Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 133
  1. #71
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.08.2005
    Beiträge
    18
    Auf Stoff sind profis in sämtlichen Bereichen des Sports ( sowohl Profi als auch Amateur und im schlimmsten Fall sogar Hobby Sportler ).
    Es gibt aber selten Sportarten, bei denen es so offensichtlich ist, daß die erbrachte Leistung nicht auf natürlichem Wege zustandegekommen ist! Als Krönung, wird dann auch noch überall betont und hervorgehoben, daß keine positiven Tests bei einer Meisterschaft gemacht wurden und die Herren und Damen ( speziell die Damen die eigentlich schon mehr Herren sind ) nur durch die Hilfe von RHT und Eiweiss so stark ( und die Stimme so tief ) geworden sind.
    Vielleicht jetzt ein bißchen off, aber im Prinzip sicher kein unerheblicher Punkt warum die Akzeptanz des BB in der breiten Öffentlichkeit nicht vorhanden ist ( bzw. sein muß ).
    Wenn man sich mit dem Underdog Status zufrieden gibt ( was ich richtig finde ) dann is ja gut so !
    Was auch noch so ein Punkt wäre, ist ein Problem, daß sicher in allen Sportarten gleich stark zu finden ist. Warum muß es für eine ohnehin schon kleine Gruppe noch x Verbände geben die im Grunde ein und das selbe Ziel verfolgen !?!?!?
    Die ohnehin schon kleine Fangemeinde wird so nur noch weiter zerissen !
    Im Prinzip geht es um eine Handvoll an Funktionären die in ihrer Eitelkeit gekränkt wären konnten sie sich nicht mehr Präsident, Obmann,.... schimpfen und verhindern so allzu oft konstruktive gemeinsame Lösungen !
    Das wär doch mal ein Ansatz alle Kräfte auf ein gemeinsames Ziel zu fokusieren ......

  2. #72
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    81
    ...also ich finde Foren eine sehr gute Sache, wo sonst hat man die Möglichkeit so schnell was von Meisterschaften zu erfahren wie dort (Sportrevue? Verband?)Ich weiß noch genau wie lange man Anfang der 90er auf die Resultate der Mr.O warten musste )
    Ích hätte mir gewünscht das zu meinem ersten Wettkampf (2001) auch schon eine so umfangreiche Berichterstattung mit Bildern erfolgt wäre.
    Sicherlich kann man es nie dem einzelnen Athleten Recht machen - Meinungen sind immer eine sehr objektive Angelegenheit - das wird auch oft bei Entscheidungen der Kampfrichter deutlich.

    Zum Verband kann ich nur sagen - ein echter Scherbenhaufen. Ich war gerade nochmal auf der Hompage, die Meisterschaften absolut veraltet und nicht auf dem neuesten Stand. Mich wundert es echt nicht das einige den Verband wechseln....

  3. #73
    Men`s Health Abonnent Avatar von Shana
    Registriert seit
    07.10.2000
    Beiträge
    2.010
    Ich glaube nicht das Athleten den Verband wechseln nur weil deren Homepage nicht passt.. Vor allem wenn man sich die HP anderer Verbände anschaut im Vergleich zu der des DBFV. Hauptsache viel bling-bling und geglitzer, dafür wenig Information über Startbedingungen usw.

    Und es wäre schön wenn man das Thema Anabolika hier mal rauslassen könnte.


    Edit: Paul, supertoller Beitrag!!

  4. #74
    Sportbild Leser/in
    Registriert seit
    03.05.2004
    Beiträge
    70
    Vielleicht sollten sich mit Themen dieser Art auch einfach mal Menschen auseinandersetzen die diese Thematik überblicken, sie verstehen und entsprechend handeln können. Ich spreche hier von einem ausgewiesenen Experten in Sachen Kommunkationsplanung, strategischen Marketing und PR.

    Wenn es die Verbände in Deutschland nicht schaffen sich auf einem professionelleren Niveau zu organisieren ist längerfristig auch nicht mit einer positiven Veränderung zu rechnen.

    Im Gegenteil wird sogar eine Verschlechterung eintreten. De facto führt die zusätzliche Vermarktung per Live-Berichterstattung in allen anderen Segmenten nicht zu einer Zuschauerschwund bei Veranstaltungen. In der Welt des Bodybuilding soll das anders sein?

    Die Thematik muss längerfristig gesehen werden. Indem man durch Live-Berichterstattung, Online Communitys und sonstigem den Sport mehr Menschen zugänglich macht schafft man es vermutlich längerfristig das bislang extreme Nischendasein zu beenden und eine Veränderung der Dinge einzuleiten. Der spingende Punkt ist doch das unglaubliche Potential das sich durch einer größeren Bekanntheit ergibt, hinsichtlich Merchandise etc.

    Was verdient man denn Brutto an einem "Vor-Ort-Zuschauer" nach Abzug aller Kosten? Im besten Falle 10-20 EURO, wobei das vermutlich noch sehr hoch angesetzt ist. Das Potential das sich durch breite Zugänglichkeit zum Sport durch andere Maßnahmen ergibt ist um ein vielfaches höher. Darüber sollte man mal nachdenken.

    Umgekehrt generieren die Communitys längerfristig einen höheren "Vor-Ort Anteil", einfach dadurch das der Bekanntheitsgrad gesteigert wird und sich dadurch entsprechend der Kundekreis immens vergrößert. Im Zuge dessen sollte man eben auch die Bewerbung von Veranstaltungen professioneler vorantreiben, von ausgewiesenen Marketing Experten. Es kann und darf doch nicht wahr das noch nicht einmal auf den Seiten der Verbände die aktuellen Veranstaltungsdaten zu erfahren sind. Das wäre so die minimal Anforderung.

    Solange das Bodybuilding seitens der "Betreiber" in Deutschland nicht besser und professioneler organisiert wird ist in diesem Markt mit keiner Verbesserung zu rechnen. Man braucht sich doch nur die Amerikaner anschauen, die machen es richtig und die betreiben "kurioser" Weise die Live-Berichterstattung in extremo und unterstützen die Communitys unmittelbar mit Infomartionen und Bildmaterial...

    Ich hoffe ich konnte auf die schnelle zumindest einige der Beteiligten zum kurzen "innehalten" bewegen und vielleicht sogar dazu sich das Ganze nochmal durch den Kopf gehen zu lassen.

    Auch "Bodybuilding" unterliegt den Gesetzen der Marktwirtschaft, und nur wenn man sich diesen stellt hat man die Chance das Ganze potential freizusetzen. Alles andere ist vergebene Lebensmühe. Man muss verstehen wie der Markt funktioniert.

    Zum Verständnis mal pro Forma auf das Wesentliche reduziert:

    je mehr Communitys und je mehr Live-Berichterstattung
    desto größer der Bekanntheitsgrad
    desto mehr Merchandise Verkäufe
    desto attraktiver für Sponsoring
    desto höher die Einkünfte durch Sponsoring
    etc.


    Besten Gruß


    Zitat Zitat von Becht
    Hallo herr jordan....

    Oje.... vor allem bei der sache mit dem fussball merkt man das du rein garnichts verstanden hast... denn es ging mir nicht um die realitaet und auch nicht ums geldverdienen sondern um die tatsache das einfach die menschen eine sache unbedingt sehen wollen! Und wenn davon kein livebericht existiert dann gehen nunmal mehr zur liveveranstaltung ins stadion.
    Natuerlich sind in dem fall die medien ganz wichtig... wie auch im bodybuilding. Wer sagt denn bitte das keine fotos und berichte gemacht werden sollen?????
    Es kann einzig und allein nicht sein das gesagt wird (ich zitiere) : bleibt bei dem wetter daheim ich werde von der meisterschaft live berichten!
    Ich habe auch keinenfalls behauptet das lediglich die foren schuld an dem zuschauerschwund sind.... bitte genau lesen und dann schreien!
    Aber wenn schon lediglich 20-30 zuschauer nicht zu einer regionalen meisterschaft weil sie sich sagen ich seh mir sowieso gleich die bilder und videos im inet an dann kann das schon die gage eines topgaststars sein!
    Und wenn du schon die uebertragungen von anderen sportveranstaltungen ansprichst.... die rechte dafuer kosten einiges..... und hier wird laut geschrien wenn wir darueber nachdenken die rechte bei bodybuildingveranstaltungen zu verkaufen!!!!!!!
    Ja was denn nun???

    Also bitte erstmal nachdenken bevor man drauf los meckert!!!
    Danke

    Schoene gruesse

  5. #75
    Flex Leser
    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    3.527
    Natürlich habe ich auch schon oft über unsere alten Damen und Herren im NRW-Verband geschimpft - aber wer soll es sonst machen? Jeder, der hier meckert, hat das Recht und die Möglichkeit, beim Verband mitzuwirken und es besser zu machen (ich schließe mich ehrlich gesagt da nicht aus - deshalb muss ich mal eine Lanze für unsere Verbandsleute brechen). Aber meckern und selbst Freizeit zu investieren sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

  6. #76
    75-kg-Experte/in Avatar von JayTee
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    283
    Was Paul beschreibt, belegt, wie sehr es auf das Engagement Einzelner ankommt. Der Verband entwickelt leider keine Strategie:
    "What is the IFBB waiting for? I do not understand the lack of any apparent strategy for promoting the future of the sport." (Wolfgang Köllerer)

  7. #77
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2004
    Beiträge
    25
    ..genau Legomeister, die Leute die sich hier einsetzen, Berichte bzw. Bilder in Netz stellen werden dann als Hetzer usw. angegriffen - nur weil sie Ihre eigene Meinung vertreten mit der andere nicht klarkommen....

  8. #78
    Junior ADMIN Avatar von Das Schwäbische Grauen
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    38.479
    Nur mal so am Rande!!!

    Besser wäre es doch wenn der Verband (Amateure) sich nur auf eine Session konzentrieren würde!!!! Und nicht auf 2.
    So Ende anfangs Juli ! Und dann sind auch mehr wie 20 Athleten auf der Bühne!

    (Ps.. da sind wir nach langen Gesprächen in Pula … mit Thomas Holzner, Moni und M. Becht einer Meinung!! )
    Wer Schreib/Tippfehler findet kann sie behalten!



    BITTE stellt mir keine Ernährung & Trainingsfragen mehr über PM.. dazu haben wir das Forum !


  9. #79
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    216
    Zum Verständnis mal pro Forma auf das Wesentliche reduziert:

    je mehr Communitys und je mehr Live-Berichterstattung
    desto größer der Bekanntheitsgrad
    desto mehr Merchandise Verkäufe
    desto attraktiver für Sponsoring
    desto höher die Einkünfte durch Sponsoring
    Man soll nicht immer von dem ausgehen, was man gern hätte oder sehen will.
    Seit Ende der 90iger haben sich Communitys rasant vermehrt. Sind Deine obigen Punkte eingetreten? Nein.
    Bekanntheitsgrad: ja zum Negativen,
    Merchandise: Was?
    Sponsoren: Wo?
    Einkünfte:


    Umgekehrt generieren die Communitys längerfristig einen höheren "Vor-Ort Anteil", einfach dadurch das der Bekanntheitsgrad gesteigert wird und sich dadurch entsprechend der Kundekreis immens vergrößert.
    Jetzt mal ehrlich und ohne Blatt vor dem Mund. Durch was soll der Bekanntheitsgrad steigen? Etwa von den Beiträgen mit den Unterforen Steroidabteilung, Titten und Pornopics? Weißt Du was Außenstehende denken? Weißt Du, dass öffentliche Medien in diesen Foren ständig recherchieren, um wieder Material zu sammeln und das Klischee von hirnlosen Kraftprotzen zu bestätigen? Sicher steigt der Bekanntheitsgrad, aber eher negativ.

    Es geht überhaupt nicht darum Foren abzuzocken oder zu verbieten oder um Millionen. Schon mal was vom Wort "Kulturbeitrag" gehört? So ähnlich wird das gesehen. Als nächstes sollten die Communitys zu einem gewissen Niveau zurückkehren, auch das ist ein Beitrag.

    Mal noch eine unbequeme Frage: Es werden Livestreams gesendet im Forum oder Clips, immer erscheint Werbung. Was wird mit den Einnahmen gemacht? Wird damit BB als Sport unterstützt? Nein, die Kohle wird verbraten für den nächsten Livestream. Also was hat der BB-Sport davon? Die einzigen Nutznießer sind die Leute in der Community Und wenn die BB sehen, hören oder riechen wollen, dann sollen sie auch was dafür leisten.

    Marketingexperten braucht man hier sicher nicht, sondern einfach mal die Einsicht, dass man nicht alles kostenlos haben kann. Ich weiß nicht, ob das zu viel verlangt ist, letztendlich würde es auch mal den Athleten zu Gute kommen, vielleicht mal einen Fahrtkostenzuschuss auszuzahlen o.ä. (Ja das sind schon große Dimensionen) Und diese Jungs und Mädels werden auch irgendwann mal die Schnauze voll haben, wenn nichts bei rüber kommt. Und dann ? Dann könnt ihr einen Livestream von Euerm Maulwurfhügel im Garten senden.
    Aber Leistung will man eben nicht mehr würdigen, ihr seid schon echt arme Wesen.

  10. #80
    Discopumper/in
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    187

    Experten.....

    .
    Diesen Thread nachzulesen ist ebenso mühsam wie (teilseise) amüsant.

    Ich möchte nur auf 2 Beiträge persönlich eingehen :

    @ dissident
    wenn Du einen Strategen in Sachen Kommunikation fragen würdest. So wäre sein erster Einwand, dass Du BB in den USA nicht mit Deutschland vergleichen kannst.

    Die Veranstalter verkaufen die Events im Vorfeld an einen (oder mehrere) Hauptsponsor/en. Die Summen und Größenordnungen sind nicht annähernd vergleichbar mit Deutschen Events. Lange bevor die Veranstaltung stattfindet haben die Organisatoren ihr Geschäft gemacht. Nach den in den USA praktizierten Regeln der kompletten Vermarktung werden auch die Übertragungsrechte an die Medien verkauft.

    Die größtmöglich Verbreitung garantiert dem Hauptsponsor den bestmöglichen Werbeerfolg. Das ist das US Marketing-Prinzip.

    Was die Deutschen Foren betreiben ist zum größten Teil Piraterie und Schleichwerbung. Hinter jedem Forum steht eine Marke oder ein Shopsystem, die auf Kosten einiger zahlender Sponsoren sämtliche Sportevents für ihre Zwecke ausschlachten.

    Ich nenn mal ein Beispiel : Ein Sponsor, der mit einem Geldbetrag eine Meisterschaft unterstützt, steht am Tage X vor einer Halle, die nur zu einem Drittel oder noch schlechter gefüllt ist. Dieser Sponsor wird sich fragen ob sein Geld in Zukunft nicht besser anderweitig angelegt ist. Unmittelbar nach dem Event stellt er zusätzlich fest, dass Forum XY (mit dem angeschlossenen Shop XYZ) zum Nulltarif mit der Veranstaltung wirbt, die er finanziell unterstützt hat !

    Was glaubst Du wie es um die Motivation eines solchen Sponsors in Zukunft bestellt ist ?

    Was immer hier geschrieben wurde. Es ist ein Fakt : die Überpräsenz der Foren mit tausenden von Bildern minderer Qualität schadet dem Sport und entzieht ihm die finanziellen Mittel.

    Ohne die finanziellen Mittel allerdings wird sich die Qualität und Attraktivität der Events weiter verschlechter. Wenn es da überhaupt noch etwas zu verschlechtern gibt.

    @ Legomeister

    ich bin überzeugt, dass es eine Menge kompetenter Leute gibt, deren Herz so sehr an BB hängt, die Bewegung in den Sport bringen könnten. Man muss sie nur lassen. BB scheint die einzige Institution zu sein in der vorzeitiger Ruhestand ein Tabu-Thema ist ..

    ===============

    Der Brüller dieses gesamten Threads ist allerdings der Vergleich zwischen Wagner-Opern und BB. Äpfel und Birnen sollte man bekanntlich nicht vergleichen.

    Der Besuch einer Vorstellung auf dem Grünen Hügel in Bayreuth ist bekanntlich das gesellschaftliche Top-Ereigniss in Deutschland. Herren im Smoking und Damen in großer Abendrobe versuchen krampfhaft von der TV-Kameras von "Tagesschau" oder "Heute" erfasst zu werden, während sie den gleichen Saal wie die Bundeskanzlerin betreten. Sehen und Gesehen werden! Da ist Public Viewing ein Muss und das Internet nimmt hier eine ganz andere Position ein.

    Ich bin kein Opernfan...ich frag mich aber ernsthaft ob der Vater dieses absurden Gedankens das optisch (aber vor allem akustische) Live-Erlebniss einer Wagner Aufführung mit einer BB-Meisterschaft vergleichen will ?

    Ich hoffe seine Fantasie reicht nicht soweit sich Frau Merkel in einer Pumperhose vorzustellen.

    Wer weiß ?

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tampa Pro Bodybuilding Weekly Championships 2008
    Von Steven Klippstein im Forum Profi Wettkämpfe
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 17:34
  2. 2008 Gnc Ifbb North American Bodybuilding And Figure Championships
    Von Steven Klippstein im Forum Internationale Amateur News
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 13:45
  3. 10Jahre Handball,6Jahre Fittness halbes Jahr Bodybuilding
    Von Nightfighter im Forum Bilder von mir ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 03:00
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.12.2004, 15:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele