Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2017
    Beiträge
    11

    Wenig Fette oder Kohlenhydrate?

    Beide Pläne habe ich mir selber erstellt, ganz nach dem Prinzip, was brauche ich alles was hört sich gut an und könnte noch schmecken. Zum LowCarb Plan, kann ich noch sagen, dass ich diesen Erfolgreich 3 Monate durchgezogen hatte (vor meiner 1 jährigen + Pause) und gute Ergebnisse erzielen konnte.

    Aber trotz dessen wollte ich Fragen, was ihr verbessern würdet und welcher der Pläne langfristig besser ist?

    LowFat
    http://fs5.directupload.net/images/170819/xoeehylq.png
    -> Bei dem muss ich sagen (3 Wochen durchgezogen) der hat sich gut angefühlt und war eigentlich mit jeder Mahlzeit zufrieden, Kochzeit ca. 1-2std. gesamt.

    LowCarb Vor 2 Jahren
    http://fs5.directupload.net/images/170819/i6xvfyle.png
    -> Zu Begin dauerhaftes Hungergefühl, 10:00 Mahlzeit ist mir aber zu nervig..

    Gerade frisch geschrieben, 1 Mahlzeit fehlt
    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1503281756.png

    __________________________________________________ ________________________________________________

    Kann ich bei LowCarb z.B. auch so machen, dass ich um den Mittag mehr Fette esse und dafür später am Ende bei dem "Shake" auf die Fette verzichte?

    -176cm
    -100kg
    -19 Jahre
    -2 Jahre, 1 1/2 Jahre pause
    -wieder auf 80 mit 12-14% KFA
    -nach Bildern aus google 20-25%

    Auf eure Tipps freue ich mich schon!!!!

    mfg BK18
    Geändert von BK18 (21.08.2017 um 13:58 Uhr)

  2. #2
    Moderator Avatar von simme
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    13.445
    Ob du ab oder zunimmst entscheidet die Kalorienbilanz
    Du kannst also auch Kohlenhydrate und Fette essen

    Aber alle drei Pläne enthalten viel zu wenig Kalorien und zu wenig Eiweiß

    Weitere Pläne bitte als Forenpost, nicht als Link

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2017
    Beiträge
    11
    Mir geht es primär um das abnehmen. Deshalb auch so wenig Kalorien, beim letzten Plan werde ich am ende ca. auf die 1900Kcal kommen, kann das ja nochmal hochschrauben. Heute Abend schaue ich nochmal // Beides ich weiß, will aber nur eines

  4. #4
    Discopumper/in
    Registriert seit
    14.09.2015
    Beiträge
    120
    Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn auf einen Makronährstoff zu verzichten. Du musst selber gucken was für dich besser funktioniert. Die beste Diät ist die, die man am längsten durchhält, da kann dir keiner Rat geben, jeder ist individuell. Aber es empfiehlt sich definitiv, die Fette nicht unter 0,6g/kg Körpergewicht zu schrauben, da Fett ein essentieller Nährstoff ist. Du brauchst Fett für Hormonbildung / fettlösliche Vitamine etc. Carbs gegen 0 zu schrauben hilft am Anfang sehr gut, allerdings habe ich eine Studie gelesen, in der auf langer Sicht keine signifikanten unterschiede zwischen low carb und low fett festzustellen waren. Lediglich auf kurze Sicht ist low carb besser. Da carbs allerdings für deine Mentalität sowie für deine Leistungsfähigkeit eine wichtige rolle spielen, sollte man (meiner Meinung nach!) auch diese nicht streichen.

    Ich fahre immer sehr gut mit einer ausgewogenen Mischkost, 0,6g/kg BW Fett, 2-2,5g Protein /kg BW und restliche Kalorien in carbs gesteckt. Wie gesagt, du musst herausfinden was für dich am sinnvollsten ist.

    Deine Pläne habe ich mir nicht angeguckt, wenn hier wer Ahnung von Ernährung hat, ist es Simme.
    "Halte dich zu 90% zwischen 8 und 15 WDH auf und du wirst wachsen" - PA

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2017
    Beiträge
    11
    Danke für eure raschen Kommentare, heute Abend schaue ich auf jedenfall nochmal rein und mache mein letzten Plan fertig. Noch habe ich ja eine Mahlzeit offen, in der dachte ich mir, dass ich dort mehr auf Proteins&Carbs statt Fat&Carbs gehe.

    Sollte am Ende also gut auf 1900-2000kcal kommen, Eiweiß 180g ca., Carbs 60-70g und Fat 90g ca. am Ende.

    Will die LowCarb Diät (zu dir SebastianM), 2-4 Monate halten und dann evtl. nach etwas neuem schauen.

    Mein Ziel ist es 15-20kg abzuspecken (80-85kg), dabei wiederum Muskelmasse wieder aufzubauen begünstigt evtl. durch den Memory effekt.
    1. Empfiehlt ihr mir evtl. zum Einnehmen von Kreatin?
    2. Was haltet ihr von einem Cheatday oder Cheatmeal?

    mfg BK18
    Geändert von BK18 (21.08.2017 um 14:08 Uhr)

  6. #6
    Moderator Avatar von simme
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    13.445
    Zitat Zitat von BK18 Beitrag anzeigen
    Mir geht es primär um das abnehmen. Deshalb auch so wenig Kalorien, beim letzten Plan werde ich am ende ca. auf die 1900Kcal kommen, kann das ja nochmal hochschrauben. Heute Abend schaue ich nochmal // Beides ich weiß, will aber nur eines
    Oberste Priorität sollte es sein deine Muskelmasse zu erhalten oder dank Memoryeffekt nebenbei aufzubauen.
    Mit den paar Kalorien wird das wohl nichts...
    Wenn du gleich mit so wenig einsteigst hast du außerdem zum Ende her keinen Puffer mehr um weiter zu reduzieren falls es ins Stocken kommt.

    Du bist noch sehr jung.
    Dein Kalorienverbrauch und Potential zum Muskelaufbau sollte auf dem höchsten Stand deines Lebens sein.
    Limitier dich nicht unnötig weil du am besten Morgen 15 kg abgenommen haben willst.
    Fokussier dich aufs Training und lass es mit der Abnahme langsam angehen.
    Faustregel: 500g pro Woche

    Zitat Zitat von BK18 Beitrag anzeigen
    Will die LowCarb Diät (zu dir SebastianM), 2-4 Monate halten und dann evtl. nach etwas neuem schauen.
    Das ist einer der größten Fehler den Viele machen.
    Consistency is key.
    Such dir etwas was du langfristig durchhalten kannst und bleib dabei.
    Wenn es nicht mehr vorwärts geht, passe die Kalorien an oder beweg dich mehr

    Zitat Zitat von BK18 Beitrag anzeigen
    1. Empfiehlt ihr mir evtl. zum Einnehmen von Kreatin?
    2. Was haltet ihr von einem Cheatday oder Cheatmeal?
    1. Ja

    2. Cheatmeal, ja. Solange es in deine Kalorien passt
    Cheatday, nein
    Geändert von simme (21.08.2017 um 14:43 Uhr)

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2017
    Beiträge
    11
    Okay danke, werde heute Abend aufjedenfall nochmal alles überarbeiten, umschreiben, bzw. mehr an Kalorien dazu nehmen und so mit meine Mahlzeiten größer, umfangreicher gestalten.

    2400-2600kcal insgesamt, sprich pro Mahlzeit knapp 100kcal dazu.

    Weitere Frage, wann sollte ich was essen, ist die aufteilung sonst gut?
    Geändert von BK18 (22.08.2017 um 03:01 Uhr)

  8. #8
    Moderator Avatar von simme
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    13.445
    Schau mal in die Stickies

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2017
    Beiträge
    11
    Aus versehen gelöscht
    Geändert von BK18 (22.08.2017 um 20:23 Uhr)

  10. #10
    Moderator Avatar von simme
    Registriert seit
    18.10.2010
    Beiträge
    13.445
    Wann dazwischen findet dein Training statt?
    Kalorien sind immer noch niedrig, würde mehr Kohlenhydrate einbauen

    Irgendwie isst du ziemlich wenig Gemüse. Zwar mehrere Sorten aber immer nur Mini-Mengen
    Und Eisbergsalat und Gurke zähle ich nicht dazu

    Nimmst du Omega3 Kapseln?

    Und wie gesagt, Pläne bitte als Forenpost!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
 
Folge uns auch auf:
BBSzene on YouTube BBSzene on Twitter
15% GUTSCHEIN SICHERN
Newsletter abonnieren und sparen
NEWSLETTER ABONNIEREN &
BEIM SHOPPEN SPAREN!

Ich bin damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zugeschickt werden: Sportnahrung, Sportgeräte und -kleidung, Diätprodukte. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber My Supps widerrufen.

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK:

exklusive Angebote
Rabattaktionen
Gewinnspiele