Werbung


Philosophie auto-regulierten Hochfrequenztrainings

An Facebook sendenTwitternSende an StudiVZDruckenAn einen Freund sendenShare
Geschrieben/Gepostet am 11. April 2016 von Christian Zippel
Jeden Tag trainieren? Muss das wirklich sein? Nein... Das einzige, was man wirklich muss, ist sterben. Alles andere ist freiwillig, bleibt uns selbst überlassen, liegt in unserer eigenen Verantwortung. Da stellt sich schnell folgende Frage... Was lohnt sich zu machen und was nicht?Lohnt es sich, täglich zu trainieren, wenn man etwas in Form kommen und einige Kilogramm Muskelmasse aufbauen, ansonsten aber seine Zeit sparen will? Nein. Wer aus rein kosmetischen Gründen und der allgemeinen Fitness wegen trainiert, der wird auch mit niederfrequentem Training zufriedenstellende Resultate erreichen – wie auch so viele andere zuvor.Lohnt es sich, täglich zu trainieren, wenn man den eigenen Körper nur als besseren Durchlauferhitzer für den eigenen Geist ansieht? Nein...Wer so denkt, der wird stets immer nur so leben, dass er gerade so nicht stirbt. Fast Food, Kaffee, Nikotin, Alkohol und eine gute Krankenversicherung erscheinen da vollkommen ausreichend.Ist auto-reguliertes HFT das einzige Trainingssystem um groß und stark zu werden? Absolut nicht. Es gibt viele gute Vorgehensweisen, um eine weit überdurchschnittliche Entwicklung zu erreichen. Tatsächlich ist es sogar so, dass Systeme sekundär sind. Worauf es wirklich ankommt, ist der Athlet, der es durchführt: Jedes System ist immer nur so gut, wie der Mensch, der es mit Leben erfüllt.Wann lohnt sich HFT denn überhaupt?Für viele Menschen ist das Training an sich reine Mühsal, eine nervige Notwendigkeit, um einen schönen, großen und starken Körper zu erlangen. Viele greifen zu kosmetischen und pharmazeutischen Hilfsmitteln, um sich den harten Weg der körperlichen Vervollkommnung zu erleichtern.Der Körper ist für sie nur ein Aushängeschild des Geistes. Ein selbsterschaffenes, personifiziertes Kunstwerk, das durch Blut, Eisen und Schweiß erschaffen wurde – zum Ruhme der eigenen Persönlichkeit. Dahinter steht das verbreitete dualistische Denken der westlichen Welt: Der Körper sei nur eine sterbliche, formbare Hülle und in diesem hause unsere gar göttliche, unsterbliche Seele.Eine Beschäftigung mit dem rein Körperlichen gilt als narzisstisch, als Zeitverschwendung, als profan. Wen interessiert schon die sterbliche Hülle? Einzig die Tiefe des Geistes sei beachtenswert und wer sich doch um die Oberflächlichkeit des Körpers kümmert, der ist entweder ein Künstler des eigenen Fleisches (ein BBler), um sich in der Disco oder auf der Bühne zu präsentieren, im horizontalen Gewerbe tätig oder einfach nur ein fehlgeleiteter Mensch, der nicht in unsere Gesellschaft passt.Unsere vergeistigte GesellschaftDer körperlichen Entwicklung wird in unserer Gesellschaft kaum Bedeutung beigemessen – allenfalls für kommerzielle Interessen und zur Freizeitbeschäftigung darf sie herhalten. In der Schule kaum beachtet, in der Ausbildung/im Studium minimiert und im Beruf vollkommen verdrängt, im „Ruhestand“ ein Fremdwort.Wenn man sich schon zu einem Training hinreißen lässt, dann muss es so effizient wie möglich sein, maximalen Spaß und Fortschritt bringen und zu lange dauern sollte es schon gar nicht.
...

Wenn Dir unsere Seite gefällt, so schaue Dich in folgenden Partnershops um! Danke!

BBSzene Shop - Erste Wahl für Eiweiß, Kreatin, Bekleidung, DVDs etc. zu Toppreisen!
Hardcore Shop - Fatburner und Prohormone! Versand ohne Zollprobleme.
Hantelshop - DER Shop für Hanteln, Scheiben, Geräte, Kardio mit Tiefstpreis-Garantie!
Shirts Shop - Die geilsten Bodybuilding Shirt in der Szene!

Bewerte diesen Artikel!

Sportnahrung-Engel, Trier - Bodybuilding und Fitness Shop
Body Attack - Bodybuilding Shop und Fitness Shop für Muskelaufbau
BMS Shop
Bodylab24.de - Protein Spezialist - Alles am Lager