig klingt alles sehr plausibel und ich persönlich verzicht auch nicht auf tier. eiw. usw und das dass fleisch beim mensch vor dem getreide da war ist wohl klar oder ? ^^

    zu den knorbel geschichten und schweres train, ich hatte die erfahrung gemacht bei den kniebeugen. es gab eine zeit da bin ich immer mit extremen gewicht bis runter zum boden (fast xD) gegangen meine muskulatur hat es voll bewältigt aber nach einer zeit bekamm ich knie shcmerzen etc ... und ich fing an zu überlegen ...

    nehm wir an wir sind 100 prozent gesund keine probleme nichts ! Und es ist klar das muskeln im vergleich zum knorbel etc deutlich schneller wachsen, ist es da nicht einfach logisch im bezug auf schweres krafttraining (1-6 wdh ums mal zu deifinieren)
    das die technik und sauberkeit im totalen vordergrund steht ???

    wenn man die übungen sauber und korekt macht sollten auch keine probleme entstehn ?? oder denke ich da falsch ??

    ich seh immer wieder "experten" die beim kreutzheben soooooo ein krum rücken haben beim bankdrücken soooo ins hohlkreutz gehn oder beim kniebeuge die beine sonst wo und schief stehn haben !

    ich mache die kniebeuge jetzt so das ich im winkel auf ein bisschen mehr als 45 grad komm und meine beine profitieren jetzt dd deutlich mehr und ich habe vorallem keine schmerzen mehr

    wenn man mit guter technik und schweren gewicht an die sache geht denke ich ebenfalls das knorbel und sehnen eher dd gestärkt werden als eher abgenuddelt

    man ***** hab mich voll hier versinken lassen

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    47
    guter Text, eine Frage bleibt mir aber noch.

    Die Aussage war ja vereinfacht "Der passive Bewegungsapperat wächst mit der Belastung ".

    Wieso sind Personen mit schweren Übergewicht häufiger von Knieproblemen etc. betroffen? Laut Text würden sich Knochen, Gelenke usw. doch der Last "anpassen"?
    Oder spielt die unterschiedliche Art der Belastung eine Rolle, die den Unterschied ausmacht ?

  6. #16
    75-kg-Experte/in Avatar von EscO´
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    476
    Super Text! ich bedanke mich herzlich das du diese informationen zur verfügung gestellt hast! Habe immer schon die positiven seiten des Krafttrainings propagiert und sehe mich in meinen früher mit halbwissen getätigten aussagen bestätigt! der sport hält uns einfah fit! super!

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von co-caine-76
    Wieso sind Personen mit schweren Übergewicht häufiger von Knieproblemen etc. betroffen? Laut Text würden sich Knochen, Gelenke usw. doch der Last "anpassen"?
    Oder spielt die unterschiedliche Art der Belastung eine Rolle, die den Unterschied ausmacht ?
    Ich denke genau hier liegt der Unterschied. Wo man Beim Krafttraining gezielt Pausen und Regenerationsphasen einbaut, hat ein stark übergewichtiger Mensch eine Dauerbelastung. Sein Gewicht drückt sekunde für sekunde auf die Knochen. Hierzu kommt die meist stark mangelhafte Ernährung übergewichtiger Menschen.
    Zum Thema pflanzliche Ernährung wäre soviel besser kann ich aus Erfahrung nur eines sagen: Meine Schwester bekam durch ihre jahrelang vegetarische Ernährung einen starken Eisenmangel im Blut. Dieser kann nichtmal mehr durch Tabletten ausgeglichen werden. Laut ihrer Ärztin ist sie kein Einzelfall. Im Gegenteil: Solche meist lange unbemerkten Erkrankungen kommen bei Veganern&Vegetariern nur allzuoft vor.
    Gruß dnns

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2012
    Beiträge
    26
    #popcorn

  9. #19
    Eisenbeißer/in
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von co-caine-76
    guter Text, eine Frage bleibt mir aber noch.

    Die Aussage war ja vereinfacht "Der passive Bewegungsapperat wächst mit der Belastung ".

    Wieso sind Personen mit schweren Übergewicht häufiger von Knieproblemen etc. betroffen? Laut Text würden sich Knochen, Gelenke usw. doch der Last "anpassen"?
    Oder spielt die unterschiedliche Art der Belastung eine Rolle, die den Unterschied ausmacht ?

    Personen mit "schwere[m] Übergewicht" sind selten gesund. Die im Volltext zitierten Studien beziehen sich auf Gesunde (insb. in Bezug auf den Stoffwechsel).

    on topic:

    4. Keine Steroide
    Die wohl interessanteste Studie für unsere Belange dürfte wohl die Folgende sein:
    Granhed, Johnson & Hansson: The loads on the lumbar spine during extreme weight lifting. Spine 1987; 12, 146-149.

    Diese Studie der Uniklinik Göteborg an Weltklasse-Powerliftern belegt, dass bei diesen je nach Leistungsstufe eine 30-60 %ige Zunahme der Knochendichte im Vergleich zur nicht schwer trainierenden Kontrollgruppe stattgefunden hat. Ein eindeutiger Beleg für die Hypertrophie der Knochen durch schweres Krafttraining!
    ?

  10. #20
    Flex Leser Avatar von Schiffsjunge
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    4.668
    Zitat Zitat von dnns Beitrag anzeigen
    Meine Schwester bekam durch ihre jahrelang vegetarische Ernährung einen starken Eisenmangel im Blut. Dieser kann nichtmal mehr durch Tabletten ausgeglichen werden.
    Warum soll ein Eisenmangel nicht mehr ausgeglichen werden können?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BB Mythen zerstört ?
    Von Daxearo im Forum Ernährung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 18:13
  2. Knochen/Bänder/Gelenke
    Von afred325 im Forum Medizinisches Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 18:19
  3. Eiweißbausteine zerstört?
    Von BigCole im Forum Supplements
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 14:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele