Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 56
  1. #41

  2. #42
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    374
    Man man man , ab jetzt schmeiss ich die E's ohne vorher ne vodka flasche leer zu machen

  3. #43
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    18
    alkohol ist voll daneben.....wer den sport wirklich ernsthaft betreibt wird um tage zurückgeworfen und das zieht doch nur runter!!!!!!!

  4. #44
    Sportstudent/in
    Registriert seit
    29.04.2002
    Beiträge
    1.212
    Was mich die ganze Zeit schon umtreibt, ist die Frage, warum gerade am Tag nach einem Saufgelage - trotz Kater - die Libido mitunter ungewöhnlich stark ausgeprägt ist. Würde nicht so richtig mit dem Testo-senkenden Effekt zusammenpassen.

    Oder handelt es sich heirbei noch um die nachwirkende Enthemmung/den entspannenden Effekt von Alk auf Körper/Geist ...?

    Gruß

  5. #45
    Eisenbeißer/in Avatar von schnuggieputzie
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    896
    Aus aktuellem Anlass bringe ich das Thema mal kurz auf Augenhöhe.
    Es ist die mir bislang beste bekannte Abhandlung dazu.
    ------------------------------------------------
    "Je weniger man mit der Außenwelt zu tun hat desto freier verfügt man über sich selbst." Youhandeau

  6. #46
    Sportstudent/in Avatar von kezual
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    1.817
    Was mich die ganze Zeit schon umtreibt, ist die Frage, warum gerade am Tag nach einem Saufgelage - trotz Kater - die Libido mitunter ungewöhnlich stark ausgeprägt ist. Würde nicht so richtig mit dem Testo-senkenden Effekt zusammenpassen.

    genau diese frage stell ich mir immer wieder auch wenn ich mal gesündigt habe


    könnte man also sagen dass die ganze woche training fürn ***** war wenn man sich am wochenende die kante gibt?

  7. #47
    Sportstudent/in Avatar von tarock
    Registriert seit
    23.05.2007
    Beiträge
    1.211
    @ilpadre
    ich finde es sehr gut das du dir so viel mühe machst
    weiter so

  8. #48
    BB-Schwergewicht Avatar von dennis79
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    6.304
    Zitat Zitat von kezual

    könnte man also sagen dass die ganze woche training fürn ***** war wenn man sich am wochenende die kante gibt?
    Dann wäre ich gar nicht mehr da.
    "We are all worms, but I do believe that I am a glow-worm."
    - Winston Churchill

  9. #49
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    78
    Ich habe hier noch keinen Verweis auf folgenden Artikel gefunden - ganz interessant:

    Alkohol als Aphrodisiakum? Studie beweist hormonelle Wirkung
    (http://science.orf.at/science/news/65087)

    In den medizinischen Wissenschaften ging man bis dato davon aus, dass starke Alkoholisierung zur Minderung des Testosteronspiegels führe. "Stimmt nicht", meinen amerikanische Forscher nun in einer aktuellen Publikation. Sie fanden heraus, dass der Konsum von Alkohol unter gewissen Bedingungen auch das Gegenteil auslösen kann: Nämlich einen sprunghaften Anstieg des Sexualhormons.


    Mit diesem Ergebnis haben Robert H. Purdy und seine Mitarbeiter vom Scripps Research Institute eine Regel widerlegt, die bislang als universell gültig angesehen wurde.

    Die Versuche wurden zwar an Ratten durchgeführt, die amerikanischen Forscher spannen aber auch eine interpretative Tangente zum menschlichen Verhalten: Damit könne etwa die Zunahme von Aggression oder Libido bei Trunkenheit erklärt werden, so die Wissenschaftler.



    "Ethanol Increases Testosterone in Rat Brain"
    Die Studie "Acutely Administered Ethanol Participates in Testosterone synthesis and Increases Testosterone in Rat Brain" von Ahmed A.- Alomary, Robert H. Purdy et al. wurde in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins "Alcoholism: Clinical & Experimental Research" (BAND 27, Nummer 1, auf den Seiten 38-43) veröffentlicht.
    Alcoholism: Clinical & Experimental Research



    Bisherige Studien relativiert



    Die Wirkung von Alkohol auf den Hormonhaushalt von Mensch und Tieren ist ein intensiv untersuchtes Forschungsgebiet. Die überwiegende Mehrzahl aller bislang vorgenommenen Studien kam zu folgendem Ergebnis: Alkohol senkt die Ausschüttung von Testosteron.

    Das Forschungsteam um Robert H. Purdy konnte nun zeigen, dass dem nicht immer so sein muss. Im Gehirn und Blut von Ratten konnte eine Zunahme von Testosteron nachgewiesen werden.



    Testosteron
    Testosteron wird oft als "das männliche Sexualhormon" bezeichnet. Diese Bezeichnung ist insofern irreführend, als es auch im Blut der Frau nachzuweisen ist, allerdings in geringeren Konzentrationen. Die Bildung erfolgt in den Hoden bzw. Eierstöcken, der Nebennierenrinde sowie in der Leber. Testosteron bewirkt bei beiden Geschlechtern eine Vermehrung der Muskelmasse, eine Senkung des Cholesterinspiegels sowie eine Steigerung des Eiweißaufbaus. Beim Mann sind die Spermatogenese sowie Muskel-, Stimmband- und Genitalwachstum direkt von diesem Hormon abhängig.



    Das Nachweisprinzip



    Purdy und seine Mitarbeiter verabreichten im Rahmen ihrer Studie Ratten eine Dosis von 2g Ethanol/ kg Körpergewicht. 30 Minuten danach wurde der Testosterongehalt im frontalen Cortex sowie im Blutplasma gemessen.

    Die direkte Wirkung auf den Stoffwechsel wurde mit einer besonderen Form des Alkohols erreicht, bei dem Deuterium - ein Wasserstoffatom mit einer höheren Masse - anstelle eines "normalen" Wasserstoffs eingebaut wurde. Der Nachweis erfolgte dann per Massenspektrometrie.

    Ergebnis: Vervierfachung des Hormonspiegels



    Das Ergebnis: die untersuchten Nager wiesen einen sprunghaften Anstieg der Testosteronproduktion im Gehirn (Faktor vier) und Blut (Faktor drei) auf. Die amerikanischen Forscher zeigten sich darob sehr überrascht:

    Ihr Ergebnis stehe nicht nur im Gegensatz zum bisherigen Status quo des Wissens, sondern auch zu Studien, die die selbe Arbeitsgruppe an einer anderen Rattenspezies durchgeführt hatte.

    Konsequenzen: Weitere Parameter von Bedeutung



    Robert Purdy schließt daraus, dass die Gleichung "Alkoholkonsum reduziert die Reproduktionsfähigkeit" bisher zu undifferenziert angenommen worden sei. Offensichtlich seien auch weitere Parameter (Dosis, individuelle Physis etc.) zu berücksichtigen, so Purdy.

    Der Forscher weiter: "Unsere Studie hat gezeigt, dass der Konsum von Alkohol - zumindest unter gewisssen Bedingungen - den Testosterongehalt in Gehirn und Blut akut erhöhen kann. Dies kann wiederum zu gewissen Verhaltenseffekten führen, die mit dem Testosterongehalt verbunden sind: So etwa erhöhte Libido oder Aggression."

    Von Ratten und Menschen



    Purdy schreckt auch nicht davor zurück, die Ergebnisse auf den Menschen umzulegen: Die widersprüchlichen Resultate von verschiedenen Tierstudien könnten auch ähnliche individuelle Differenzen beim Menschen widerspiegeln, so der Studienautor.

    Ambivalente Wirkung ...



    Dass Alkohol durchaus ambivalente Wirkungen auf den Organismus haben kann, zeigt auch eine weitere Studie der aktuellen Ausgabe von "Alcoholism: Clinical & Experimental Research": Eine Arbeitsgruppe um Joel Elbich von der Mount Sinai School of Medicine konnte zeigen, dass Alkohol sowohl als Sedativum, wie auch als Stimulans wirken kann.

    ... auch in psychischer Hinsicht



    Damit ist wiederum die Anfälligkeit für Suchtprobleme verbunden: Menschen, die ein Persönlichkeitsmerkmal aufweisen, das als "behavioral undercontrol" bezeichnet wird, verspüren öfter den positiven Effekt des Alkohols (Stimulation, Euphorie). Allerdings sind solche Persönlichkeitstypen auch anfälliger, suchtartiges Verhalten zu entwickeln, so die Conclusio von Elbich und seinem Team.

  10. #50
    75-kg-Experte/in
    Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    426
    Uralter thread aber mit viel Wissen.

    Ich weiss, dass der thread schon ewig alt ist, moechte jedoch die studien meines vorredners aufgreifen und wenn möglich direkt ilpadre um stellungnahme bitten.

    Wenn jemand anders dazu was sagen kann, wäre auch schön : Was sagen neuste studien ? Gibts neue ansichten ? Alkohol ist wirklich so schlecht oder hält es sich in Grenzen ??

    Vielen danke, ich hoffe irgendjemand schaut hier in diesen thread

    mfg mymio

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 18:53
  2. Alkohol
    Von Terminator710 im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 13:29
  3. Alkohol!!!!
    Von Alexschwarz25 im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 17:54
  4. alkohol+Bodybuilding??
    Von iron_DoGGy im Forum Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 15:13
  5. alkohol
    Von seppi999 im Forum Bodybuilding Allgemein
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 15:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele