Werbung


Lebensmittelaversionen überwinden

An Facebook sendenTwitternSende an StudiVZDruckenAn einen Freund sendenShare
Geschrieben/Gepostet am 31. Januar 2012 von BBSzene Team

"Das ist so ekelig! Niemals kommt mir das auf den Teller."Wir alle haben unsere ganz eigenen Nahrungsmittel-Präferenzen und -aversionen.Einige von ihnen sind genetisch bedingt. Viele jedoch sind erworben. Erstaunlich schnell können sie sich entwickeln und dann für ein ganzes Leben vorhalten. Unsere Umwelt prägt unser Essverhalten enorm: Erziehung, Medien, Gleichaltrige und Zwänge. Sie alle beeinflussen, was wir essen und trinken.Doch geschieht all dies zu unserem Besten?Tatsächlich ist vieles davon kritisch zu betrachten und gehört auf den Prüfstand. Man ist, was man isst – heißt es so schön. Dabei ist vieles von dem, was der Durchschnittsdeutsche sich Tag für Tag einverleibt, mehr als nur fragwürdig. Oftmals schlichtweg Müll. Industriell erzeugte Massenprodukte aus dem Chemie-Labor. Zucker, Stärke, Geschmacksverstärker und allerlei Zusatzstoffe überfrachten unsere Nahrungsmittel. Hinzu kommen erworbene Präferenzen für Süßigkeiten, Alkohol und andere Verfehlungen der Ernährungs-Gesellschaft.Einen wissenschaftlichen Zugang der etwas anderen Art...bietet uns die Disziplin der Ernährungspsychologie. Schlussendlich lassen wir von unseren Gefühlen bestimmen, was wir essen und was nicht. Nur selten vermögen wir mit Verstand Messer und Gabel zu schwingen und den Einkaufswagen zu füllen.Warum ist dies so? Warum brechen wir Diäten ab, obwohl wir abnehmen wollen? Warum verschlingen wir Süßkram, Fast Food und Unmengen von Alkohol, obwohl wir wissen, dass es ungesund ist? Warum ernähren wir uns nicht einfach naturbelassen, ausgewogen und gesund? Warum reichen uns nicht Wasser, Tee und Milch? Weshalb benötigen wir all die künstlichen Getränkeprodukte, die den Markt tausendfach überschwemmen? Wie entstehen die mannigfaltigen Ernährungsstörungen und wie bekommt man sie wieder in den Griff?Jeder Athlet, der sich für die Gesundheit und Entwicklung seines Körpers interessiert, jeder Mensch, der seine Schwächen überwinden und zu einem starken, selbstbestimmten Leben finden will und jeder ernsthafte Trainer sollte sich mit diesen Fragen auseinandersetzen! Entsprechende Literaturempfehlungen für den Einstieg gebe ich am Ende des Artikels.Eigene Erfahrungen mit der LebensmittelpsychologieMir persönlich hat die Auseinandersetzung
...

Wenn Dir unsere Seite gefällt, so schaue Dich in folgenden Partnershops um! Danke!

BBSzene Shop - Erste Wahl für Eiweiß, Kreatin, Bekleidung, DVDs etc. zu Toppreisen!
Hardcore Shop - Fatburner und Prohormone! Versand ohne Zollprobleme.
Hantelshop - DER Shop für Hanteln, Scheiben, Geräte, Kardio mit Tiefstpreis-Garantie!
Shirts Shop - Die geilsten Bodybuilding Shirt in der Szene!

Bewerte diesen Artikel!

Sportnahrung-Engel, Trier - Bodybuilding und Fitness Shop
Body Attack - Bodybuilding Shop und Fitness Shop für Muskelaufbau
BMS Shop
Bodylab24.de - Protein Spezialist - Alles am Lager